champions_leagDies ist das Duell der beiden erstplatzierten Mannschaften der Gruppe D. Diese beiden Teams haben bisher kein Gegentor kassiert. Der einzige Unterschied ist, dass Real beide Male gesiegt hat, während Lyon ein Remis eingefahren hat. Ansonsten handelt es sich hier um die alten Rivalen. In den letzten sechs Jahren sind sie sogar acht Mal in der Champions League aufeinandergetroffen. Es ist interessant, dass Lyon viel erfolgreicher in diesen Duellen gewesen ist, obwohl im letzten Jahr die Madrilenen einen 3:0-Sieg in Madrid gefeiert haben, während im Gerland Stadion 1:1 gewesen ist. Beginn: 18.10.2011 – 20:45

Real befindet sich in einer sehr guten Form. Die Saison haben sie großartig eröffnet. Dann folgte aber eine leichte Krise, die gerade in der ersten Runde der Champions League angefangen hat. Sie haben Dinamo in Zagreb besiegt, aber auf keinen Fall haben sie brilliert. Gegen Levante haben sie die erste und bisher die einzige Niederlage kassiert (1:0). Danach haben sie in Santander gegen Racing ein torloses Remis eingefahren. Zwei Spiele ohne Tore oder nur ein Tor in drei Duellen, also nur ein Punkt in zwei Meisterschaftsduellen ist wirklich eine katastrophale Leistung für diesen Königsclub. Als Rayo Vallecano im Santiago Bernabeu Stadion bereits in der ersten Minute traf, war die Nervosität auf dem Höhepunkt. Am Ende haben sie doch noch einen 6:2-Sieg gefeiert. In der zweiten Runde der CL haben sie Ajax mit 3:0 bezwungen, und gleich danach auch Espanyol mit 4:0 in der Ferne. Am Samstag haben sie Betis mit 4:1 bezwungen. 17 Tore in vier Begegnungen haben sie erzielt. Verletzt war nur Benzema, aber sein Ausfall war absolut nicht schwerwiegend, weil Higuain mit jeweils drei erzielten Toren in letzten zwei Begegnungen sehr gute Partien abgeliefert hat. Kaka, der fast abgeschrieben war, spielt ebenfalls immer besser. Verletzte sind Carvalho und Albiol. Pepe ist wieder dabei, während Benzema von der Bank starten soll, genau wie Hamit Altintop, der am Samstag gegen Betis seinen Debüttauftritt hatte.

Voraussichtliche Aufstellung Real: Casillas – Arbeloa, Sergio Ramos, Pepe, Marcelo – Khedira, Xabi Alonso – Ozil, Kaka, Ronaldo – Higuain.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Mannschaft aus Lyon brilliert nicht, aber immer noch befindet sie sich an der Spitze der Ligue 1 und in der Champions League sind sie auch sehr gut. In Amsterdam haben sie einen wertvollen Punkt ergattert. Danach haben sie zuhause gegen Dinamo triumphiert und noch immer haben sie kein Gegentor kassiert. In der Meisterschaft haben sie zwei Niederlagen verbucht, eine unerwartete gegen Caen und die zweite im Derby gegen PSG (2:0). Vor diesem Duell gegen Real haben sie in einem sehr guten Spiel Nancy mit 3:1 bezwungen. In diesem Spiel brillierte Bastos, der zwei Tore erzielt hat. Neben Gomis befindet er sich in bester Form. Gegen Nancy hat der erste Torwart Lloris nicht verteidigt. Außerdem war Lovren nicht in der Abwehr, sowie  Kallstrom im Mittelfeld. Trainer Garde hat Probleme mit den Verletzungen, weil der erste Stürmer Lisandro Lopez schon länger nicht spielt. Noch länger als er ist der Spielmacher Gourcuff nicht dabei, aber er erholt sich langsam und befindet sich bereits auf der Ersatzbank. Viel besser spielen sie zuhause als in der Ferne, wo sie ihre beiden Niederlagen kassiert haben. In Madrid spielen sie aber traditionell gut, abgesehen vom letzten Auftritt als sie eine überzeugende Niederlage kassiert haben. In dieses Duell gehen sie entlastet und deshalb können sie viel gefährlicher werden. Die Frage ist, ob das erwähnte Trio, das gegen Nancy nicht gespielt hat, dabei sein wird. Der Torwart Lloris wird seinen Platz zwischen den Torpfosten wahrscheinlich wieder einnehmen, während Gourcuff vielleicht die Position von Kallstrom einnehmen soll. Lovren sollte durch Cris in der Abwehr ersetzt werden.

Voraussichtliche Aufstellung Olympique Lyon: Lloris – Cissokho, Cris, B.Kone, Reveillere – Gonalons, Fofana  – Bastos, Gourcuff – Briand, Gomis.

Real ist natürlich ein großer Favorit, besonders nach den überzeugenden Partien in der letzten Zeit. Die Mannschaft aus Lyon ist auch nicht schlecht, aber sie kann kaum mit einem Sieg überraschen. Ein Remis würde auch eine große Überraschung darstellen. Es ist jedoch auch nicht realistisch, dass Real einen überzeugenden Sieg feiert. Der Sieg des Königsclubs kommt uns irgendwie real vor, aber dieser Sieg soll nicht ausgeprägt sein.

Tipp: Asian Handicap +2 Olympique Lyon

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,73 bei 12bet (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010