champions_leagNeben dem großen Duell zwischen Barcelona und AC Mailand sollte unter den Rückspielen des Viertelfinales der Champions League dieses Spitzenspiel auf dem Stamford Bridge sicherlich am spannendsten sein und zwar obwohl die Blues aus London vor acht Tagen in Lissabon einen 1:0-Sieg geholt haben. Die Portugiesen haben nämlich in dieser Saison schon ein paar Mal bewiesen, dass sie auswärts sehr gefährlich sein können, was am besten ein weiterer englischer Verein zu spüren bekommen hat und zwar ManU, den sie übrigens zusammen mit dem schweizerischen Basel schon in der Gruppenphase dieses Wettbewerbs eliminiert haben. Beginn: 04.04.2012 – 20:45

Die Eliminationen vom ManU sollten für Chelsea die beste Vorbereitung dafür sein, die Gäste aus Lissabon auf keinen Fall zu unterschätzen, vor allem weil die Portugiesen jetzt nichts zu verlieren haben und von der ersten Minute an offensiv in Richtung des Tors von Cech loslaufen müssen. Das sollte natürlich auch den Gastgebern passen, da sie in letzter Zeit solch offensive Spiele mögen. Das haben sie am besten am letzten Wochenende in der englischen Liga gezeigt, als sie bei Aston Villa einen 4:2-Auswärtssieg geholt haben. Der Held dieses Spiels ist übrigens der Verteidiger Ivanovic gewesen, der zwei Tore erzielt hat, während Sturridge und Torres jeweils noch ein Tor erzielt haben. Dem erwachten Torres passt offensichtlich viel mehr die Arbeitsweise von Trainer Di Matte, als die Arbeit seines Vorgängers Villas-Boas. Ähnlich ist es auch mit noch ein paar anderen Spielern, wie Mikel, Kalo und Ferreira, die der italienische Fachmann überraschenderweise in Lissabon ins erste Team aufgestellt hat. Das hat sich dann als der absolute Volltreffer erwiesen, denn gerade Kalo hat den einzigen Treffer der Partie erzielt. Aber jetzt sollte der erwähnte Spieler doch wieder auf der Bank bleiben und zwar zusammen mit Drogba, denn Sturridge, Torres und Mata wirken zurzeit viel stärker und gerade dies braucht Chelsea in diesem Rückspiel, während Ferreira vom fantastisch spielenden Ivanovic ersetzt werden sollte. Auch Meirelles beklagt sich über eine kleine Verletzung und im Mittelfeld sollte dann von der ersten Minute an Lampard spielen, während der Rest des Teams der Gleiche wie im Hinspiel sein sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Chelsea: Cech – Ivanović, Luiz, Terry, Cole – Mikel,  Lampard, Ramires – Sturridge, Torres, Mata Werbung2012

Genau wie Chelsea hat auch Benfica am letzten Wochenende in der Nationalmeisterschaft einen Sieg geholt und zwar gegen den direkten Mitkonkurrenten auf den ersten Platz Braga. Die Schützlinge von Trainer Jesus sind vor diesem großen Derby der Tabellendritte gewesen, während Braga auf der Tabellenspitze stand. Aber nach dem 2:1-Sieg ist Braga auf den dritten Tabellenplatz gefallen und Benfica ist  der Tabellenzweite und zwar mit einem Punkt mehr auf dem Konto, während der neue Tabellenführer Porto einen Punkt mehr als die beiden Vereine hat. Da bis zum Saisonende nur noch fünf Runden zu spielen sind, ist es mehr als offensichtlich, dass ein spannender Saisonschluss auf uns wartet, in dem sicherlich auch die Spielform eine große Rolle spielen sollte. Genau deswegen ist es sehr wichtig zu wissen, ob Benfica weiterhin den Wettbewerb in der Champions League fortsetzen wird, die dann sicherlich Priorität hätte. Im Falle eines Ausscheidens würden sich Benfica maximal auf die Nationalliga fokussieren. Die Portugiesen sind nach dem Hinspielergebnis natürlich der zweiten Möglichkeit vielen näher, aber man sollte sie auf dem Stamford Bridge auf keinen Fall abschreiben, vor allem wenn man bedenkt, dass sie nach diesem großen Sieg gegen Braga noch mehr an Selbstvertrauen gewonnen haben. Aber es ist ihnen ja bewusst, dass sie am Mittwochabend ein perfektes Spiel hinlegen müssen, wenn sie gewinnen möchten und das bedeutet, dass sie auch etwas offensiver als vor acht Tagen auf ihrem Luzu Stadion wirken müssen. Somit hat auch Trainer Jesus angekündigt, dass er dieses Mal mit zwei Stürmer starten wird und zwar Cardozo und Rodrigo, während der erfahrene Mittelfeldspieler Aimar auf der Ersatzbank bleiben sollte. Weiterhin sind die schon von früher verletzten Innenverteidiger Garay und Stürmer Djalo nicht dabei.

Voraussichtliche Aufstellung Benfica: Artur Moraes – Pereira, Jardel, Luisao, Emerson – Gaitan, Javi Garcia, Witsel, Bruno Cesar – Cardozo, Rodrigo

Nach der Niederlage im Hinspiel müssen die Gäste jetzt sicherlich viel offensiver spielen, was dann nur noch mehr Freiraum für die erwachten Stürmer von Chelsea lassen wird. Also sollte es allem nach, ein offensives und toreffizientes Spiel werden.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,00 bei Unibet (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010