uefaeuropaleagueDieses Duell ist ein Viertelfinale-Duell der Europaliga, in dem beide Teams mit unterschiedlichen Stimmungen wegen Meisterschaftskämpfe von vorherigem Wochenende aufeinandertreffen. Es ist interessant, dass Porto im Achtelfinale schon gegen ein Team aus Moskau gespielt hat, nämlich gegen CSKA, und diese wurden derzeit zwei Mal bezwungen. Spartak hingegen wurde vom großen Team Ajax zwei Mal besiegt, und jetzt stehen die Russen als Outsider, besonders in diesem ersten Spiel da. Beginn: 07.04.2011. -21.05

Wir haben bereits gesagt, dass die obengenannten Mannschaften mit unterschiedlichen Stimmungen aufeinandertreffen, aber das Positive an dieser Angelegenheit findet man definitiv in Porto-Reihen. Der Grund ist klar, denn Porto hat nämlich letztes Wochenende den Titel des Champions seines Landes gesichert, und zwar schon fünf Spielrunden vor dem Ende der Meisterschaft. Die Art und Weise, wie sie nach einem Jahr Pause den Pokal in ihre Schränke zurückgebracht haben, ist bestimmt am interessantesten. Sie haben am Sonntag nämlich in Lissabon den bisherigen Meister Benfica mit 1:2 bezwungen, und somit den Vorsprung von unerreichbaren 16 Punkten erreicht. Sie dominierten unter anderem die ganze Zeit der Saison, was die portugiesische Meisterschaft betrifft, und hatten bisher keine einzige Niederlage kassiert, und hatten ebenfalls nur 2 Remis. Besonders sicher fühlen sie sich im eigenen Dragao Stadion, wo sie alle 13 Male gewonnen haben, und zwar mit einer großen Tordifferenz 37:6. Wenn es um die europäischen Ligen geht, da haben sie nur eine Niederlage kassiert, und zwar im Heimspiel gegen Besiktas , aber dafür gewannen sie 10 Mal, davon 6 Mal in Hinspielen. Sie haben eine sehr gute Mannschaft mit einem bombastischen Angriffsduell Hulk-Falcao, dem kaum eine Verteidigungsreihe widerstehen kann. Ein klares Ziel während dieser Saison, der nationale Titel, ist schon erreicht, und jetzt gehen sie in den Kampf um die Europaliga. So wie sie in dieser Saison spielen, kann man ruhig sagen dass sie als größte Favoriten dastehen, was allerdings bedeutet, dass Spartak in diesem Duell kaum Chancen haben wird.  

Voraussichtliche Aufstellung Porto: Helton – Fucile, Otamendi, Rolando, Alvaro – Guarin, Fernando, Moutinho, Varela – Hulk, Falcao.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Wenn wir von Moskauer reden, so können wir sagen, dass für sie dieses Viertelfinale eine Verwirklichung des Planes für diese Saison bedeutet. Im Achtelfinale galten sie schon als Outsider beim Spiel gegen Ajax, jedoch kamen sie nach dem Gewinn 0:1 in der Amsterdamer Arena elegant durch, und man darf den Triumpf 3:0 in Luznik ebenfalls nicht vergessen. Sie sind nämlich ein unangenehmer Gast, und dies zeigten sie auch vor dem Spiel in Amsterdam, als sie in Basel das Ergebnis 3:0 gefeiert haben, was allerdings der auschlaggebende Punkt für das Weiterkommen ins Achtelfinale war. Diese ganze Geschichte bezieht sich jedoch auf das Europaliga, man muss aber sagen, dass in Russland ebenfalls die neue Meisterschaft begonnen hat, wo schon 3 Spielrunden gespielt wurden, und da hat Spartak ziemlich schlecht angefangen. In der ersten Spielrunde kassierten sie eine Niederlage gegen Rostow 4:0, danach bezwangen sie Wolga mit minimalen 1:0 im Heimspiel, und erst am Samstag gewannen sie vernünftig in Krasnodar das Team Kuban mit 3:1. Sogar 7 Gegentore in 3 Spielen und gerade der 14. Platz in der Tabelle verdeutlicht warum diese Mannschaft in dieses Match schlecht gelaunt und besorgt reingeht. Ajax war wie es aussieht nur ein günstiger Moment, und man muss schon sagen, dass sie in diesen Spielen, besonders in Amsterdam sehr viel Glück hatten. Jetzt kommen sie in die Hände des bösen Portos, das sehr selbstbewusst auftritt, und wenn sie die eigene Spielart nicht verbessern, insbesondere die Verteidigung, dann werden sie schlecht durchkommen. Sie haben auch Probleme mit diversen Verletzungen. Der tolle Torwart Dykan war am Samstagsspiel nicht dabei, und dies war ein riesiger Nachteil. Der Hauptverteidiger Makeev hat ebenfalls nicht mitgespielt, und der beste Angreifer auch nicht. Alle sind nach Porto gekommen, aber es ist fraglich ob sie mitspielen werden. Wenn nicht, dann ändert dies die Situation zugunsten des Gegners und zwar sehr viel.

Voraussichtliche Aufstellung Spartak: Belenov (Dykan) – Rojo, Sheshukov, K.Kombarov, Suchy(Makeev) – Ibson, Rafael, McGeady, Alex – D.Kombarov, Ari(Welliton).

Fast alle Argumente sind an der Seite des Gastgebers. Sie sind in der besseren Form und in einer guten Stimmung nach dem Meistertriumpf. Sie haben ebenfalls keine Probleme mit Verletzungen und werden eine fantastische Unterstützung seitens ihrer Fans von der Tribüne aus haben. Deswegen denken wir dass es sich lohnt, auf das Porto-Gewinn schon vom ersten Spiel an, zu tippen. 

Tipp: Asian Handicap Porto -1,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,10 bei gamebookers (alles bis 1,97 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010