Tipp Europaliga: FC Sevilla – Hannover 96

uefaeuropaleagueQualitativ das stärkste Paar in dieser Phase der Europaliga hat ihren Nahmen im ersten Duell durchaus gerechtfertigt. Von den Mannschaften, die aus zwei sehr starken Ligen kommen, war dies tatsächlich zu erwarten. Das Ergebnis von 2:1 für Hannover gibt beiden Teams fast die gleichen Chancen für das Weiterkommen. FC Sevilla wird jedoch den Heimvorteil haben. Die Tatsache, dass Primera Division am vergangenen Wochenende nicht gestartet ist, kann sowohl gut als auch schlecht sein. Währenddessen hat Hannover am Sonntag zum ersten Mal ohne Sieg in dieser Saison geblieben. Beginn: 25.08.2011 – 21:05

Die spanische Meisterschaft startete am vergangenen Wochenende nicht,  wie es angekündigt wurde, sodass sich Sevilla für dieses Rückspiel maximal gut vorbereiten konnte. Vielleicht wäre es nicht schlecht, wenn man die erste Runde gespielt hätte, um sich ein wenig besser einzuspielen. Wenn man aber bedenkt, dass der Gegner der Erzrivale Betis sein sollte, dann ist es definitiv besser, dass sie ausgeruht haben. Somit stehen dem Trainer Marcelino alle Spieler zur Verfügung und er hat die Aufgabe, die besten Spieler in diesem Moment auszuwählen. Im ersten Duell hat er ein wenig experimentiert. Auf der rechten Außenseite spielte Coke, Escude zusammen mit Spahic in der Abwehr, während im Mittelfeld völlig unerwartet Fazio und Armenteros agiert haben. Allerdings wurden sie während des Spiels ausgewechselt. Eingewechselt wurden Perotti und Medel und das sah viel besser aus und so wird dieses Duo in diesem Spiel gleich von Anfang an dabei sein. Es wird erwartet, dass Caceres in der Abwehr spielt, während im Angriff nichts geändert wird, weil der Torschütze Kanoute und sein Assistent Negredo ihre Aufgabe sehr gut gemeistert haben. Vielleicht wird Marcelino mit noch ein paar Wechseln überraschen, was sicherlich möglich ist, da er eine große Auswahl an hochwertigen Spielern zur Verfügung hat.

Voraussichtliche Aufstellung Sevilla: Palop – Coke, Spahić, Caceres, Navarro – Medel, Trochowski, Navas, Perotti – Kanoute, Negredo.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Siegesserie von Hannover wurde am Sonntag beendet. Sie waren nah, zum fünften Mal in dieser Saison zu triumphieren, aber im Finish des Duells gegen Hertha kassierten sie ein Gegentor und somit mussten sie sich mit nur einem Punkt zufrieden geben. Das Spiel war nicht auf dem Niveau der bisherigen Partien. Hertha war vielleicht sogar besser und die Tatsache, dass der Torhüter Zieler der beste Spieler in dieser Begegnung gewesen ist, bestätigt uns das sehr gut. Ist der Grund die Erschöpfung der Spieler oder nur ein schlechter Tag, ist es schwer zu sagen, aber Trainer Slomka ließ die gleiche Besatzung, die gegen Sevilla aufgetreten ist, spielen. Wenn man bedenkt, dass fast die gleichen Spieler bei den früheren Spielen dabei waren, dann kann man davon ausgehen, dass sie ein wenig müde von dem  ständigen spielen auf zwei Fronten sind. Wir haben in unserer letzten Analyse gesagt, dass Slomka eine süße Qual mit den Angreifern hat, weil sie regelmäßig treffen. Im Spiel gegen Hertha haben sie aber ein wenig versagt und den Treffer erzielte der Mittelfeldspieler Pinot. Jetzt könnte Ya Konan, der verletzt war, endlich seinen Platz im Angriff einnehmen. Da Schlaudraff im Spiel gegen Sevilla zwei Tore erzielt hat, wird er wahrscheinlich spielen, während Abdellaoue auf der Bank bleiben wird. Um Mittelfeld ein wenig zu erfrischen wird Slomka vielleicht den Neuzugang Christian Pandero spielen lassen. Er wurde im Spiel gegen Hertha, genau wie Ya Konan in der zweiten Halbzeit eingewechselt. Sie werden im Sanchez Pizjuan Stadion kaum nur verteidigen können und deshalb werden sie sich nicht vollständig schließen, sondern werden versuchen, mindestens einen Treffer zu erzielen.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover: Zieler – Cherundolo, Haggui, Pogatetz, C.Schulz – Schmiedebach, Pinto – Stindl, Pander – Ya Konan, Schlaudraff.

Hannover ist in dieser Saison mehr als gut und spielt einen sehr schönen offensiven Fußball. Allerdings ist die Frage, ob das gegen eine sehr starke Mannschaft aus Sevilla ausreichen wird. Die Deutschen haben im ersten Duell ein besseres Ergebnis erzielen müssen, weil sich auf diese Weise Sevilla mit einem minimalen Sieg das Weiterkommen sichern wird. Minimal oder überzeugend, aber wir glauben, dass der Sieg des Gastgebers nicht ausbleiben wird.

Tipp: Sieg Sevilla

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,62 bei bet365 (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010