champions_leagNachdem sie vor 15 Tagen einen minimalen Sieg gegen Lille gefeiert haben, spielen die Fußballer von Inter am Mittwochabend wieder mit dem französischen Meister und zwar in der zweiten Begegnung der Gruppe B, in der mit ihrem eventuellen Sieg viele Dinge schon jetzt entschieden werden könnten. Die vielfachen Europameister würden nämlich schon mit einem Fuß in der zweiten Runde sein, da sie sich momentan auf dem ersten Tabellenplatz mit sechs Punkten befinden. Anderseits würden die vorletzten Gäste aus Lille wahrscheinlich alle Chancen auf diese zweite Position zu kommen verlieren, da sich vor ihnen Trabzonspor und CSKA befinden und zwar mit jeweils zwei Punkten mehr. Beginn: 02.11.2011. – 20:45

Wie diese Situation enden wird, hängt hauptsächlich davon ab, wie die ein wenig erschütterten heimischen Fußballer auf eigenem Terrain zurechtkommen werden. Sie befinden sich in der italienischen Serie A in einer verzweifelten Form. Nach neun Runden sind sie gerademal auf dem 17. Platz mit nur acht Punkten. Sogar ein Trainerwechsel hat dem ehemaligen Europameister nicht helfen können, denn der erfahrene Rainer hat nach zwei Siegen in Folge, in den letzten fünf Runden sogar drei Niederlagen erlebt. Von denen ist die von vor vier Tagen sicherlich am schmerzhaftesten gewesen und zwar als sie auf eigenem Terrain gegen den großen Rivalen Juventus mit 2:1 verloren haben. Aber sie hoffen auf die etwas besseren Partien, die sie in der Champions League liefern. Da haben sie auch nach dem sensationellen Heimsieg gegen Trabzonspor, zwei Siege zu Gast gegen CSKA und Lille hintereinander verbucht. Durch diese tollen Ergebnisse motiviert werden sie versuchen auch am Mittwochabend zu den drei Punkten zu kommen. Natürlich muss Trainer Rainer auch ein paar Veränderungen in seinem Team anstellen, um sie so ein wenig aufzurütteln. Somit wird der erfahrenen Stürmer Milito wieder die Gelegenheit bekommen, während auch der junge Alvarez den Platz im Mittelfeld einnehmen wird und zwar anstatt des indisponierten Motta. Auch Kapitän Zanetti wird sich auf die Position des rechten Außenspielers zurückziehen, da sich im Spiel gegen Juventus Maicon verletzt hat. Neben ihm sind auch noch zwei Innenverteidiger, Samuel und Rannochi, Mittelfeldspieler Coutinho und sogar zwei Torwärter Viviano und Julio Cesar nicht dabei.

Voraussichtliche Aufstellung Inter: Castellazzi – Zanetti, Lucio, Chivu, Nagatomo – Stanković, Cambiasso, Alvarez – Sneijder – Pazzini, Milito{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die aktuellen französischen Meister haben auch in der letzten Runde der Ligue 1 versagt, da sie zu Gast bei Valenciennes nur einen Punkt verbucht haben und somit auf dem dritten Platz geblieben sind, aber jetzt mit sogar sechs Punkten im Rückstand hinter dem führenden PSG. Trainer Garcia ist trotzdem nicht so unzufrieden mit dem Auftritt seiner Schützlinge gewesen, da es schwer zu erwarten ist dass sie bei so einem straken Rhythmus immer gewinnen. Anderseits wurden sie in 12 Spielen in der stärksten französischen Liga nur einmal besiegt. Das musste natürlich auf ihre Auftritte in der Champions League Spuren hinterlassen, wo sie in den ersten zwei Runden unentschieden gespielt haben, während sie vor 15 Tagen gegen Inter auch besiegt worden sind. Dieses Spiel ist also für sie die letzte Chance um den Anschluss hinter den führenden Mannschaften zu ergreifen. Aber es ist schwer dass sie das gerade in Mailand schaffen, besonders da sie gegen dieselbe Mannschaft auch auf eigenem Terrain nichts anstellen konnten. In der Zwischenzeit sind sie wegen Verletzungen auch ohne die zwei Stammspieler, Innenverteidiger Base und Mittelfeldspieler Balmont geblieben. Wenn wir dem noch dazugeben dass auch ihre Stürmer in keiner besonders guten Form sind, dann bekommt man den Eindruck, dass auch sie überglücklich mit diesem einen Punkt sein sollten. Somit würden sie irgendeine Hoffnung behalten, um vielleicht in den nächsten zwei Runden eine Sensation anzustellen und gegen Trabzonspor zu Hause, sowie gegen Moskau zu Gast siegen zu können.

Voraussichtliche Aufstellung Lille: Landreau – Debuchy, Bonnart, Rozehnal, Beria – Gueye, Mavuba, Pedretti – Hazard, Sow, Payet

Obwohl sie in der Nationalmeisterschaft ziemlich blase Partien liefern, wirkt die Mannschaft von Inter auf der europäischen Szene viel besser und organisierter. Also erwarten wir, dass sie mit ihrer Erfahrung, aber auch mit viel größerem Einsatz einzelner Spieler, auch das zweite Mal hintereinander die Arbeit, gegen den französischen Meister routinemäßig erledigen können und auf diese Weise auch den entscheidenden Schritt Richtung der Platzierung in die nächste Runde der Champions League machen können.

Tipp: Sieg Inter

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,08 bei sportbet (alles bis 1,98 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010