champions_leagDies ist wahrscheinlich das entscheidende Spiel im Kampf um den zweiten Platz der Gruppe D. Real Madrid ist sicher der Erstplatzierte, während Dinamo den letzten Platz einnehmen wird. Jetzt ist die Frage, wer den zweiten und den dritten Platz belegen wird. Ajax hat drei Punkte mehr auf dem Konto und wäre mit einem Remis zufrieden, aber die Mannschaft aus Lyon würde mit einem Sieg ebenfalls in eine günstige Situation kommen. In der ersten Runde in Amsterdam haben diese beiden Teams eine ziemlich schlechte Partie abgeliefert und das Spiel endete torlos, aber diesmal sollten wir ein viel besseres und dynamischeres Spiel erwarten. Beginn: 22.11.2011 – 20:45

Lyon geht in das wichtigste Spiel des ersten Teils der Saison in einer ziemlich miesen Stimmung und einer Form, die nicht vielversprechend ist. Sie wurden in drei Spielen in Folge bezwungen und zwar zuhause gegen Real im Rahmen der Champions League (2:0) und zwei Mal in der Meisterschaft, beide Male mit dem identischen Ergebnis von 2:1, auswärts gegen Sochaux und am Freitag zuhause gegen Rennes. In diesen drei Begegnungen haben sie also jedes Mal zwei Gegentore kassiert. In der Meisterschaft sind sie auf den fünften Tabellenplatz gefallen und der Tabellenführer PSG ist jetzt im großen Vorsprung. Die Niederlage gegen Rennes ist ihre erste im eigenen Stadion was Meisterschaft angeht und das schlechte Spiel kann genau diesem Duell, das viel wichtiger ist, zugeschrieben werden, weil die Spieler von Lyon wahrscheinlich mit ihren Gedanken bereits bei diesem Spiel gewesen sind. Es ist interessant, dass sie in diesem Spiel gegen Rennes in Führung gingen, aber im Laufe des Spiels wurden die Gäste immer besser und am Ende triumphierten sie sogar. Entschuldigung fürs schlechte Spiel können sie in den Ausfällen nicht suchen, denn Bastos und der beste Stürmer aus der letzten Saison, Lisandro Lopez, der lange abwesend war, sind wiedergenesen. Weder er noch Bastos waren in der Startelf, aber sie wurden im Laufe des Spiels eingewechselt, erreichten aber fast nichts. Der Abwehrspieler Lovren ist der einzige Verletzte und vielleicht gerade aus diesem Grund kassiert Lyon so leicht Gegentore, obwohl sein Ersatz Chris sicher nicht viel schlechter ist. Da sie in dieser Begegnung unbedingt siegen müssen, ist ein sehr offensives Spiel zu erwarten und zwar mit Lisandro und Bastos in der Startformation.

Voraussichtliche Aufstellung Lyon: Lloris – Cissokho, Kone, Cris, Reveillere – Gourcuff, Ederson, Kallstrom, Bastos – Gomis, Lisandro Lopez.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Amsterdamer befinden sich ebenfalls in keiner guten Form. In den letzten zwei Meisterschaftsspielen feierten sie keinen Sieg, was ziemlich ungewöhnlich ist, wenn man bedenkt, dass die niederländische Liga nicht so stark ist und die Gegner ebenfalls nicht die stärksten waren. Das größte Problem ist die Tatsache, dass sie sogar sechs Gegentore in zwei Duellen kassiert haben. Ein unglaubliches Spiel haben sie in Utrecht gespielt und das Ergebnis lautete 6:4. Noch unglaublicher ist das, was sich Ajax am Freitag gegen NAC Breda erlaubt hat. Sie waren die Gastgeber in dieser Begegnung und hatten eine 2:0-Führung und in den letzten fünf Minuten des Spiels kassierten sie zwei Gegentore. Ajax befindet sich erst auf dem fünften Tabellenplatz und es wird schwierig sein, zum Titel zu kommen, weil AZ Alkmaar im großen Vorsprung ist. Im Gegensatz zum Gastgeber, dessen Spieler sich weitgehend von den Verletzungen erholt haben, verschlechtert sich die Situation bei den Niederländern immer mehr. Sehr viele Spieler sind außer Gefecht. In der Abwehr fehlt der erfahrene Ooijer, sowie der linke Außenspieler Boilesen. Im Mittelfeld verletzte sich Siem de Jong, während Theo Janssen über eine leichte Verletzung klagt, aber er soll trotzdem dabei sein. Im Angriff fällt der Isländer Sightorsson aus, sodass Trainer Frank de Boer nicht so leicht haben wird. Zum Glück befinden sich die anderen beiden Angreifer, Sulejmani und vor allem der Russe Bulykin, der einige Treffer in letzter Zeit geschossen hat, in einer sehr guten Form.

Voraussichtliche Aufstellung Ajax: Vermeer – van der Wiel, Vertonghen, Alderweireld, Anita – Enoh, Eriksen, Janssen, Ebecilio – Sulejmani, Bulykin.

Beide Teams befinden sich in einem schlechten Zustand und das Spiel ist sehr wichtig, wahrscheinlich sogar entscheidend. Die Franzosen haben den Heimvorteil auf ihrer Seite und zuhause verlieren sie selten Spiele in Folge und sie wurden bereits zwei Mal bezwungen. Darüber hinaus sind sie im Gegensatz zu den Amsterdamern, die große Probleme mit den Ausfällen haben, fast vollständig. Deshalb haben wir uns für diesen Tipp entschieden.

Tipp: Sieg Olympique Lyon

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,85 bei hamsterbet (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010