Tipp Europaliga: BSC Young Boys – Sporting Braga

uefaeuropaleagueDie Analyse der Rückspiele der letzten Europaliga-Qualifikationsrunde eröffnen wir mit dem Duell zweier Teams, die in der letzten Saison die angenehmste Überraschung auf der internationalen Bühne dargestellt haben, vor allem dank ihrer offensiven Spielweise. Allerdings haben sie vor sieben Tage eine sehr schwache Partie abgeliefert. Es wurde ein torloses Remis gespielt, aber in diesem Rückspiel hoffen beide Mannschaften, wenigstens ein Tor zu erzielen und sich somit das Weiterkommen in die Gruppenphase zu sichern. Beginn: 25.08.2011 – 19:30

In erster Linie denken wir da an die Heimmannschaft, die in der letzten Saison sogar viel stärkere Mannschaften als Sporting Braga im eigenen Stadion bezwungen hat. Schließlich erreichten sie das Achtelfinale, wo sie jedoch vom russischen Zenit gestoppt wurden. Allerdings waren sich alle einig, dass diese Mannschaft einen hervorragenden Eindruck hinterlassen hat. Diese Saison eröffneten sie auf eine ähnliche Weise, denn in der dritten Vorrunde haben sie den belgischen Westerlo beide Male bezwungen. Nach sechs gespielten Runden in der Meisterschaft haben sie einen soliden vierten Platz eingenommen, nachdem sie am vergangenen Wochenende ihre erste Niederlage in dieser Saison kassiert haben und zwar gegen Thun im  eigenen Stadion. Aber in diesem Spiel waren ihre Gedanken wahrscheinlich auf die Begegnung mit Braga gerichtet. Vor sieben Tagen haben sie sich dieser Mannschaft sehr gut widersetzt und schafften, ungeschlagen zu bleiben. Dieses Ergebnis gewinnt zusätzlich an Bedeutung, wenn wir wissen, dass sie die letzte halbe Stunde einen Spieler weniger hatten, weil der Verteidiger Nef die zweite Gelbe Karte bekommen hat und deshalb wird er auch diese Begegnung in Bern verpassen müssen. Seinen Platz soll der junge Affolter einnehmen, weil Lingani, Dudar und Jemal schon länger verletzt sind. Im Mittelfeld soll es einige Änderungen geben, nach dem sich Degen und der Spielmacher Costanzo verletzt haben. Daher werden Nuzzolo und Raimondi die Chance bekommen. Trainer Gross hat nur im Angriff keine Probleme und so werden die Afrikaner Mayuka und Ntsama von der ersten Minute an auflaufen.

Voraussichtliche Aufstellung Young Boys: Wölfli – Lee Sutter, Affolter, Veškovac, Spycher – Silberbauer, Nuzzolo, Farnerud, Raimondi – Mayuka, Ntsama{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Mannschaft aus Braga hat in der letzten Saison ein sensationelles Ergebnis gemacht. Zuerst haben sie sich die Platzierung in die Champions League gesichert und später schafften sie, das Finale der Europaliga zu erreichen, wo sie aber vom alten Bekannten Porto besiegt worden sind. Während des Sommers hat der Schöpfer dieses großartigen Teams, Trainer Domigos, das Team verlassen. Er leitet jetzt die Mannschaft von Sporting Lissabon. Das Team haben fast alle Abwehrspieler verlassen. Gerade diese Spieler waren mit ihren ausgezeichneten Partien für den Erfolg in der letzten Saison am meisten zuständig. Der neue Trainer Jardim, der im vergangenen Jahr Beira Mar geleitet hat, hat einige sehr gute Verteidiger verpflichtet, währenddessen haben sie geschafft, im Mittelfeld und im Angriff ihre besten Spieler zu behalten. Sie werden in dieser Saison wieder ein unangenehmer Gegner sein und das bestätigt ein sehr guter Start in der nationalen Meisterschaft, wo sie bisher jeweils einen Sieg und ein Remis verzeichnet haben. Nur das Remis gegen Young Boys kann man als ein kleiner Patzer bezeichnen. Allerdings müssen wir bedenken, dass die Saison erst angefangen hat und dass ihre Angreifer noch nicht eingespielt sind.

Voraussichtliche Aufstellung Braga: Quim – Baiano, Vinicius, Ewerton, Elderson – Leandro Salino, Mahamat – Alan, Hugo Viana, Mossoro – Lima

Aus diesem Grund sollen wir in Bern kein allzu offenes Spiel von Braga erwarten. Ihnen ist es bewusst, dass sie mit einem erzielten Treffer eine große Arbeit verrichten würden und so werden sie sich weitgehend auf die schnelle Konter begrenzen. Auf der anderen Seite sind die Gastgeber für ihre aggressive und offensive Spielweise im eigenen Stadion bekannt, aber wir glauben, dass sie neben der festen Abwehr der Gäste kaum Freiraum für so etwas haben werden. Deshalb kommt uns der Tipp auf ein torarmes Spiel irgendwie sehr real vor.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,80 bei ladbrokes (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010