Tipp Champions League: Manchester United – Olympique Marseille

champions_leagNachdem letzte Woche die ersten vier Rückspiele des Achtelfinales der Champions League gespielt wurden, werden wir am Dienstag und Mittwoch auch die übrigen Teilnehmer des Viertelfinales kennen. Unsere Analyse fangen wir mit dem Spiel aus Old Traford an, wo der englische Vizemeister Manchester United und der französische Meister Olympique aus Marseille gegeneinander antreten. Nachdem die erste Begegnung auf Velodrome ohne Treffer geendet hat, ist es sicher dass beide Mannschaften gleiche Chancen haben in die nächste Runde zu kommen. Aber wir sollten trotzdem einen etwas offensiveren Auftritt der Gastgeber sehen, die dazu noch aufpassen müssen, dass sie keinen naiven Treffer kassieren. Beginn: 15.03.2011 – 20:45

Was die momentane Form der „Red Devils“ angeht, sie haben in der Liga zwei sehr ungemütliche Niederlagen in Folge zugelassen, und zwar beim Gastauftritt bei Chelsea und Liverpool. Aber sie haben trotzdem die Führungsposition behalten, weil ihr erster Verfolger Arsenal in den letzten drei Runden auch zwei unerwartete Remis gespielt hat. So beträgt jetzt der Punkteunterschied zwischen ihnen drei Punkte, aber die „Gunners“ aus London haben auch ein Treffen weniger und so ist es sehr wahrscheinlich, dass wir bis zum Saisonende ein totes Rennen um den Titel des englischen Meisters zwischen diesen beiden Teams sehen werden. Trotzdem haben die Auserwählten des Trainers Ferguson am letzten Samstag gezeigt, dass sie momentan besser vorbereitet sind als ihr großer Rivale. Da waren sie mit 2:0 im Viertelfinale des FA Cups besser als Arsenal und zwar obwohl sie mit einer geänderten Aufstellung angetreten sind, in welcher kein einziger Stammspieler aus dem Mittelfeld dabei war. Das sagt uns nur aus, dass Ferguson bei dieser Begegnung mit Marseille davon ausgeht, dass gerade die Mittelfeldspieler die meiste Arbeit haben werden.  Ein weiteres Problem von ManU ist, dass Giggs, Nani, Park und Valencia nicht ganz fit sind und es ist sehr fraglich ob irgendeiner von ihnen die Gelegenheit von der ersten Minute an bekommen wird. Nach den letzten Meldungen sollte nur der erfahrene Walliser Giggs in der Startaufstellung sein, zusammen mit seinem langjährigen Partner Scholes, während im Angriff neben Rooney wahrscheinlich der Toptorschütze der Liga Berbatov spielen wird und zwar obwohl der junge Mexikaner Hernandez in der Topform ist. Was die letzte Reihe betrifft, sollten Vidić und der junge Smallin wieder das Innenverteidiger-Duo sein. Sie haben nämlich eine großartige Partie im Duell gegen Arsenal geboten, sodass Ferguson gar keinen Grund hat den ungenügend erholten Ferdinand einzusetzen.

Voraussichtliche Aufstellung United: van der Sar – Rafael, Smalling, Vidić, Evra – Carrick, Fletcher, Scholes, Giggs – Rooney, Berbatov{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source} 

Die derzeitige Lage in der Mannschaft von Marseille hat sich erheblich verbessert, nachdem sie letztes Wochenende beim Gastauftritt den direkten Konkurrenten im Kampf um den Titel besiegt haben. Damit haben sie eigentlich auf die beste Art den Gesamteindruck verbessert. Übrigens war das für die Auserwählten des Trainers Deschamps das fünfte Meisterschaftstriumph in den letzen sechs Runden, sodass sie an die Tabellenspitze zurückgekehrt sind, wo sie jetzt nur vier Punkte hinter Lille sind. Sie haben auch reelle Chancen in den übriggebliebenen 11 Runden den Meistertitel vom letzen Jahr zu verteidigen. Ansonsten hat Marseille auch bei der Begegnung mit Rennes zwei wichtige Mittelfeldspieler eine Pause gegönnt und zwar Cisse und Kabore, die eigentlich mehr defensivere Aufgaben haben. Man muss einfach sagen, dass von ihrer Frische das Spiel von Marseille auf dem Stadion Old Traford abhängen wird. Auch im ersten Match hat dieses Duo eine große Arbeit geleistet, indem sie die gefährlichen Angriffe von United gleich am Anfang aufgehalten haben. Sie werden jetzt definitiv eine noch schwerere Aufgabe haben, da die Gastgeber von ihren treuen Fans angetrieben werden. Eine sehr wichtige Tatsache für ihren Trainer ist auch dass er bei diesem Spiel mit dem erholten Valbue rechnen kann, weil er mit seiner Schnelligkeit eine Schlüsselfigur darstellen könnte, wie in der Transition des Spiels so auch bei den Konterangriffen, die bestimmt auch die Hauptwaffe des französischen Meisters auf Old Traford sein werden. Aufgrund seiner Rückkehr ins erste Team, wird wahrscheinlich der erfahrene brasilianische Stürmer Brandao auf die Bank verabannt, während der junge Remy und Ayew die einzigen echten Spitzen sein werden. Wegen einer Verletzung wird in der Abwehr weiterhin der Spanier Azpilicuete fehlen, aber sein Ersatz Fanni ist ebenfalls sehr gut drauf, sodass der Trainer Deschamps gar keinen Bedarf hat irgendwelche neue Rotationen in der Abwehr zu machen

Voraussichtliche Aufstellung Marseille: Mandanda – Fanni, Diawara, M’Bia, Heinze – Cisse, Kabore, Valbuena, González – Remy, Ayew

Gerade die Begegnung im Süden Frankreichs hat uns gezeigt, dass die Mannschaft von Marseille eine gewisse Qualität besitzt, sich dem Favoriten Manchester zu wiedersetzen. Aber man sollte auf jeden Fall im Blick behalten dass die „Red Devils“ vor ihren Fans eine ganz andere Herangehensweise haben werden, da ihnen bewusst ist, dass nur ein Sieg das Viertelfinale der Champions League mit sich bringt. Wir denken, dass die Gastgeber darin erfolgreich sein werden und wenn sie zufällig zu einem frühen Treffer kommen, dann würde sich die Taktik der Gäste völlig ändern, was den „Red Devils“ genügend Freiraum geben wird ihre Führung zu verdoppeln und dieses Treffen ruhig zu Ende bringen.

Tipp: Asian Handicap -1 United MONEYBACK

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,93 bei bet365 (alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

werbung2010