Tipp Champions League: Valencia CF – Bayer Leverkusen

champions_leagWenn sich die Spannung und Aufregung aus dem Hinspiel dieser Rivalen wiederholen sollte, dann wird diese Begegnung sehr interessant. Schon jetzt ist es klar, dass dieses Spiel sehr wichtig ist. Für die Gastgeber ist das entscheidende Duell, weil sie im Falle einer Niederlage praktisch aus dem Rennen raus sind. Die Gäste können ein wenig taktieren, aber sie dürfen nicht denken, dass sie das Spiel wieder wenden können, wie es der Fall zuhause in der letzten Runde gewesen ist. Beide Teams sind gutgelaunt, weil sie in den jeweiligen nationalen Meisterschaften gesiegt haben. Beginn: 01.11.2011 – 20:45

Valencia CF spielt besser in der Meisterschaft als in der Champions League, obwohl sie in beiden Wettbewerben kaum verlieren. In der Champions League haben sie Auswärtsremis gegen Genk eingefahren. Gleich danach haben sie zuhause gegen Chelsea wieder Unentschieden gespielt. In Leverkusen kassierten sie eine minimale Niederlage, obwohl sie mit 1:0 geführt haben. In der Meisterschaft wurden sie bisher nur einmal bezwungen, wieder minimal und zwar in einem sehr seltsamen Spiel in Sevilla, als sie sogar einen Elfmeter verschossen haben und einen Spieler mehr auf dem Platz hatten. In drei Duellen nach Leverkusen haben sie zwei Siege und ein Remis verbucht. Gleich nach dem Gastauftritt in Deutschland haben sie wahrscheinlich unter dem Eindruck dieses Spiels ein 1:1-Remis gegen Athletic Bilbao gespielt. In Saragossa haben sie die unangenehme Tradition beendet und 1:0 gesiegt und am Samstag haben sie eine wirklich gute Partie abgeliefert und zum ersten Mal nach sieben Spielen und erst das dritte Mal in dieser Saison mehr als ein Tor erzielt. Sie spielten gegen Getafe und feierten einen 3:1-Sieg. Es ist interessant, dass der Held des Spiels der junge Mittelfeldspieler Feghouli, der zweifache Torschütze, gewesen ist. Er ist bisher die meiste Zeit auf der Bank verbracht. Die richtige Chance bekam er erst nachdem sich Sergio Canales schwer verletzt hat und er hat diese Chance sehr gut ausgenutzt. Trainer Emery hat gegen Getafe nicht sehr viel kombiniert, aber im Laufe des Spiels hat er Feghouli und den besten Torschützen Soldado ausgewechselt, wahrscheinlich um sie vor diesem sehr wichtigen Duell ein wenig zu schonen.

Voraussichtliche Aufstellung Valencia: Diego Alves – Miguel, Rami, Victor Ruiz, Mathieu – Albelda, Banega – Pablo Hernandez, Jonas, Feghouli – Soldado.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Für die Leverkusener wird dieses Spiel viel einfacher. In der letzten Runde haben sie Valencia bezwungen. Die Art, wie sie zum Sieg kamen, hat sich sicher negativ auf das Selbstvertrauen des Gegners ausgewirkt. Sie lagen 1:0 im Rückstand und nur in vier Minuten der zweiten Halbzeit haben sie zwei Tore erzielt und zum Sieg gekommen. Seitdem haben sie zwei Spiele in der Meisterschaft absolviert. Gegen Schalke haben sie ein wenig unerwartet eine 0:1-Heimniederlage kassiert. Am Freitag haben sie aber Freiburg in der Ferne bezwungen. Gerade dieses Spiel hat bewiesen, dass mit der Ankunft des Trainers Dutt zu Beginn dieser Saison die Spiel-Philosophie der Leverkusener komplett verändert wurde. Von einer sehr offensiven Mannschaft, die sehr viele Tore erzielt bzw. kassiert hat, wurden sie zum Team, das auf Ergebnis spielt. Gegen Freiburg haben sie das einzige Tor bereits in der zweiten Minute und mit viel Glück erzielt. Danach haben sie große Aufmerksamkeit der Abwehr gewidmet und wieder mit viel Glück haben sie geschafft, die Führung zu halten. Im Spielfinish waren sie vollständig geschlossen, sodass aus diesem Duell nur drei Punkte das wertvolle sind. Dies ist nicht ermutigend vor dem Duell gegen Valencia, weil sie mit einem solchen Spiel im Mestalla Stadion kaum ein Remis erzielen werden. Dutt blieb bei den Veränderungen, die er vor dem Duell gegen Schalke vorgenommen hat und so spielte M. Friedrich wieder auf der Position des Verteidigers, Schwaab spielte auf der rechten Außenseite und Castro hat im Mittelfeld agiert. Kießling blieb auf der Bank, wahrscheinlich damit er für dieses Duell erholt ist, während Derdiyok von der ersten Minute an gespielt hat. Kießling kommt zurück und Rolfes vielleicht auch  und zwar soll er Ballack ersetzen.

Voraussichtliche Aufstellung Bayer Leverkusen: Leno – Scwaab, M.Friedrich, Toprak, Kadlec – Rolfes, L.Bender – Sam, Castro, Schurrle – Kiesling.

Valencia wird sich sicher für die Hinspielniederlage rächen wollen. Darüber hinaus haben die Spanier Punkte dringend nötig. Zuhause spielen sie viel besser in dieser Saison als in der Ferne, während Leverkusen keine gute Partie in Freiburg abgeliefert hat, sogar Torhüter Leno hat sie einige Male retten müssen. Gegen Soldado & Co. wird das ein wenig schwieriger gehen, sodass wir der Meinung sind, dass Valencia diesmal siegen wird.

Tipp: Sieg Valencia

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,70 bei hamsterbet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010