champions_leagOlympique Marseille hat seine Traumsaison vor zwei Jahren gehabt und Borussia hat etwas ähnliches letztes Jahr erlebt, aber beide Mannschaften spielen in dieser Saison schlechter als erwartet und müssen sich in den jeweiligen Nationalmeisterschaften ziemlich anstrengen. Der Unterschied ist dass das französische Team wenigstens in der Champions League, mit einem Sieg auswärts gut angefangen hat, während sich Borussia mit einem Remis zu Hause begnügen muss. Die Klubs haben sich früher nie direkt begegnet und das verleiht dieser Begegnung das gewisse Etwas. Beginn: 28.09.2011. – 20:45

Olympique hat die neue Saison in der französischen Meisterschaft ganz unerwartet begonnen. Sie befinden sich schon jetzt mit zehn Punkten im Rückstand hinter den führenden Teams, was sehr schwer, vielleicht auch unmöglich aufzuholen sein wird. Es ist schwer genau die Gründe des schlechten Starts zu nennen, aber den ersten Sieg haben sie erst in der fünften Runde und zwar gegen den Aufsteiger Evian mit 2:0 verbucht. Alle Derbys bis jetzt haben sie verloren und gegen Rennes sogar auf eigenem Terrain, während sie von Lyon und Lille ohne größere Probleme zu Gast bewältigt wurden. Alle übrigen Matches, vier gegen die durchschnittlichen Teams, hat die Mannschaft von Olympique unentschieden gespielt und davon zwei zu Hause. So kann man ruhig sagen, dass das Stadion „Velodrome“ nicht mehr diese unangreifbare Festung aus den vorherigen Saisons ist. Sie kassieren sehr viele Tore und das ist vielleicht auch das größte Problem. Jedenfalls sind sie diese Saison im Falle der unentschiedenen Ergebnisse immer das Team das im Rückstand liegt und irgendwie aufholen muss, obwohl am Samstag das Gegenteil passiert ist. Beim Gastspiel bei Valenciennes haben sie bis zur dritten Minute der richterlichen Nachspielzeit geführt, haben aber dann ein Tor kassiert und es endete mit 1:1. Einzeln ragt der Stürmer Remy mit vier Toren heraus, aber dafür hat Lucho Gonzalez versagt. Er hat sich aber im Champions League Match bewiesen, als er gegen Olympiakos den siegbringenden Treffer erzielt hat. In diesem Match wird sicher der rechte Außenspieler Fanni nicht spielen, da er in Athen vom Platz verwiesen wurde und interessant ist dass der gleiche Spieler auch gegen Valenciennes eine rote Karte bekommen hat.

Voraussichtliche Aufstellung Olympique: Mandanda – Azpilicueta, Diawara, Nkolou, D.Traore – A.Diarra, Ben.Cheyrou – Valbuena, Ayew, Lucho Gonzalez – Remy{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source} 

Borussia ist in der Bundesliga viel besser platziert als ihr Gegner in der französischen Meisterschaft, aber das ähnelt den Partien aus letzter Saison überhaupt nicht und somit ist auch die Titelverteidigung weit entfernt. Sie sind momentan achter mit genauso vielen Punkten Rückstand hinter dem Leader, was nicht unerreichbar ist, aber das Spiel der „Millionäre“ muss sich sehr verändern. Da sind auch die Champions League Auftritte von denen sie auch viel erwarten, haben aber nicht sehr gut gestartet. Anscheinend haben alle Kritiker Recht gehabt, als sie voraussagten dass Borussia nicht auf zwei starken Fronten spielen kann. Am Samstag haben sie trotzdem gewonnen, aber viel mehr mit Glück, als das sie gut gespielt haben. Das ist in Mainz passiert, wo der Gastgeber geführt hat, Perisic dann ausgeglichen hat und dann in der letzten Minute Piszczek, ein Spieler der sehr selten Tore verbucht, den Sieg gebracht hat. So haben sie die Serie von vier Spielen ohne Sieg unterbrochen. Aber in der Zwischenzeit gab es wieder Niederlagen, wie z.B. in Hannover, wo sie bis zur vierten Minuten vor dem Ende geführt haben. Dazu haben sie sich auch noch erlaubt dass sie gegen Hertha in Dortmund verlieren. Wenn man alles zusammenzählt sind das doch Ergebnisse unter dem Durchschnitt. In Mainz haben sie das erstemal auswärts gesiegt, was bedeutet dass sie Probleme mit den Spielen außerhalb des eigenen Terrains haben. Ähnlich wird es dann auch auf Velodrome ablaufen. Was die Aufstellung betrifft, endlich hat sich Barrios erholt und jetzt ist nur Schmelzer abwesend. Wir haben schon gesagt dass Perisic großartig spielt und hat somit Groskreutz aus dem ersten Team herausgeschoben. In Marseille wird wahrscheinlich dieselbe Aufstellung die auch in Mainz gestartet hat rauslaufen.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia Dortmund: Wiedenfeller – Piszczek, Subotić, Hummels, Lowe – Gundogan, Kehl – M.Gotze, Kagawa, Perišić – Lewandowski.

Keine von den Mannschaften zeigt etwas Besonderes. Wenn wir aber nur die Champions League betrachten, dann hat Olympique einen Sieg verbucht, während Borussia zu Hause unentschieden gespielt hat. Dieses Spiel ist daher sehr wichtig, da eine Niederlage die Gäste von den ersten zwei Plätzen ziemlich entfernen würde, während bei dem Gastgeber auch all das Positive aus der ersten Runde Weg wäre. Deswegen sind wir der Meinung dass beide Mannschaften sehr vorsichtig spielen werden und dass wir hier nicht so viele Tore sehen werden.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,75 bei Unibet (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010