champions_leagDie erste Begegnung, die wir im Rahmen der dritten Qualifikationsrunde der Champions League analysieren werden, ist ein Duell zwischen dem ukrainischen Dynamo Kiew und dem großen Rivalen aus dem benachbarten Russland, FK Rubin Kazan. Obwohl beide Teams mit diesem Spiel ihre diesjährigen Auftritte auf der internationalen Bühne beginnen werden, können wir sicher sagen, dass beide Mannschaften recht fit sind, weil ihre nationalen Meisterschaften in vollem Gange sind. Sie haben viel Erfahrung in den europäischen Wettbewerben, sodass sie auf jeden Fall wissen, was sie in dieser KO-Phase erwartet. Beginn: 26.07.2011 – 20:00

Vor zwei Jahren trafen diese beiden Mannschaften in der Gruppenphase der CL aufeinander und damals war das Team aus Kiew erfolgreicher. Die Kiewer haben nämlich einen 3:1-Heimsieg gefeiert, während sie in Kazan ein torloses Remis gespielt haben.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}  

Die Kiewer gehen in dieses Derby nach einer großartigen Saisoneröffnung. Im ukrainischen Supercup haben sie nach langer Zeit einen 3:1-Sieg gegen den großen Rivalen und zwar dem aktuellen Meister Shakhtar gefeiert. Danach haben sie in den ersten drei Ligarunden sieben Punkte ergattert. Allerdings haben sie in der ersten Runde gepatzt, weil sie im eigenen Stadion nur ein Remis gegen Metalist eingefahren haben, aber in den nächsten zwei Runden haben sie die volle Punkteausbeute eingeheimst und zwar mit sieben erzielten Treffer. In diesen Duellen hat der junge nigerianische Stürmer Brown Ideye sogar vier Mal getroffen. Vor dem Saisonbeginn hat er vom französischen Sochaux zu Dynamo gewechselt. Außer ihm wurden noch sein Landsmann Haruna von Monaco sowie der senegalische Verteidiger Diakhate vom französischen Lyon ins Team geholt. Was die Abgänge betrifft, sollten wir die Abgänge der jungen Spieler Zozulya (Dnipro) und Andre (Atletico Mineiro) erwähnen. Die Vereinsführung hat beschlossen, die Zusammenarbeit mit den erfahrenen Defensivspielern Nesmachny und Ghioane einzustellen. Mit dieser Aktion wollen sie sicherlich mehr Platz für die lokalen jungen Spieler wie Yarmolenko, Kravets, Aliev und Garmash schaffen, während der Trainer Semin weiterhin zwei große Stars zur Verfügung hat, nämlich Shevchenko und Milevsky. Milevsky wird das Duell gegen Rubin wahrscheinlich verpassen müssen, da er angeschlagen ist. Ausfallen wird noch der Verteidiger Mykhalyk, während der erfahrene Mittelfeldspieler Gusev wieder dabei sein wird.  

Voraussichtliche Aufstellung Dynamo: Shovkovsky – Danilo Silva, Diakhate, Khacheridi, El Kaddouri – Eremenko, Vukojević, Gusev – Yarmolenko – Shevchenko, Ideye

Die Gäste aus Kazan reisen nach Kiew nach einem sehr wichtigen Auswärtssieg gegen FK Terek im Rahmen der 17. Runde der russischen Meisterschaft. In der heimischen Liga befinden sie sich auf dem vierten Platz mit 30 erzielten Punkten. Auf den führenden CSKA liegen sie sieben Punkte im Rückstand. Diese drei Punkte aus der Begegnung mit FK Terek haben eine große Rolle bei der Wiederherstellung des erschütterten Selbstvertrauens der Mannschaft gespielt, weil sie vor der einmonatigen Meisterschaftspause eine unerwartete Niederlage gegen Kuban Krasnodar kassiert haben. Vor ungefähr zehn Tagen haben sie dann im Rahmen des Achtelfinales des russischen Cups erst nach dem Elfmeterschießen den Zweitligisten Ural eliminiert. Trainer Berdyev steht vor großen Problemen und zwar aufgrund der Verletzungen von mehreren Stammspieler, unter denen sich die Mittelfeldspieler Carlos Eduardo und Ryazantsev, die Verteidiger Kuzmin und Bocchetti sowie der Stürmer Martins befinden. Deshalb werden in Kiew einige Spieler, die bisher nicht im Vordergrund standen, die Chance zum beweisen bekommen. In erster Linie denken wir da an den rechten Verteidiger Kaleshin sowie den Mittelfeldspieler Nemov, während an der Spitze des Angriffs der erfahrene Medvedev alleine agieren soll.

Voraussichtliche Aufstellung Rubin: Ryzhikov – Kaleshin, Navas, Sharonov, Ansaldi – Nemov, Natkho, Noboa, Karadeniz, Kasaev – Medvedev

Dieser Tipp kommt uns irgendwie logisch vor, wenn man bedenkt, dass die Teams aus dem Osten Europas in solchen KO-Spielen eigentlich nicht viel riskieren mögen und das bezieht sich vor allem auf die Gäste aus Kazan, weil sie mit verletzungsbedingten Ausfällen zu kämpfen haben. Auf der anderen Seite werden die Gastgeber ebenfalls nicht viel angreifen, weil ihnen klar ist, dass die Gäste sehr gut kontern können, sodass sie mit einem erzielten Treffer, der ihnen einen großen Vorteil vor dem Rückspiel in Kazan verschaffen würde, sehr zufrieden sein werden.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei expekt (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010