Tipp Europaliga: Austria Wien – AZ Alkmaar

uefaeuropaleagueWas die Gruppe „G“ betrifft, wird dieses Duell über Vieles entscheiden. Der ukrainische Metalist hat den ersten Platz fast gesichert und diese Rivalen führen einen Kampf um den zweiten Platz. Austria hat in Alkmaar überrascht und einen Punkt geholt. Nur ein wenig hat gefehlt damit sie alle drei Punkte mitnehmen. Seitdem haben sie eigentlich schlechtere Ergebnisse als AZ Alkmaar verzeichnet. AZ Alkmaar hält in der niederländischen Meisterschaft die führende Position. Beginn: 03.11.2011. – 21:05

Austria hält den zweiten Tabellenplatz der österreichischen Meisterschaft, aber ihre Form geht in letzter Zeit abwärts. Sogar vor dem Remis in Alkmaar, was ein tolles Ergebnis ist, wurden sie von Ried besiegt und das ist offensichtlich die Ankündigung, der Serie von vier Matches ohne Sieg  gewesen. Das bezieht sich nicht auf den Cup, wo sie doch gewinnen konnten, aber eine Mannschaft aus der niedrigeren Klasse. Nach der Niederlage gegen Ried folgten unentschiedene Ergebnisse, angefangen mit dem Match gegen AZ. Im Stadtderby gegen Rapid haben sie 1:1 gespielt, was ein solides Ergebnis ist, aber das Remis bei dem letztplatzierten Kapfenberg in der letzten Runde ist definitiv ein Fehler gewesen. In einem Spiel voll von Wendungen ist es 2:2 gewesen, was auf keinen Fall eine gute Einleitung für dieses Spiel ist. Eine schlechte Serie in der Meisterschaft hat ihnen die Mannschaften von Rapid, Salzburg und Ried gebracht, mit einem Rückstand von nur zwei Punkten, während der Leader Admira mit vier Punkten mehr ziemlich vorne ist. Auch neben diesen Problemen müssen sie sich jetzt den Niederländern widmen, die sich für das Remis aus dem ersten Match rechen möchten. Was dieses Spiel übrigens betrifft, hat Austria eine große Chance für den Sieg verpasst, da sie nur zehn Minuten vor dem Ende einen Rückstand von zwei Toren hatten. Sie haben ein Eigentor über Hlinke verbucht, was dem Gastgeber Flügel verliehen hat, dann haben sie auch ausgeglichen und auch noch eine Chance für den Sieg gehabt. Für dieses Spiel wird Trainer Daybacher wahrscheinlich Hlink auf der Bank lassen, so wie er das gegen Kapfenberg gemacht hat. Der Stürmer und beste Schütze in der Meisterschaft, Veteran Roland Linz könnte von der ersten Minute an spielen, im Gegensatz zum ersten Match als er erste im Finish reingegangen ist.

Voraussichtliche Aufstellung Austria: Grunwald – Klein, Margreitter, Ortlechner, Suttner – Gorgon,  Mader, Grunwald, Junuzović – Jun, Linz.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

AZ Alkmaar befindet sich, in der Niederländischen Meisterschaft momentan auf der führenden Position und das zeigt am besten um was für eine Mannschaft es sich handelt. Der Leader zu sein und zwar mit sechs Punkten mehr als PSV und Twente und sogar acht mehr als Ajax, ist nicht einfach, besonders da erst 11 Runden gespielt wurden. AZ wurde nur einmal besiegt und hat ein Remis, aber aus Amsterdam gegen Ajax, also ist das auch überhaupt kein schlechtes Ergebnis. Sie haben auch die wenigsten Gegentore in der Liga kassiert und sie sind das einzige Team das auf eigenem Terrain die maximale Leistung hat, also wundert das Remis gegen Austria in der letzten Runde der Europaliga überhaupt nicht. In fünf Meisterschaftsheimspielen haben sie nur zwei Tore kassiert und nur Austria hat es geschafft zwei zu verbuchen. Man kann also sagen dass das nur ein schlechter Tag gewesen ist und dass AZ Alkmaar sicher in die Richtung zweiter Runde der Europaliga geht. Nach diesem Remis sind sie schnell wieder auf die Gewinnerschiene gekommen, aber alle drei Siege danach sind minimal gewesen. Roda haben sie mit 1:0 besiegt, im Cup mussten sie sich mit dem Zweitligisten Dordrecht anstrengen und erst nach den Verlängerungen sind sie weitergekommen, obwohl sie mit 2:0 in Führung gewesen sind. Letztes Wochenende haben sie Heracles zu Gast besiegt und zwar mit einem Tor in der letzten Minute. Beide Matches hat der junge 18-jährige Mittelfeldspieler Maher mit seinen Tore entschieden. Trainer Verbeek hat vor diesem Spiel große Probleme. Bei der ersten Begegnung wurde in den letzten Momenten der Kapitän Moisander vom Platz verwiesen und darf jetzt nicht auftreten. In der Zwischenzeit hat sich auch der rechte Außenspieler Marcelis verletzt. Außer ihnen sind noch von früher Stürmer Boymans und Holman verletzt, also muss Verbeek vieles verändern.

Voraussichtliche Aufstellung AZ Alkmaar: Esteban – Klavan, Viergever, Reijnen, Poulsen – Wernbloom , Ortiz – Elm, Maher – Altidore, Beerens.

Auch neben dem Remis im ersten Match ist der niederländische Vertreter der Favorit in dieser Begegnung. Sie sind in einer besseren Form und haben ein besseres Team, aber sie werden es auch nicht zu leicht haben. Auch Austria ist zu Hause sehr gut und man könnte erwarten dass sich das erste Match wiederholt, hauptsächlich den erreichten Punkten nach. In Alkmaar sind es vier gewesen, hier könnte es auch einer weniger sein.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,67 bei bet365 (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010