champions_leagDies ist eines der drei Viertelfinal-Duelle, in dem bereits alles nach erstem Spiel entschieden wurde. Während die übrigen zwei Duelle wie erwartet bereits im Hinspiel entscheiden wurden, hat das Inter-Debakel und eine so reife Partie der Schalker niemand erwartet. Viele haben eine umgekehrte Situation erwartet, aber am Ende feierte der deutsche Vertreter einen überzeugenden 5:2-Sieg. Jetzt folgt das Rückspiel und die Deutschen haben angekündigt, dass sie vorsichtig ins Spiel gehen werden, während die Italiener gemeint haben, dass sie nicht leicht aufgeben werden. Beginn: 13.04.2011 – 20:45

Es war eine tolle Partie, die die Schalker im Giuseppe Meazzi Stadion abgeliefert haben. Die Deutschen sind für ihre Hartnäckigkeit und Vorsicht eh bekannt und sie werden in dieses Spiel sicherlich nicht gelassen gehen, unabhängig vom Vorsprung, den sie sich im Hinspiel verschafft haben. Sie werden auf jeden Fall auf Sieg spielen. So wie sie in der letzten Zeit spielen, gibt ihnen auf jeden Fall das Recht, auf einen weiteren Triumph zu hoffen. Es ist unnötig zu erwähnen, wie selbstbewusst sie in der letzten Zeit sind, denn in der Liga bezwingen sie ebenfalls ihre Gegner. Vor dem Sieg über Inter haben sie die Paulaner beim Gastauftritt bezwungen und am Samstag haben sie die Wölfe angeführt vom ehemaligen Trainer Magath besiegt. Es war jedoch keine unvergessliche Partie, wo sie den Gegner überspielt haben, aber es wurde bewiesen, wie selbstbewusst die Schützlinge des Trainers Rangnick geworden sind. Sie warteten geduldig auf ihre Chance, die sie in der 76. Minute durch den Treffer von Jurado realisiert haben. Durch diesen Sieg haben sie sich in der Tabellenmitte gut gefestigt und nötige Ruhe gewonnen, und so können sie sich der CL im vollen Umfang widmen. Das einzige, wodurch die Stimmung im Team einigermaßen gedämpft werden könnte, ist der Ausfall von Jefferson Farfan, der für dieses Spiel gesperrt ist. Er war nämlich der beste Spieler im Spiel gegen die Wölfe und einer der besten Spieler im Hinspiel gegen die Mailänder. Er wird durch Julian Draxler ersetzt, während der Rest der Mannschaft gleich wie in den letzten beiden Spielen bleiben soll, und zwar ohne den erfahrenen Metzelder, sowie Gavranovic, Kluge und Hunterlaar.

Voraussichtliche Aufstellung Schalke: Neuer – Uchida, Howedes, Matip, Sarpei – Papadopoulos, Jurado – Draxler, Baumjohann – Raul, Edu.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Mailänder haben angekündigt, dass sie nicht so leicht aufgeben werden. Natürlich werden sie nicht sagen „wir haben bereits aufgebeben“. Auch wenn die Chance objektiv gesehen sehr gering ist, sucht man immer einen Hoffnungsschimmer oder zumindest präsentiert man das Optimismus in der Öffentlichkeit. In so einer Situation befinden sich wahrscheinlich die Mailänder vor dem Rückspiel in der Veltins Arena auch. Die Geschichten und Ankündigungen sind eine Sache, aber die Realität ist etwas ganz anderes. Sie haben sich vom CL-Titel bereits verabschiedet und konzentrieren sich jetzt auf die heimische Liga, wo sie den Titel immer noch verteidigen können. In dieser Begegnung werden sie versuchen, den Gesamteindruck zu verbessern und vielleicht einen minimalen Sieg zu erzielen, um das erschütterte Selbstvertrauen wieder herzustellen. Am Samstag haben sie im Rahmen der Serie A gegen den schwachen Chievo gespielt und nur mit großer Mühe einen 2:0-Sieg gefeiert. Das zeigt uns, dass die Stimmung im Team durch die Niederlagen gegen den Stadtrivalen AC Mailand und Schalke 04 ziemlich gedämpft ist. Es ist interessant, dass der Trainer Leonardo in diesem Spiel Sneijder und Milito auf der Bank gelassen hat, weil er wahrscheinlich einen leichteren Sieg erwartet hat. Die Treffer wurden aber erzielt, erst als dieses Duo eingesetzt wurde. Im Spiel gegen Schalke werden diese beiden Spieler von der ersten Minute an dabei sein, genau wie der Verteidiger Lucio, während Samuel von der Bank starten wird. Ausfallen wird nur Chivu, der sich im Hinspiel eine Verletzung zugezogen hat.

Voraussichtliche Aufstellung Inter: Julio Cesar – Maicon, Ranocchia, Lucio, J.Zanetti – Thiago Motta, Cambiasso, Stanković – Sneijder – Milito, Etoo.

Das Ergebnis des ersten Spiels macht die Prognose für das Rückspiel sehr undankbar. Es gibt viele Optionen. Es besteht die Möglichkeit dass die Mailänder zusammenbrechen und eine weitere Niederlage kassieren. Genau so kann passieren, dass die Schalker gelassen in diese Begegnung gehen und dadurch den Gästen einen Sieg ermöglichen. In all diesen Optionen ist es irgendwie real, eine Menge Treffer zu erwarten und deshalb haben wir uns für diesen Tipp entschieden.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,75 bei bet365 (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010