champions_leagHier ist ein Spiel der Champions League das wir nicht als Derby bezeichnen können. Wir können nicht mal sagen dass es eine etwas größere Ungewissheit geben wird, weil die Gäste die absoluten Favoriten sind. Der Gastgeber sehnt sich aber nach solchen Spielen und wird sicher sein Maximum geben. Diese zwei Mannschaften haben nichts gemeinsam und man kann sagen dass sie aus zwei verschiedenen Welten kommen. Das bezieht sich vor allem auf den Wert der Teams. Wenn wir nur die erste wahrscheinliche Aufstellung in Betracht ziehen, ist Real zehnmal teurer und allein Ronaldo ist zweimal so Wert wie das ganze Team von Dinamo. Aber, der Ball ist rund und alles ist möglich. Beginn: 14.09.2011. – 20:45

Bei Dinamo ist es so als ob die Feiertage anfangen und nicht die Champions League. Dieser Klub hat es nach langjährigem Warten endlich geschafft sich zu diesem Elitewettbewerb zu platzieren. Die Auslosung hat ihnen gleich am Start einen Leckerbissen gebracht. Sie werden schwer einen Punkt erzielen und von etwas größerem kann keine Rede sein, aber schon das Spiel allein gegen den „Königsklub“ ist ein großer Sieg. Sie werden natürlich nicht kampflos aufgeben, aber es ist viel realer dass sie gegen die etwas schwächeren Gegner, wie Lyon oder Ajax versuchen etwas auf die Beine zu stellen. Für Dinamo läuft es in der Nationalmeisterschaft bis jetzt ziemlich gut und erst in der siebten Runde haben sie zum ersten Mal nicht gesiegt. Sie haben aber in Split bei einem ernsten Konkurrenten, Hajduk gespielt und somit ist das Remis von 1:1 kein schlechtes Ergebnis. Dieser Treffer ist auch der erste gewesen den sie in dieser Meisterschaft kassiert haben. Wir werden ein wenig auf ihren Weg bis zur Gruppenphase zurückblicken. Sie haben als erstes ohne größere Probleme gegen Neftci gespielt, obwohl es zu Gast nur ein Remis gewesen ist. Dann haben sie mit zwei minimalen Siegen den finnischen Meister Helsinki geschlagen. Danach haben sie sich in der entscheidenden Runde mit dem schwedischen Meister Malmö getroffen und das ist ein Horror gewesen. In Zagreb sind sie mit 4:1 sicher und überzeugend gewesen, aber in der Revanche bangten sie bis zum Ende und haben mit der Niederlage von 2:0 ihren Traum doch erfüllt. Der größte Star und bester Spieler ist auf jeden Fall der Brasilianer Sammir und wenn jemand Real gefährden kann, dann ist es er. Man könnte noch Badelj und Leko erwähnen, die mit solchen Spielen Erfahrung haben, während die neuste Verstärkung, der erfahrene Innenverteidiger Simunic bei diesem Match nicht mitspielen wird. Die übrigen sind solide und nicht mehr als das.

Voraussichtliche Aufstellung Dinamo: Kelava – Vida, Tonel, Cufre, Ibanez – Leko, Badelj – Tomečak, Sammir, Rukavina – Beqiraj.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Real hat die neue Saison der Primera Division in großem Stil eröffnet. Erst haben sie Zaragoza zu Hause mit 6:0 „zerstört“ und dann haben sie in einem kleinen Stadtderby, im eigenen „Santiago Bernabe“ Stadion auch Getafe mit 4:2 besiegt. Sie haben zehn Tore in zwei Matches verbucht, was wirklich beeindruckend ist. Real wirkt auch auf dem Spielfeld beeindrucken und irgendwie kommt man zu dem Entschluss dass sie immer dann beeindrucken wenn der Gegner nicht Barcelona ist. Wir haben diese zwei Matches im Supercup nicht vergessen, wo sie im Gegensatz zur letzten Saison dem großen Rivalen etwas gleichberechtigter gewesen sind. Auch in diesen zwei Matches haben sie jeweils zwei Tore verbucht. Das vergrößert die Zahl der erzielten Tore und jagt den Gegner natürlich Angst ein. Das was sie in Zagreb eventuell gefährden könnte sind sie selbst und zwar wenn sie sich entspannen und den Gegner völlig unterschätzen. Andernfalls sollten das eine „Einbahnstraße“ und ein sicherer Sieg der Madrider werden. Ronaldo, der erbarmungslos ist, brilliert bis jetzt und gegen Zaragoza hat er drei Tore verbucht. Gegen Getafe hat er dann noch einen Elfmeter dazugegeben, während er nicht die Gelegenheit verpasst hat auch Barcelona einen hineinzustopfen. Er trifft also in jedem Spiel und das wird auch beim Start der Champions League von ihm erwartet. Aber neben ihm ist auch Benzema in großer Form. Er ist gegen Getafe zwei Mal der Schütze gewesen. Man sollte noch erwähnen dass Jose Mourniho, wegen der Strafe aus der letzten Saison, nicht auf der Bank sitzen darf und sein Assistent Aitor Karanka ihn ersetzen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Real: Casillas – Sergio Ramos, Carvalho, Pepe, Marcelo – Xabi Alonso, Coentrao – Di Maria, Ozil, Ronaldo – Benzema.

Wir haben schon alles gesagt und müssen es nicht wiederholen. Real ist der absolute Favorit und wir sehen keinen Weg wie Dinamo ihnen wiederstehen könnte. Der Gastgeber wäre auch mit einer minimalen Niederlage zufrieden, aber nicht mal das kann er unserer Meinung nach erreichen. Der Qualitätsunterschied ist einfach zu groß und das wird man auch am Ergebnis sehen können.

Tipp: Asian Handicap -1,5 Real

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,71 bei youwin (alles bis 1,61 kann problemlos gespielt werden)

Noch etwas. Real ist in diesem Saisonstart, bei den Toren erbarmungslos und der Schnitt der verbuchten Tore ist, alle Spiele mitgerechnet, mehr als vier pro Spiel. Wenn wir Barcelona nicht mitzählen sind das fünf im Schnitt und Zaragoza und Getafe sind nicht schwächer als Dinamo. In Zagreb sollte es somit wenigstens zwei geben, wahrscheinlich auch mehr. Vielleicht erlauben sie dann auch dem Gegner einen und das sind dann mindestens drei.

Tipp: über 3 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,98 bei Ladbrokes (alles bis 1,88 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010