Tipp Champions League: Borussia Dortmund – Olympique Marseille

champions_leagDieses Spiel könnte interessant werden, aber nur im Falle, dass die Gastgeber gut gelaunt in dieses Spiel gehen und die Gäste ganz im Gegenteil. Borussia braucht einen überzeugenden Sieg von mindestens 3:0, um Marseille in der Tabelle zu überholen, aber das bedeutet nicht unbedingt die Platzierung in die nächste Runde, weil dies vom Duell zwischen Olympiacos und Arsenal abhängen wird. Borussia befindet sich grundsätzlich in einer schwierigen Lage. Die Gäste würden mit einem Sieg den zweiten Platz sicher haben. Im Velodrome Stadion siegten die Franzosen unerwartet und zwar sehr überzeugend (3:0). Beginn: 06.12.2011 – 20:45

Es ist wirklich schade, dass Borussia zu Beginn der Champions League ihre Chance auf das weiterkommen verpfuscht hat, denn das, was Borussia zurzeit leistet, ist der Platzierung in die nächste Runde der CL definitiv wert oder mindestens der Platzierung in die Europaliga. Leider werden sie sich wahrscheinlich nicht mal in der Europaliga qualifizieren. In der Nationalliga hatten sie einen schlechten Saisonauftakt, aber die Meisterschaft dauert lange und da sind die Fehler erlaubt. In der Champions League standen sie bereits nach den Niederlagen gegen Olympiacos und Marseille auf der Ausgangstür. Ihre Chance haben sie in London bei Arsenal gesucht, was ziemlich undankbar gewesen ist. Jetzt brauchen sie ein kleines Wunder oder sogar zwei, wenn man bedenkt, dass Arsenal entlastet nach Piräus reisen wird. Arsenal müsste nämlich siegen, um Borussia zu „helfen“. In der Meisterschaft leisten die Dortmunder sehr gute Partien und das lässt sie zumindest hoffen, dass sie ihren Teil der Arbeit gut erledigen können. Borussia hatte drei Derbys in Folge gegen die Tabellennachbarn und sie wurde nicht einmal bezwungen. Zwei schwierigere Derbys gegen Bayern und Schalke haben sie zu eigenen Gunsten entschieden und zwar ohne ein kassiertes Gegentor, während sie am Samstag 1:1 gegen die Gladbacher gespielt haben, obwohl sie die bessere Mannschaft auf dem Platz gewesen sind. Sie waren dominant, aber der hartnäckige Gastgeber ließ nicht locker. Aufgrund dieses Remis haben sie die führende Position in der Tabelle, auf der sie nur einen Spieltag verweilt haben,  abgeben müssen. Die Serie ohne Niederlade ist auf neun Spiele gestiegen. Ausfallen werden die verletzten Subotic und Bender, während Schmelzer für dieses Spiel gesperrt ist. Trainer Klopp wird sicherlich mit einer sehr offensiven Besatzung auflaufen. Von Lewandowski, der am Samstag sein 10. Meisterschaftstor erzielt hat, wird man in dieser Begegnung am meisten erwarten.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia Dortmund: Weidenfeller – Piszczek, Felipe Santana, Hummels, Lowe – Gundogan, Kehl – M.Gotze, Groskreutz, Lewandowski – Barrios.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Mannschaft aus Marseille hatte ebenfalls einen schlechten Saisonbeginn, aber nur in der Meisterschaft, während sie in der Champions League brilliert hat. In Piräus haben sie Olympiacos bezwungen, während sie Borussia im eigenen Stadion regelrecht auseinander genommen haben. Nur Arsenal überraschte sie im Velodrome Stadion und zwar durch den Treffer im Finish des Spiels. Al sie im Emirates Stadion einen Punkt ergattert haben, schien das Achtelfinale sicher, aber dann kassierten sie eine Heimniederlage gegen Olympiacos. Sie entscheiden immer noch selbst über ihr Schicksal, aber in Dortmund werden sie es nicht einfach haben. Eine minimale Niederlage wäre auch gut, aber nur im Falle dass Arsenal in Griechenland triumphiert. Darauf dürfen sie sich aber nicht verlassen, weil es zu riskant ist. Die aktuelle Spielform der Franzosen ist nach den Ligaspielen zu urteilen sehr gut und so wurden sie in den letzten zehn Duellen nur einmal bezwungen. In den letzten zwei Runden haben sie gesiegt, zuerst  im großen Derby gegen PSG (3:0) und am Freitag feierten sie einen 2:1-Auswärtssieg gegen Caen. In der Tabelle klettern sie langsam hoch, obwohl sie in ziemlich großem Rückstand auf die führenden Mannschaften sind. Der Sieg gegen Caen kostete sie einer schweren Verletzung des Stürmers Gingac, der ein paar Monaten ausfallen wird. Allerdings gibt es keinen Grund zur Sorge, weil die beiden anderen Stürmer, Remy und Andre Ayew in letzter Zeit sehr viel treffen. Zwei Drittel aller Marseille-Tore in der Meisterschaft haben nämlich diese beiden Spieler erzielt. Mit den Verletzungen und Strafen haben sie keine Probleme. In Caen hat Trainer Deschamps ein wenig experimentiert, wahrscheinlich um einige Spieler für dieses entscheidende Match zu erholen.

Voraussichtliche Aufstellung Olympique Marseille: Mandanda – Azpilicueta, Nkolou, Diawara, D.Traore – A.Diarra, Mbia – Valbuena, Lucho Gonzalez – A.Ayew, Remy.

Borussia hat auf jeden Fall nicht aufgegeben und wird alles tun, um eine Sensation zu schaffen. Auf der anderen Seite dürfen die Gäste nicht taktieren, weil sie auch mit einem ergatterten Punkt ausscheiden können. Alles spricht für ein sehr attraktives und torreiches Spiel in Dortmund.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,96 bei canbet (alles bis 1,86 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010