Tipp Champions League: Glasgow Rangers FC – Malmö FF

champions_leagObwohl dies kein besonders interessantes und ungewisses Duell der dritten Vorrunde der Champions League sein soll, haben wir trotzdem beschlossen, dieses zu analysieren, weil die Mannschaft aus Glasgow als der größte Favorit für das Weiterkommen in die Gruppenphase gilt. Trotz dieser Favoritenrolle erwartet sie eine schwierige Aufgabe gegen den schwedischen Malmö, zumal das Rückspiel in Malmö stattfinden wird, wo in der Vergangenheit viel bessere Teams als Rangers geschlagen wurden. Beginn: 26.07.2011 – 20:45

Gerade wegen dieser Tatsache haben im schottischen Lager angekündigt, dass sie ihr Bestes geben werden, um ein sehr gutes Ergebnis am Dienstagabend im eigenen Ibrox Stadion zu erzielen, wo sie im letzten Jahr im Rahmen der Gruppenphase dieses Wettbewerbs nur vom Vize-Europameister Manchester United bezwungen wurden, während sie in den Duellen gegen Valencia und Bursa vier Punkte ergattert haben. Noch dazu haben sie zwei Remis eingefahren, sodass sie am Ende den dritten Platz in der Gruppe eingenommen haben. Dieser dritte Platz hat ihnen den Auftritt in der Endphase der Europaliga ermöglicht. Im Achtelfinale wurden sie aber vom niederländischen PSV aus dem Rennen gekickt. Darüber hinaus haben die Rangers in der heimischen Liga sehr gut mit dem größten Rivalen Celtic mitgehalten und so haben sie am Ende mit ein wenig Glück die führende Position eingenommen und zwar mit nur einem Punkt Vorsprung. Somit haben sie gezeigt, dass sie in der schottischen Liga wieder mal Dominanz übernommen haben. Trotz diesen guten Ergebnissen wurde der erfahrene Trainer Smith entlassen und seinen Trainerposten übernahm der 15 Jahre jüngere McCoist. Er hat sofort darauf hingewiesen, dass die Verstärkung der Abwehrreihe Priorität ist, weil gerade dieser Teil der Mannschaft mehrere Male daran schuld gewesen ist, dass sie einige sehr wichtige Punkte abgegeben haben. Deshalb wurden die Verteidiger Afolabi und Wallace verpflichtet, sowie der Mittelfeldspieler Ortiz. Das Team haben nur die ausgeliehenen Diouf (Blackburn) und Weiss (Manchester City) verlassen. In der Zwischenzeit sind alle Spieler fit bis auf Lafferty, aber trotzdem haben sie nicht geschafft, die neue Saison mit einem Sieg zu eröffnen. Im Heimspiel gegen Hearts wurde nämlich ein Remis eingefahren, aber zu diesem Zeitpunkt waren sie wahrscheinlich mit den Gedanken bei diesem Spiel, das eine viel größere Bedeutung hat.

Voraussichtliche Aufstellung Rangers: McGregor – Bougherra, Broadfoot, Whittaker, Papac –McCulloch, Davis, Edu, Ortiz – Naismith, Jelavić{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Im Gegensatz zu den Schotten befinden sich die Schweden mittendrin im Ligamodus. In der schwedischen Meisterschaft wurde nämlich bereits der 18. Spieltag absolviert, aber das ist kein Trost für sie, weil sie nicht mal annähernd guten Partien wie in der Vorsaison abliefern. Im Moment belegt die Mannschaft aus Malmö den achten Tabellenplatz und sie liegen sogar 13 Punkte im Rückstand auf den führenden Helsingborg, gegen den sie am vergangenen Wochenende gespielt haben. In diesem Spiel haben sie einen sehr wichtigen Auswärtspunkt ergattert. In der zweiten Vorrunde der CL haben die den aktuellen Meister der Färöer-Inseln, HB aus Torshavn eliminiert. Der neue Trainer Norling hat einige seiner besten Spieler verschont, damit sie für die schwierigen Begegnungen, die ihnen bevorstehen, ausgeruht sind. Im Spiel gegen die feurigen Schotten werden sie mit der stärksten Besatzung auflaufen. Nur der verletzte Torwart Dahlin wird ausfallen, aber er wird sehr gut durch den tschechischen Melicharek ersetzt. Das Team hat neulich der junge Mittelfeldspieler Molins, der in den ersten 15. Runden der Meisterschaft zu den besten Spielern der Mannschaft gehörte, verlassen. Er wechselte zum belgischen Anderlecht. Seinen Platz soll Mutavdzic einnehmen. Für den Trainer Norling ist es aber sehr wichtig, dass sein gefährliches Sturmduo Larsson-Mehmeti in guter Verfassung ist. Zusammen hat dieses Duo acht Treffer erzielt.

Voraussichtliche Aufstellung Malmö: Melicharek – Halsti, Jansson, Andersson, Ricardinho – Mutavdžić, Pekalski, Hamad, Figueiredo – Larsson, Mehmeti

Trotz der enormen Begeisterung der Schweden finden wir dass sie in diesem ersten Duell gegen eine qualitativ viel bessere Mannschaft aus Schottland nichts zu suchen haben. Es ist sehr leicht möglich, dass die Gastgeber mit Hilfe der feurigen Fans einen überzugenden Sieg erzielen und das würde einen sicheren Durchgang der Schotten in die Playoffs der Champions League bedeuten.

Tipp: Asian Handicap -1 Glasgow Rangers

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,78 bei Ladbrokes (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010