Tipp Champions League: Olympique Lyon – APOEL Nikosia

champions_leagWenn man die aktuelle Teambewertung berücksichtigt, dann ist das eines der schwächsten Paare des Achtelfinale der Champions League, aber das haben alle erwartet, als APOEL durch Auslosung Gruppenträger wurde. Alle zweitrangierten Mannschaften haben sich gerade diesen zypriotischen Meister als Gegner gewünscht und am Ende wurde Olympique aus Lyon der Wunsch erfüllt. Ob sie Glück auch auf dem Platz haben werden hängt ganz von ihnen ab, weil sie die Mannschaft, die in der Gruppe mit Zenit, Porto und Shakhtar den ersten Platz eingenommen hat, auf keinen Fall unterschätzen sollten. Beginn: 14.02.2012 – 20:45

Natürlich sind sich dessen im heimischen Lager bewusst und so hat Trainer Garde angekündigt, dass sie den Gegner äußerst ernst nehmen werden. Genauso hat er darauf hingewiesen, dass er ein grenzenloses Vertrauen in seine Jungs hat, sodass sie äußerst offensiv agieren werden, um ein sehr gutes Ergebnis vor dem Rückspiel in Nikosia zu erzielen. Ihr Hauptproblem ist ein etwas schlechteres Spiel in der Abwehr in letzter Zeit und so haben sie am vergangenen Wochenende eine schockierende Heimniederlage gegen Caen kassiert. Dies bedeutete wahrscheinlich Aus im Kampf um den Titel weil sie nun auf den führenden PSG sogar 11 Punkte im Rückstand sind, während der Tabellenzweiter Montpellier 10 Punkte mehr auf dem Konto hat. Das bedeutet, dass sie bis zum Saisonende ein harter Kampf um den dritten Tabellenplatz, der in die CL führt, erwartet. Champions League ist nämlich ihr Lieblingswettbewerb und in den letzten 10 Jahren sind sie ein regelmäßiger Teilnehmer dieses Wettbewerbs. Vor zwei Saisons haben sie sogar im Halbfinale gespielt. Auch in dieser Saison haben sie gute Chance, sehr weit zu kommen, weil sie durch Auslosung den schlechtest rangierten Gegner bekommen haben, sodass sich der zweite Gruppenplatz, auf den sie mit einer großen Portion Glück gekommen sind als ein tolles Ergebnis erwies. Aber um ihre Wünsche Realität zu werden müssen sie ihr Spiel, welches sie in den letzten Runden der Ligue 1 gezeigt haben, deutlich verbessern, vor allem in der Defensive, während der Angriff mit Lopez und Gomis sehr gut ist. Von diesen beiden Spielern erwartet man, dass sie am Dienstagabend auf der Höhe des Geschehens sind. Umso mehr, weil hinter ihnen drei hervorragende Mittelfeldspieler agieren werden. Ausfallen werden der Verteidiger Lovren und der Mittelfeldspieler Kallstrom.

Voraussichtliche Aufstellung Lyon: Lloris – Réveillère, Kone, Cris, Cissokho – Gonalons – Briand, Gourcuff, Bastos – Lopez, Gomis Werbung2012

Wir haben bereits in der Einleitung gesagt, dass APOEL die angenehmste diesjährige Überraschung in der Champions League darstellt. Diese Mannschaft hat mit einem bescheidenen Budget und Spielerkader geschafft, in die KO-Phase zu kommen und zwar als Erstplatzierte in ihrer Gruppe. Für diesen großen Erfolg ist natürlich der serbische Trainer Jovanovic am meisten zuständig. Er hat seine Mannschaft, die fast ohne einen bekannten Spieler ist, sehr gut zusammengestellt. Wenn man bedenkt, dass der zypriotische Nationalspieler Charalambidis der größte Star in diesem Verein ist, dann ist es klar, wie ausgeglichen diese Mannschaft, die immer bis zur letzten Minute kämpft,  ist. Gerade mit einem solchen Spielansatz haben sie geschafft, zwei Siege und drei Remis in ihrer Gruppe zu verbuchen. Es ist interessant dass alle drei Remis zuhause eingefahren wurden und das bedeutet dass sie auswärts viel besser spielen und dass sie sehr unangenehm werden können, falls man sie nicht ernst nimmt. In Lyon wird aber die Situation sicher ganz anders sein, zumal ihre Gegner eine große Erfahrung in diesem Wettbewerb haben. Trainer Jovanovic hat alle seine besten Spieler zur Verfügung, sodass wir glauben, dass er mit der gleichen Aufstellung auflaufen wird wie vor vier Tagen als sie in der heimischen Meisterschaft, in der sie den zweiten Platz belegen, triumphiert haben.

Voraussichtliche Aufstellung APOEL: Chiotis – Poursaitidis, Oliveira, Kaka, Paulo Jorge – Nuno Morais, Hélio Pinto – Charalambidis, Marcinho, Trickovski – Aílton

Unabhängig von den großartigen Partien der Zyprioten in der Gruppenphase sind wir der Meinung, dass sie ihr Maximum gegeben haben, zumal sie sehr erfahrene Mannschaft aus Lyon, die in den letzten Saisons sehr gute Ergebnisse in der CL verbuchte, als Gegner haben. Deshalb erwarten wir, dass sich Olympique einen soliden Vorsprung vor dem Rückspiel in Nikosia verschafft.

Tipp: Asian Handicap -1 Lyon

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,86 bei canbet (alles bis 1,76 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010