Tipp Europaliga: FK Sarajevo – Örebro SK

uefaeuropaleagueDas Rückspiel dieser zwei Teams könnte sehr interessant werden. FK Sarajevo hat uns im Hinspiel positiv überrascht und ein torloses Remis geholt. Dieses Ergebnis ist für die Schweden sicherlich nicht befriedigend, aber dies war nur das erste Spiel, sodass die Bosnier immer noch weit entfernt von der nächsten Runde sind. Vor allem wenn man bedenkt, dass die bosnische Liga noch nicht angefangen hat, während Örebro SK mittendrin im Ligamodus ist. Beginn: 21.07.2011 – 19:00

Die Fußballer aus Sarajevo haben im Hinspiel genau das erreicht, was sie erreichen wollten. Es wäre zwar ein wenig besser gewesen, ein 1:1 zu spielen, aber ein torloses Remis ist auch ein sehr gutes Ergebnis. Da FK Sarajevo gerade in der Vorbereitungsphase ist, haben sich Viele aus dem Vereinsumfeld vor diesem Duell gegen die Schweden gefürchtet. Die einzige Hoffnung ruhte auf der schwachen Spielform der Schweden. Der FK hat sich in Schweden mit allen Mitteln gewehrt und am Ende das Ziel erreicht. Jetzt sind die Bosnier die Gastgeber, sodass diese Spieltaktik falsch wäre. Das Team aus Sarajevo muss im Rückspiel viel mehr nach vorne spielen und genau das könnte ein großes Problem werden. Die Schützlinge des neuen tschechischen Trainers Plisek haben nämlich im Hinspiel kein einziges Mal das Tor der Schweden gefährdet. Sie haben sich ausschließlich auf die Abwehrarbeit konzentriert. Das heimische Publikum wird sie auch nach vorne treiben, somit wir von einer offensiveren Spielweise ausgehen müssen. Trotzdem kann man nicht davon ausgehen, dass sie bedingungslos angreifen werden, sondern eher mit einem kontrollierten Druck nach vorne spielen werden. Es muss vor allem der Druck auf die langsame Abwehrreihe der Schweden entwickelt werden. Aus diesem Grund erwarten wir den zweiten Stürmer Obuca viel offensiver als im Hinspiel. Neben Obuca wollte weiterhin Haskic das Vertrauen des Trainers bekommen. Höchstwahrscheinlich entscheidet sich Plisek für die Einwechslung von Handzic, mit dem die Startformation noch offensiver wäre. Das Problem der Bosnier ist die physische Stärke, die noch nicht auf dem Wettbewerbsniveau ist. So ein Manko kann jedoch keinesfalls in gerade mal sieben Tagen ausgebessert werden, aber dafür ist die Stimmung auf dem Höhepunkt, weil das Hinspielergebnis als sehr gut gewertet wird.

Voraussichtliche Aufstellung Sarajevo: Hamzić – Dupovac, Torlak, Belošević, Kojašević – Čomor, Šćepanović, K.Handžić, Suljić – Obuća, Haskić{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Probleme von Örebro hören irgendwie nicht auf. Die Schweden sind mittlerweile auf dem Tiefpunkt, aus dem sie irgendwie nicht rauskommen. Dies spiegelt sich auch in der Tabellenplatzierung wieder. In der heimischen Liga haben sie sechs Spiele ohne einen Sieg gespielt, aber viel schlimmer ist die Tatsache, dass fünf der sechs sieglosen Spielen mit einer Niederlage geendet haben. Die letzten drei Ligapleiten waren sogar richtig schlimm. Zwei Mal hintereinander wurde sie von Elfsborg mit jeweils 0:3 bezwungen und am letzten Sontag von GAIS mit einem 1:4. Zusammengefasst bedeutet es, dass sie in den letzten drei Ligaspielen 10 Gegentore kassiert haben und nur ein Tor geschossen haben. Was mit dem Verein passiert, der vor dieser Negativserie auf dem dritten Tabellenplatz gewesen ist, ist schwer zu sagen, aber er braucht dringend ein aufmunterndes Ergebnis. Ein Remis in Sarajevo mit mindestens einem geschossenen Tor wäre so ein Ergebnis. Eine schlechte Sache für die Schweden ist die Verletzung eines der besten Spieler Bedoye, der auch im Hinspiel nicht gespielt hat. Trainer Bostrom hat mit einer überraschend offensiven Variante versucht, die Bosnier zu überraschen, aber der Treffer kam trotzdem nicht. In Sarajevo sollte man versuchen zu treffen, aber man kann nicht davon ausgehen, dass sie sehr offensiv spielen werden. Eine weitere Verletzung wirft das Team noch mehr zurück und zwar der Ausfall von Atashkadeha. Der Trainer wird mit den vorgezogenen Staf und Paulinho versuchen, seinen Ausfall zu kompensieren. Von den Flügeln helfen dem Offensivduo Rama und Astvald, die sehr schnellfüßig sind. Gerade in den beiden Spielern ruht viel Hoffnung der Schweden, weil sie beim Kontern sehr stark sind. Wenn den Schweden ein Tor gelingen sollte, dann wird dieser Treffer sehr wichtig werden und sie in die nächste Runde bringen.

Voraussichtliche Aufstellung Örebro: Alvbage – Haginge, Johansson, Wikstrom, Wowoah – Astvald, Gerzić, Nordback, Rama – Paulinho, Staf

Obwohl FK Sarajevo ein gutes Ergebnis im Hinspiel geholt hat, ist es schwer zu sagen, wer weiter kommen wird. Örebro SK befindet sich zwar in einer Krise, aber irgendwann wird der Verein anfangen gut zu spielen. Wenn dies in Sarajevo passieren sollte, dann kriegen die Bosnier große Probleme. Aus diesen Gründen versuchen wir nicht mal den Sieger der Partie zu prognostizieren, sondern konzentrieren uns auf den möglichen Spielverlauf. Wir erwarten hier eine hart geführte Partie, in der ein Treffer die Entscheidung bringen könnte. Dementsprechend erwarten wir nicht so viele Tore.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,75 bei bet365 (alles bis 1,67 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010