champions_leagNachdem das Hinspiel 1:1 endete, ist im Rückspiel der dritten CL-Qualifikationsrunde zwischen dem Schweizer und dem belgischen Vizemeister nun alles offen. Die Gastgeber aus Zürich gehen ins dieses Spiel ein wenig entspannter weil sie den Vorteil des Auswärtstors haben. Doch die aktuelle Form in der heimischen Liga ist nicht zufriedenstellend, wenn man bedenkt, dass sie drei Niederlagen in Folge gleich zu Beginn der Meisterschaft kassiert haben, während Standard Liege die belgische Meisterschaft viel besser eröffnete und zwar mit einem Gastremis gegen RAEC Mons. Beginn: 03.08.2011 – 20:15

Wahrscheinlich ist dieser schlechte Start in gewisser Weise eine Folge des harten Duells gegen Standard, für welches sich die Spieler aus Zürich speziell vorbereiten mussten. So wird der Trainer Fischer seine Schützlinge weiter motivieren müssen, wenn sie sich die Teilnahme an der Playoff-Phase der Champions League sichern wollen. Allerdings haben sie zwei von drei Meisterschaftsniederlagen in der Ferne kassiert. Die letzte 2:1-Niederlage wurde am vergangenen Wochenende in Lausannei eingefahren. Der Schütze des einzigen Treffers für die Züricher war wieder der schwedische Mittelfeldspieler Djuric, während das Sturmduo Alphonse-Mehmedi völlig unauffällig gewesen ist. Da der Tunesier Chermiti noch nicht dabei ist, wird das erwähnte Duo noch eine Chance bekommen, während im Mittelfeld der schwache Margairaz durch den jungen Kukuruzovic ersetzt wird. Dies sollte die einzige Änderung in der Startformation sein und das bedeutet dass die Züricher wieder sehr offensiv agieren werden. Neben Margairaz sind noch zwei Mittelfeldspieler für diese Begegnung nicht geplant und zwar die Tunesier Chikhaoui und Zauaghi, während der wiedergenesene Verteidiger Magnin auf der Bank vorzufinden sein wird.

Voraussichtliche Aufstellung Zürich: Leoni – Koch, Beda, Teixeira, Rodríguez – Aegerter, Kukuruzović, Nikci, Đurić – Alphonse, Mehmedi{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Obwohl wir erwartet haben, dass sie die Frage nach dem Weiterkommen bereits im eigenen Stadion lösen werden und zwar zu ihren Gunsten, passierte das nicht und jetzt haben die Belgier eine viel schwierigere Aufgabe, denn in Zürich müssen sie gleich von der ersten Minute an angreifen. Deshalb hat der Trainer Riga eine sehr offensive 3-4-3-Formation angekündigt. In dieser Formation werden die beiden Mittelfeldspieler, Goreux und van Damme, der Schütze des einzigen Treffers für seine Mannschaft im ersten Ligaspiel gegen RAEC Mons, eine sehr wichtige Rolle spielen. In diesem Spiel konnten wir eine kombinierte Aufstellung von Standard beobachten. In dieser Aufstellung waren einige Stammspieler wie Mittelfeldspieler Camare und Buyens, sowie Verteidiger Pocognoli und der Stürmer Gonzalez, der im Sommer vom spanischen FC Valencia zu Standard wechselte, nicht dabei. Diesmal sollen alle diese obengenannte Spieler auflaufen, während der verletzte Verteidiger Mangala sowie die Mittelfeldspieler Carcela, Mujangi Bia und der belgische Nationalspieler Defour nicht dabei sind. Da Defour auch im ersten Duell der dritten CL-Vorrunde gefehlt hat, konnte man bereits damals sehen, dass diese belgische Mannschaft nicht so gefährlich sein wird. In der Zwischenzeit hat der ausgezeichnete Mittelfeldspieler Witsel das Team verlassen. Trainer Riga hofft, dass neue Spieler diese offensive Spielweise, welche ihnen einen sehr guten zweiten Tabellenplatz in der letzten Saison gebracht hat, so schnell wie möglich akzeptieren werden.

Voraussichtliche Aufstellung Standard: Bolat – Kanu, Felipe, Pocognoli – Goreux, Camara, Buyens, van Damme – Nong, Tchite, Gonzalez

Gerade aufgrund dieser offensiven Spielweise von Standard und der Tatsache, dass sie so schnell wie möglich ein Tor erzielen müssen, haben wir uns für diesen Tipp entschieden. Da sind noch die beiden heimischen Stürmer, Alphonse und Mehmedi, die ihren Fans im bisherigen Verlauf der Meisterschaft Tore schuldig geblieben sind.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,01 bei ladbrokes (alles 1,91 bis kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010