champions_leagIm Gegensatz zum Match in London, erwarten wir im zweiten und gleichzeitig auch dem letzten  Duell des Achtelfinales der Champions einen großen Kampf auf dem Santiago Bernabeo Stadion. Dort treffen in der Wiederholung des letztjährigen Viertelfinales Real aus Madrid und die erfolgreichste französische Mannschaft des letzten Jahrzehnts Olympique aus Lyon aufeinander. Eine hervorragende Fußballaufführung garantiert uns auch das Ergebnis aus dem Hinspiel, der lautete nämlich 1:1 und auch die Gastgeber werden sicher sehr motiviert sein, sich an den Franzosen für die letztjährige Elimination aus der CL zu rächen. Beginn: 16.03.2011 – 20:45

Kurz vor dieser Begegnung ist die Atmosphäre im Madrider Klub viel besser als vor drei Wochen als sie auf Gerland aufgetreten sind, weil sie in der Zwischenzeit drei überzeugende und ziemlich wirkungsvolle Siege in Rahmen der spanischen Primera geholt haben. Damit sind sie wieder auf fünf Punkte zu der führenden Barcelona gekommen. Für die Spieler von Real sollte das sowieso nicht ausschlaggebend sein, da sie für den Sieg gegen Lyon definitiv kein weiteres Motiv brauchen als den Wunsch sich an ihnen für die Niederlage im letzten Jahr zu revanchieren. Mourinho wird genau in diese Richtung die Taktik seiner Mannschaft aufbauen, denn alle wissen wie viel dem portugiesischen Fachmann die Champions League bedeutet und er hat schon in mehreren Spielen gezeigt dass er einfach so gut seinen Gegner durchstudiert, sodass das auf dem Spielfeld so aussieht als ob es sehr einfach wäre durchzusetzen. Aber nur die Spieler wissen wie viel Mühe man sich geben muss um zu einem großen Ergebnis zu kommen. So können wir auch am Mittwochabend ein sehr kämpferisches und starkspielendes Real sehen. Und wenn sie auch noch mit dem Torfestival weitermachen wie in den letzen drei Runden der Primera, dann wird es den Gästen nicht gut gehen und sie könnten vielleicht sogar mit einer minimalen Niederlage zufrieden sein. Mourinho hat bei der letzten Begegnung mit Hercules einige seiner Stammspieler ausruhen lassen, damit sie in der bestmöglichen Spielform sind. Das Fehlen von Ronaldo, Xabi Alonso und Carvalho haben auf die bestmögliche Art Diarra, Arbeloa und der zweifache Schütze Benzema ausgenutzt. So könnte dieses Trio in der Startaufstellung gegen Lyon sein, weil sich Pepe und Khedira leichte Verletzungen zugefügt haben, während noch von früher nicht dabei Gago und Higuain sind.

Voraussichtliche Aufstellung Real: Casillas – Sergio Ramos, Arbeloa, Carvalho, Marcelo – Diarra, Xabi Alonso – Di Maria, Ozil, Cristiano Ronaldo – Benzema{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die berühmten „Löwen von Gerland“ sind auch in der Topform in der heimischen Liga, wo sie sich auf dem dritten Platz befinden und nur vier Punkte hinter dem führenden Lille sind. Bei Lille wurde auch vor drei Runden ein Remis gespielt. Danach haben die Auserwählten des Trainers Puel zwei hohe Siege gegen Arles und Sochaux erzielt und das vor allem ohne einen Gegentreffer zu kassieren. Damit haben sie ihr Selbstvertrauen vor dem Duell auf Santiago Bernabeo noch mehr gesteigert. Aber im Gegensatz zum letzten Jahr als sie kurz vor dem Spielende durch den Treffer von Pjanić ins Halbfinale der Champions League eingezogen sind, erwartet sie jetzt auf der Bank des „Königklubs“ der „Special One“ und damit wird auch die Aufgabe ziemlich schwerer. Wir sind uns aber sicher, dass Trainer Puel trotzdem versuchen wird, mit irgendeiner neuen Taktik den favorisierten Gegner zu überraschen. Für ihn spricht auch die Tatsache, dass ihm fast alle seine Spieler zu Verfügung stehen. Mit den Rückkehrern Lopez und Gourcouff  wirkt nämlich das Spiel von Lyon viel gefährlicher und das brauchen die Franzosen dieses Mal auf jeden Fall. Das Hinspielergebnis passt Real viel besser und zwar wegen des erzielten Tors beim Gastspiel. Das bedeutet, dass die Franzosen etwas offensiver als sonst spielen sollten und zwar mit nur einem Defensivmittelfeldspieler, wahrscheinlich Toulalan, während die anderen Mittelfeldspieler sehr oft im Angriff mitwirken sollten. Man erwartet an dieser Stelle natürlich sehr viel von Pjanić und Bastos, die auch für Lyon die Tore in den letzten zwei Matches erzielt haben. Im Falle einer ungünstig verlaufenden Situation könnte man sehr früh den Stürmer Briand einwechseln.

Voraussichtliche Aufstellung Lyon: Lloris – Réveillère, Diakhate, Lovren, Cissokho – Toulalan, Pjanić, Gourcuff, Bastos – Gomis, Lopez

Obwohl die Spanier einen schwachen Vorsprung haben, da sie bei der ersten Begegnung einen Treffer erzielt haben, glauben wir dass sie jetzt versuchen werden vor ihren Fans zu einem überzeugenden Sieg gegen Lyon zu kommen. Wir denken, dass sie mit ein wenig Glück darin erfolgreich sein könnten, aber nur wenn sie in der ersten Halbzeit ein starkes und engagiertes Spiel zeigen. Ein Treffer in der ersten Halbzeit würde ihnen sicherlich zusätzliche Kräfte verleihen, um diese Begegnung ruhiger zum Ende zu bringen.

Tipp: erste Halbzeit Real

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,91 bei 888sport (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010