champions_leagDas erste Rückspiel der CL-Playoffs findet an diesem Mittwoch in der russischen Stadt Kazan statt. Die Mannschaft aus Kazan hat überhaupt keine leichte Aufgabe, weil sie zwei Tore im Rückstand liegt. Allerdings sind ihre Chancen nicht so sehr schlecht, weil sie im Gerland Stadion ein Tor geschossen haben. Daher wird Rubin nicht so leicht aufgeben und wird alles von sich geben, um sich die Teilnahme an diesem Elitewettbewerb zu sichern. Auf der anderen Seite sind  die Franzosen recht zuversichtlich, obwohl sie in der Meisterschaft nicht gerade die besten Partien abliefern. Beginn: 24.08.2011 – 18:00

Rubin ging im Hinspiel bereits in der dritten Minute in Führung. Lyon fand aber sehr schnell ins Spiel zurück und bis zu Ende des Spiels waren sie völlig dominant und siegten 3:1. Jetzt haben die Russen keine große Chance weiterzukommen. Nach dieser Niederlage ist ihre Form in der Meisterschaft nicht so gut und sie beendeten die großartige Serie, die sie vor dem Spiel im Gerland Stadion gemacht haben. Vor allem haben sie gute Partien in der Ferne abgeliefert, wo sie alle Gegner besiegt haben. Dann erzielten sie ein unglückliches Heimremis gegen CSKA, nachdem sie in den letzten Momenten des Spiels ein Gegentor kassiert haben. Danach wurden sie von Lyon bezwungen und am letzten Spieltag spielten sie ein 1:1-Remis gegen Amkar in Perm. In diesem Spiel haben sie erst fünf Minuten vor dem Spielschluss zum Ausgleich gekommen als Kverkvelia getroffen hat. Gerade dieser Abwehrspieler ist  der interessanteste Spieler in der russischen Mannschaft, weil er gegen Lyon Eigentor zur Führung der Franzosen geschossen hat und diesmal war er der Retter seines Teams. Das Problem der Russen ist ihre Ineffizienz. In den letzten vier Begegnungen haben sie nur ein Tor erzielt und wenn sie so weitermachen, können sie sich von der CL-Teilnahme definitiv verabschieden. Sogar drei neue Spieler hat Trainer Berdyev in Perm spielen lassen, und es ist interessant, dass zwei von ihnen ihre Chance in Lyon bekommen haben, aber erst in der zweiten Spielhälfte. Das waren die Angreifer Medvedev und Lebedenko, während sie das Mittelfeld ebenfalls erfrischt haben und zwar mit Nemov und Kislyak. Auf der Bank blieb der einzige Schütze in Lyon, Dyadyun und das bedeutet das Berdyev gegen Amkar ein wenig taktiert hat, wahrscheinlich um einige Spieler zu verschonen. Das kostete ihn aber zwei Punkte in der Meisterschaft, aber dieser Punkteverlust wird sich lohnen, wenn es ihnen gelingt, Lyon zu eliminieren.

Voraussichtliche Aufstellung Rubin: Ryzhikov – Kuzmin, Bocchetti, Kverkvelia, Sharonov – Karadeniz, Kasaev, Natcho, Noboa – Valdez, Dyadyun{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Lyon nimmt teil an der Champions League seit zehn Saisons in Folge, und wieder einmal sind sie auf gutem Weg, sich die Platzierung in diesem Wettbewerb zu sichern. Sie dürfen aber noch nicht entspannen. Das Ergebnis von 3:1 ist toll, aber es kann sehr gefährlich werden. Es ist offensichtlich, dass die Löwen diesem Ziel alles untergeordnet haben. In der Meisterschaft haben sie nämlich zwei Remis in Folge verzeichnet und zwar gegen mittelmäßige Gegner. Zuerst gegen Ajjacio im eigenen Stadion und dann am Samstag haben sie ein 1:1-Auswärtsremis gegen Brest gespielt und zwar nach dem sie im Rückstand lagen. Die Ähnlichkeit mit Rubin ist die Tatsache, dass sie in jedem der vier Spiele in dieser Saison je ein Gegentor kassiert haben und die russische Mannschaft erzielt gerade so viel pro Spiel. Trainer Remi Garde machte einige Änderungen in der Meisterschaft. Die Abwehr blieb unverändert und in Kazan wird es wahrscheinlich so bleiben. Das Mittelfeld erlitt die größten Veränderungen. Bastos, Gonalons  und Briand waren verschont, währenddessen haben Belfodil, Kone und Pjanic gespielt. Pjanic spielte auch im Duell gegen Rubin, und diesmal machte er Torvorlage, sodass er wahrscheinlich wieder auf der Position von Gonalons spielen wird. Bastos und Briand werden sicher dabei sein. Die beste Form kann Gomis aufweisen. E hat in den letzten zwei Spielen jeweils ein Tor geschossen.

Voraussichtliche Aufstellung Lyon: Lloris – Cissokho, Lovren, Kone, Reveillere – Briand, Kallstrom, Pjanić, Bastos – Gomis, Lisandro Lopez.

Wir sind der Meinung, dass Rubin kaum schaffen wird, sich in die Champions League zu qualifizieren. Sie liegen zwei Tore im Rückstand auf Lyon und sie werden es nicht leicht haben, wenn man ihre Spielform und die schlechte Partien im eigenen Stadion berücksichtigt. Vielleicht bleiben sie am Ende ohne den Trost-Sieg aber die Quote mit dem Asian Handicap ist wirklich attraktiv.

Tipp: Asian Handicap 0 Lyon

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,20 bei hamsterbet (alles bis 2,00 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010