uefaeuropaleagueDas zweite Viertelfinalduell der Europaliga, in dem ein spanisches und ein deutsches Team aufeinandertreffen, ist nicht so sehr attraktiv wie das erste Duell der Europaliga, aber das bedeutet nicht, dass es nicht interessant sein wird, sowohl im Hinspiel auf dem „Vicente Calderon“ Stadion, als auch im Rückspiel in Hannover. Beide Mannschaften haben in der Gruppenphase der Europaliga sehr gut gespielt und noch besser haben sie die zwei Ausscheidungsrunden gespielt, in denen sie in vier Spielen nicht bezwungen wurden. In den jeweiligen Nationalligen sind sie nicht so gut und interessant ist, dass momentan beide Teams auf dem achten Platz in der jeweiligen Meisterschaft sind, mit viel besserer Leistung zuhause. Das hier ist ihr erstes direktes Duell. Beginn: 29.03.2012 – 21:05

Atletico hat sein Spiel in der Rückrunde ziemlich verbessert oder genauer gesagt seit der Ankunft von Trainer Simeone. Aber in letzter Zeit sind die Madrilenen offensichtlich zu ihren alten Gewohnheiten zurückgekehrt. Die Rede ist nämlich von den Auswärtsspielen, bei denen Atletico in der Hinrunde katastrophal gewesen ist, dann aber zwischendurch ein paar gute Ergebnisse erzielen konnte, aber in den letzten zwei Spielen haben sie wieder Niederlagen kassiert und zwar bei den mittelmäßigen Mannschaften wie Mallorca, sowie der letztplatzierten Saragossa, gegen die sie am letzten Sonntag verloren haben. Sie haben es nicht geschafft ein Tor zu erzielen und dann wurden sie in der sechsten Minute der Nachspielzeit dafür bestraft und zwar als ein Strafstoß für die Gastgeber gepfiffen wurde, der dann den Gewinner entschieden hat. Beim Auswärtsspiel bei Mallorca hat Falcao den Strafstoß für Atletico nicht ausgenutzt und sie haben eine 1:2-Niederlage kassiert. Sie sind also selber Schuld und die Champions League ist immer weiter entfernt, denn nur Heimsiege reichen nicht aus, wie der 2:1-Sieg gegen den Viertelfinalisten der Europaliga Athletic Bilbao. Damals hat Falcao das Tor erzielt und trotz des verfehlten Elfmeters, spielt er in seinem Team sicherlich am besten. Er hat die letzten drei Tore von Atletico erzielt. Er befindet sich auf dem dritten Platz der besten Torschützen der Primera. Simeone hat in Saragossa bestimmte Spieler, wie Gabi, Juanfran oder Maria Suarez ausgeruht. Eine tolle Nachricht ist, dass Mittelfeldspieler Diego wieder zurück ist. Für dieses Spiel sind nur Antonio Lopez und Silvio nicht dabei.

Voraussichtliche Aufstellung Atletico Madrid: Courtois – Juanfran, Godin, Miranda, Filipe – Mario Suarez, Gabi – Arda Turan, Diego – Adrian, Falcao Werbung2012

Hannover ähnelt in vieler Hinsicht Atletico und zwar ist das vor allem der Unterschied zwischen den Heim- und Auswärtsspielen. Bei Hannover kommt dies sogar noch mehr zur Geltung, da die 96er in dieser Saison noch kein Spiel vor den eigenen Fans verloren haben, wobei sie viele Remis spielen, während sie auswärts nur zwei Meisterschaftssiege geholt haben. In der Europaliga sieht das alles etwas besser aus und ist kurz vor dem Spiel gegen Atletico ein wenig ermutigend. Bei den letzten drei Meisterschaftsauswärtsspielen wurden sie aber klar bezwungen. Interessant ist, dass sie am Samstag bei Bayern die beste Abwehr geliefert haben, obwohl das Endergebnis 2:1 für Bayern, nicht bedeutet, dass sie die in Fahrt gekommenen Münchener nicht fast überrascht hätten. Da sie keine Probleme mit der Aufstellung haben, hat Trainer Slomka nicht viel verändert, obwohl ein paar Spieler definitiv eine Pause brauchen könnten. In München ist Schlaudraff auf der Bank geblieben, wahrscheinlich wegen der Erschöpfung und stattdessen hat Rausch gespielt. Den einzigen Treffer hat Ya Konan erzielt und zwar als er eingewechselt wurde, aber das wird ihm kaum einen Platz in der Startelf sichern, da Abdellaoue immer noch der beste Torschütze des Teams ist und auch der erholte Mame Diouf ist in einer sehr guten Spielform. Slomka hat in München Pander etwas defensiver nach links außen aufgestellt und Schulz wurde auf die Bank verbannt. Sie haben in der Startformation 4-4-2 gespielt, was wahrscheinlich als die Vorbereitung auf dieses Spiel gedient hat, da die Aufstellung die Gleiche wie in München sein wird, nur mit Schlaudraff in der Startelf.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover: Zieler – Cherundolo, Eggimann, Pogatetz, Pander – Stindl, Pinto, Schmiedebach, Schlaudraff – M.Diouf, Abdellaoue

Die Vorhersage dieses Spiels werden wir einfach darauf basieren, was für Eigenschaften diese Teams haben und was wir schon oben geschrieben haben. Sie sind großartig in der Europaliga, aber beide sind viel besser als Gastgeber. Da dieses Mal Atletico in dieser Rolle ist, ist er unserer Meinung nach auch der Favorit auf den Sieg. Natürlich ist es schwer zu sagen, ob der Sieg überzeugend sein wird, aber sie werden definitiv mit einem Vorsprung nach Hannover reisen.

Tipp: Asian Handicap -1 Atletico Madrid

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,81 bei 12bet (alles bis 1,71 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010