Atletico Madrid – Valencia CF, 19.04.12 – Europaliga

uefaeuropaleagueZum ersten Mal in dieser Saison treffen in einem der europäischen Wettbewerbe zwei Mannschaften aus dem gleichen Land aufeinander. Angesichts dessen wie dominant die spanischen Klubs sind, war es klar, dass so etwas ihnen passieren wird. Es ist sehr leicht möglich, dass in beiden Finalspielen Teams aus der Primera sein werden, wobei im Europaligafinale sicherlich ein Team aus Spanien dabei sein wird. Dieses Duell ist ziemlich ungewiss, da beide Mannschaften die gleiche Qualität besitzen. Diese zwei Teams sind auch vor zwei Jahren in der Europaliga aufeinandergetroffen und haben zwei Remis gespielt. In dieser Saison der Primera ist es in Madrid unentschieden gewesen und in Valencia hat der Gastgeber einen knappen Heimsieg geholt. Beginn: 19.04.2012 – 21:05

Bei Atletico herrscht kurz vor diesem Halbfinalspiel der Europaliga eine tolle Atmosphäre. Der Grund für die gute Laune ist der Sonntagssieg beim Stadtderby gegen Rayo Vallecano. Das war ein ziemlich unangenehmes Auswärtsspiel für Atletico und deswegen sind die heutigen Gastgeber sehr zufrieden, wobei sie mit den neuen drei Punkte ihre Hoffnungen auf die Champions League wieder erweckt haben, obwohl ein Kampf um die EL-Tabellenplätze viel realistischer ist. Der entscheidende Spieler ist wieder der kleine Kolumbianer Falcao gewesen, der in dieser ersten Saison bei Atletico die Herzen der Fans erobert hat. Er ist der neue Liebling der Fans auf dem Vicente Calderon Stadion geworden. Es ist überhaupt nicht leicht in die Primera zu kommen, in der ersten Saison der drittbeste Torschütze der Liga zu werden, gleich hinter den zwei Zauberern, und bis jetzt 22 Tore in der Meisterschaft und 30 Tore insgesamt zu erzielen. Auch in diesem Spiel werden alle Blicke auf Falcao gerichtet sein. Trainer Simeone kann kartenbedingt mit dem erprobten Innenverteidiger Godin nicht rechnen und ihn wird dann Alvaro Dominguez vertreten. Am Sonntag hat Gabi ein wenig Ruhepause bekommen, aber jetzt sollte er spielen und es bleibt dann nur noch das Dilemma, ob Simeone mit einer Offensivaufstellung und Adriano von der ersten Minute an spielen wird oder einer etwas vorsichtigeren Aufstellung mit Arda Turan in der Startelf.

Voraussichtliche Aufstellung Atletico Madrid: Courtois – Juanfran, Miranda, Alvaro Dominguez, Filipe – Gabi, Tiago – Salvio, Diego, Arda Turan(Adrian) – Falcao

Werbung2012

Valencia ist in einer ganz anderen Stimmung und zwar wenn man nach dem Sonntagsmeisterschaftsspiel urteilen würde. Die Fledermäuse haben auswärts bei Barcelona gespielt, aber nicht beim gleichnamigen Team, was das Endergebnis (0:4) vielleicht suggerieren könnte, sondern bei Espanyol. Sie haben ganz unerwartet die schwerste Saisonniederlage (0:4) kassiert. Gegen FC Barcelona haben sie 1:5 verloren, aber dies ist ihnen unvergleichbar schwerer gefallen, besonders nach dem Remis auf Santiago Bernabeu, dem klaren Sieg gegen Rayo Vallecano und kurz vor dem Hinspiel gegen Atletico. Trainer Emery hat nicht in seiner stärksten Aufstellung gespielt, aber das macht er schon die ganze Saison so, indem er versucht die Kräfte seiner Spieler für den anstrengenden Spielrhythmus gleichmäßig zu verteilen. Im Vergleich zum Spiel gegen Rayo Vallecano, hat Parejo anstatt Feghouli gespielt, während der Rest gleich geblieben ist. Ein großes Problem stellt die Verletzung des Stürmers Soldado dar, der am Sonntag spielen wollte, aber offensichtlich wollten sie ihn gerade für dieses Spiel ausruhen. Für Banega ist die Saison schon seit langem zu Ende und ein paar andere Spieler haben sich auf der Ersatzbank ausgeruht. Emery hat es in der zweiten Halbzeit mit Feghouli und Aduriz versucht und dann noch mit dem Rückkehrer Canales, aber es ging einfach nichts. Sie haben vor kurzem in Madrid ein tolles Spiel gespielt und zwar gegen Real. Jetzt würden sie so etwas gerne wiederholen. Der rechte Außenspieler Barragan kann kartenbedingt nicht spielen und das macht ihnen auch Probleme, weil Miguel und Bruno nicht ganz fit sind. Ricardo Costa wird somit ins erste Team reinrutschen. Victor Ruiz sollte auf die Position des Innenverteidigers zurückkommen, Soldado in den Angriff, mit der schon üblichen Auswechselung des Torwarts, weil Diego Alves in Europa vor dem Tor steht und Guaita in der Primera.

Voraussichtliche Aufstellung Valencia: Diego Alves – Ricardo Costa, Rami, Victro Ruiz, Jordi Alba – Topal, Tino Costa – Feghouli, Jonas, Mathieu – Soldado

Da es zwischen diesen Mannschaften keine Geheimnisse gibt, weil sie sich sehr gut kennen, ist eine etwas vorsichtigere Herangehensweise zu erwarten. Der Gastgeber muss aus dem Grund vorsichtig sein, weil ein kassiertes Gegentor ihn weit weg vom Finale bringt und die Gäste deswegen, weil sie hoffen, dass das Rückspiel entscheidend sein wird. Deswegen glauben wir, dass es ein Spiel mit wenigen Toren sein wird und außerdem das letzte Meisterschaftsspiel hat torlos geendet.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,95 bei bet365 (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010