Tipp Champions League: Inter Mailand – FC Schalke 04

champions_leagDas könnte ein höchst spannendes Duell des Viertelfinales der Champions League sein. Inter Mailand vereidigt den Titel, den er letztes Jahr gewonnen hat aber er spielt nicht so gut in letzter Zeit. Schalke, auf der anderen Seite, wacht auf, spielt unter der Führung des neuen Trainers Rangnick immer besser und hat definitiv große Ambitionen in diesem Match. Die Gäste hoffen sicher auf eine Wiederholung aus dem Jahr 1997, als im „Giuseppe Meazzi“ Stadion gegen Inter 1:1 gespielt haben und nach einem Freischuss den damaligen Cup UEFA gewonnen haben. Beginn: 05.04.2011 – 20:45

Inter hat vor diesem Duell das Ereignis von Samstag wirklich nicht gebraucht. Sie haben in dem großen Stadtderby gegen AC Mailand gespielt und hätten sie gewonnen, würde Inter wieder auf die führende Position zurückklettern und ihr Selbstbewusstsein würde vor dem Duell gegen Schalke wachsen. Nichts davon ist aber passiert. Im Gegensatz, es ist zu einer schweren und schmerzhaften Niederlage von 3:0 gekommen, die Inter auf die dritte Position, mit fünf Punkten Rückstand hinter dem Stadtrivalen und Tabellenanführer geworfen hat. Das verschlechtert, sieben Runden vor dem Ende ziemlich die Chancen auf eine Titelverteidigung. Inter hat sich in diesem Spiel den Luxus erlaubt gleich in der ersten Minute einen Treffer zu kassieren und dann am Anfang der zweiten Halbzeit als Chivu ausgesperrt wurde auch mit einem Spieler weniger da zu stehen, was dem Gegner den Sieg wahrlich erleichtert hat. Aber da ist nicht viel Zeit für Analysen, denn wenn dieses Debakel nicht schnell vergessen wird, könnte auch der andere Titel, der letzte Saison gewonnen wurde, in Frage gestellt werden. Der unangenehme Schalke kommt und Inter brauch eine Spitzenpartie um zu einem Sieg zu kommen. Inter hat, bis zu der Niederlage gegen Milan eine Serie von guten Spielen und Ergebnissen und die letzte Niederlage haben sie gerade im eigenen Stadion und zwar gegen Bayern eingefahren. Danach haben sie vier Siege erzielt, den tollen Sieg in der „Allianz Arena“ mitgezählt und dann ein Remis bei Brescia. Sie werden schwer gegen den deutschen Vertreter den Minus aus dem ersten Spiel nachholen und deshalb ist dieses Match für sie ganz wichtig. Die beste Nachricht aus dem Samstagsspiel ist die Rückkehr von Diego Milita. Er ist lange wegen einer Verletzung ausgeblieben. Der Argentinier ist in der 63. Minute ins Spiel gekommen und auch bei dieser Begegnung wird er wahrscheinlich der „Joker“ von Trainer Leonards sein. Außer dem schon seit längerem verletztem Samuel, konkurrieren alle anderen für dieses Spiel, nur der junge Stürmer Pazzini darf bei der Champions League nicht auftreten. Leonardo wird wahrscheinlich von der ersten Minute aus mit Stanković und Cordoba spielen, die am Samstag auf der Bank waren, dann noch mit zwei Stürmern und mit Sneijder als Halbspitzen.

Voraussichtliche Aufstellung Inter: Cesar – Maicon, Cordoba, Ranocchia, Chivu – Stanković, Cambiasso, J.Zanetti – Sneijder – Pandev, Etoo.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Mannschaft von Schalke spielt immer besser und ein großer Dank dafür gilt auch dem neuen Trainer Rangnick, der Magaths Nachfolger ist. Es ist offensichtlich dass die „harte Faust“, die den letzten Trainer gekürt hat, nicht so gut der Mannschaft gekommen ist, die in ihren Reihen ein paar Stars hat und somit können sie jetzt aufatmen und endlich ohne Krampf spielen. Am besten konnte man das am Freitag gegen St. Pauli sehen, als Schalke das meiste Spiel kontrolliert hat und das bessere Team gewesen ist. Sie hätten auch gewinnen sollen, wenn es nicht die Unterbrechungen gegeben hätte, die die heimischen Fans ausgelöst haben. Diese Punkte wird Schalke auf jeden Fall bekommen und so werden sie ein wenig aufatmen wenn es um die Meisterschaft geht, da sie ja jetzt gute acht Punkte von der Gefahrenzone entfernt sind. Deswegen können sie sich ruhig der Champions League widmen und dem großen Spiel das auf sie wartet und zwar im für sie glücklichen Stadion „Giuseppe Meazzi“. In der Einleitung haben wir schon erwähnt warum dieses Stadion für Schalke glücksbringend ist, aber das ist lange Zeit her. Das ist eine neue Herausforderung und Schalke wird eine tolle Aufstellung brauchen, wenn sie ein positives Ergebnis erreichen wollen, obwohl sie auch mit einer minimalen Niederlage und mit einem erzielten Treffer nicht unzufrieden wären. Bayerns Erfahrung sagt uns, dass auch ein Sieg keine Garantie ist und so ist den Deutschen sicher bewusst das dieses Match 180 Minuten gespielt wird und das die letzte Entscheidung doch in ihrer „Veltins Arena“ in acht Tagen fallen wird. Für dieses Spiel haben sie auch ein paar Probleme mit der Aufstellung. Der Partner des erfahrenen Raul im Angriff, der junge Gavranovic ist verletzt und wenn man weiß dass auch Huntelaar nicht dabei ist, ist es klar das die Spielaufstellung ein wenig ausgewechselt wird. Sie werden wahrscheinlich nur mit einem Spieler in der Angriffsspitze spielen. Sie haben auch Probleme im Mittelfeld, da Kluge sich verletzt hat und so wird Matip ihn ersetzen, genau wie gegen St. Pauli, während die Mittelfeldreihe Edu verstärken wird. Die Abwehr bleibt gleich, mit Metzelder an der Spitze, der sich die Nase gebrochen hat und mit einer Maske antreten wird.

Voraussichtliche Aufstellung Schalke: Neuer – Uchida, Howedes, Metzelder, Sarpei – Matip, Papadopoulus – Baumjohann, Farfan, Edu – Raul.

Ein Spiel, das überhaupt nicht leicht vorherzusagen ist. Inter ist bei dem Stadtderby „verletzt“ worden und ist nicht in bester Form. Schalke ist voll von Motiven, weil er in der Meisterschaft versagt hat, aber auf ein großes Ergebnis in Europa hofft. Wir erwarten trotzdem einen aggressiven und angreiferischen Inter von der ersten Minute an und ein wenig vorsichtigen und geschwächten Schalke. Der Gastgeber hat in solchen Spielen mehr Erfahrung und so glauben wird dass er wenigsten einen minimalen Sieg erreichen wird und mit ein wenig Glück auch einen etwas überzeugenderen.

Tipp: Asian Handicap -1 Inter

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,08 bei bet365 (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010