Tipp Champions League Halbfinale: Real Madrid CF – FC Barcelona

champions_leagNach dem ersten Halbfinalspiel der Champions League, in dem der deutsche und der englische Vertreter aufeinandergetroffen sind, werden am Mittwochabend im zweiten Halbfinalspiel die beiden populärsten spanischen Clubs ihre Kräfte messen und zwar Real Madrid und FC Barcelona. Dies ist ihr viertes gegenseitiges Duell in dieser Saison. Nach dem überzeugenden Meisterschaftsieg der Mannschaft aus Barcelona Anfang Dezember im Nou Camp Stadion, haben in den nächsten beiden El Clasico Begegnungen, die in den letzten zehn Tagen stattgefunden haben, die Madrilenen endlich geschafft, die langjährige Dominanz der Katalanen zu beenden. Zuerst haben sie zuhause im Rahmen der Primera Division ein Unentschieden gespielt und danach haben sie im Finale des Königs-Cups triumphiert. Beginn: 27.04.2011 – 20:45

Diese Begegnung, die vor sieben Tagen im Mestella Stadion in Valencia stattgefunden hat, wurde erst in der Verlängerung entscheiden, als Ronaldo in der 103. Minute den Siegestor geschossen hat, während der reguläre Teil des Spiels torlos endete. So ist es dem großartigen portugiesischen Experten Mourinho mit der äußerst defensiven Spieltaktik noch einmal gelungen, die gefährlichen Angriffe von Barcelona zu stoppen, während seine Schützlinge über die schnellen Gegenangriffen die Gefahr vor dem gegnerischen Tor ständig ausgestrahlt haben. Mit dieser Spielweise haben sie in der ersten Spielhälfte viel mehr Torchancen als die Katalanen erzielt, während sie in den weiteren 45 Minuten krampfhaft verteidigt mussten. In diesem Spiel haben wir den Eindruck gewonnen, dass die Madrilenen um jeden Preis gewinnen wollten. Sie haben um jeden Ball gekämpft und das gilt vor allem für ihr bewegliches Mittelfeld, dem sich sehr oft die hervorstehenden Ronaldo und Di Maria angeschlossen haben. So einen Spielansatz hatten sie im letzten Ligaspiel, als ihnen im eigenen Stadion und zwar mit einem Spieler weniger auf dem Spielplatz gelungen ist, den Ausgleichstreffer in den letzten Minuten des Spiels zu erzielen, sodass Mourinho sicherlich keine größere Änderungen in der taktischen Einstellung vornehmen wird. Immerhin ist er so überzeugt und erfahren, dass er trotz der verschiedenen Kritik an seine defensive Spieltaktik dem Druck nicht erlag. Ihm ist wohl klar, dass er die Katalanin nicht sehr leicht überspielen kann. Am vergangenen Wochenende haben die Madrilenen gezeigt, wie wichtig ihnen der letzte Triumph über Barcelona gewesen ist, weil sie im Rahmen der Meisterschaft den drittplatzierten Valencia regelrecht auseinander genommen haben und zwar mit einer vollkommen veränderten Besatzung, in der die Hauptrollen Kaka, Higuain und Benzema gespielt haben. In dieser Begegnung werden sie wahrscheinlich von der Bank starten, weil Mourinho mit den gleichen Spielern, die im Königs-Cup gespielt haben, starten wird. Nur der verletzte Khedira soll durch Diarra ersetzt werden.

Voraussichtliche Aufstellung Real: Casillas – Sergio Ramos, Albiol, Carvalho, Marcelo – Pepe, Diarra, Xabi Alonso – Di Maria, Özil – Ronaldo{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Im Gegensatz zu den Madrilenen werden die Katalanen wahrscheinlich einige Änderungen vornehmen müssen, weil Mourinho offenbar das Rezept herausgefunden hat, wie er ihre Dominanz im Mittelfeld, wodurch sie den großartigen 5:0-Sieg im ersten El Clasico erzielt haben, verhindern kann. Darüber hinaus wurde der Trainer Guardiola mit den Verletzungen von Iniesta und Adriano konfrontiert, während Abidal und Bojan schon länger nicht dabei sind. Deshalb sollten wir Keita und Mascherano in der Startformation erwarten. Ansonsten waren viele überrascht, als sie diesen argentinischen Mittelfeldspieler im Spiel gegen Osasuna auf der Position des linken Verteidigers gesehen haben. In diesem Spiel hat Barcelona übrigens mit 2:0 gesiegt und somit den Vorsprung von acht Punkten auf Real Madrid weiterhin behalten. Das war offensichtlich eine Art von Probe, sodass Mascherano nach der großartig geleisteten Arbeit sicherlich den Vorteil gegenüber dem schwachen Maxwell bekommen wird. Nicht ausreichend erholte Puyol war für diese Begegnung fraglich, aber der Trainer Guardiola hat angekündigt, dass er auflaufen wird, weil er auf der Position des Verteidigers erfahrene und hochwertige Spieler braucht. Die traditionell offensiven Katalanen sollten in diesem Spiel etwas vorsichtiger spielen, weil es ihnen bewusst ist, dass sie im Rückspiel mit dem erholten Iniesta und den gut gelaunten Messi, Xavi und Villa viel bessere Chancen auf ein positives Ergebnis haben.

Voraussichtliche Aufstellung Barcelona: Valdes – Dani Alves, Pique, Puyol, Mascherano –Busquets, Xavi, Keita – Messi, Villa, Pedro

Wir haben in unserer Analyse bereits erwähnt, dass dieses Halbfinalspiel der CL den beiden vorangegangenen El Clasico Begegnungen ähneln wird. Die Madrilenen werden sicherlich alles tun, um vor eigenen Fans ein sehr gutes Ergebnis zu erzielen. Nach den beiden Siegen gegen Barcelona und Valencia ist das Selbstvertrauen der Madrilenen deutlich gestiegen, so dass wir diesmal einen leichten Vorteil den Madrilenen geben werden.

Tipp: Asian Handicap 0 Real

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,00 bei bet365 (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

Unser zweiter Tipp ist dem Tipp aus den vorherigen Duellen der beiden Mannschaften identisch, denn die Madrilenen werden die Priorität haben, das eigene Tor sauber zu halten, während die Gäste ebenfalls vorsichtiger spielen werden, um mit einem positiven Ergebnis ins Rückspiel zu gehen.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,85 bei 10bet (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010