uefaeuropaleagueDas erste von den drei Rückspielen des Viertelfinales der Europaliga wird in Eindhoven gespielt, und dort treffen die regelmäßigen Teilnehmer dieses europäischen Wettbewerbs, der holländische PSV und der portugiesische Benfica aufeinander. In der ersten Begegnung hat die Mannschaft aus Lissabon vor ihrem Publikum einen großen Sieg 4:1 gefeiert, so dass am Donnerstagabend ein ruhiges Spiel auf sie zukommt, und es ist wichtig, dass sie diesen Vorsprung auch weiterhin beibehalten, und somit ins Halbfinale kommen. Beginn: 14.04.2011 – 21:05  

Die Mannschaft aus Eindhoven wird allerdings trotz drei Tore Rückstand nicht im Voraus aufgeben, denn es ist mittlerweile eine Tradition geworden, dass dieses Team im eigenen Stadion viel besser spielt, und in der jungen Vergangenheit erfuhren dies am eigener Haut einige Mannschaften, die sogar besser als Benfica waren. Trotzdem werden sie ihr Bestes geben müssen, denn immerhin sollen 3 Treffer nachgeholt werden ohne dass die Gegentore der tollen portugiesischen Mannschaft, die in ihrem ersten Match ihre gegnerische Abwehr sehr leicht überspielt haben, erzielt werden. So hat auch der Trainer Rutten angekündigt, dass seine Schützlinge mit einem aggressiven Spiel anfangen werden, denn er ist sich dessen bewusst, wie gut die Gegner im Mittelfeld sind, und aus diesem Grund möchte er auf keinen Fall mit solcher Mannschaft experimentieren. Dies wird bestimmt keine leichte Aufgabe für die Holländer, da ihr Selbstvertrauen nach zwei Niederlagen in Folge offensichtlich erschüttert ist. Die erste Niederlage geschah in der Meisterschaft gegen Twente, und die zweite gegen Benfica, jedoch gipfelte alles mit dem Heimremis gegen Heerenveen, einer Mannschaft, die in dieser Saison sehr schlecht gespielt hat. Auf dieser Art und Weise verpassten sie die Gelegenheit den Tabellenplatz hinsichtlich Twente auszugleichen, denn sie sind immer noch 2 Punkte im Vorsprung, und unglücklicherweise ist Ajax mit nur einem Punkt Unterschied ebenfalls in der unmittelbarer Nähe in der Tabelle, und dies nur vier Spielrunden vor dem Ende der Meisterschaft. Aus allen diesen Gründen würde irgendeine Art des Triumpfs im Spiel gegen Benfica für eine bessere Stimmung in der Umkleidekabine sorgen. Man muss noch zusätzlich erwähnen, dass PSV im Falle der positiven Entwicklung der Situation bestimmt versuchen wird, den Vorsprung der Portugiesen zu annullieren. Im Bezug auf die Angriffs –Konstellation wird der Trainer Rutten mit dem frisch erholten Toivonen rechnen, jedoch werden wegen einigen gelben Karten, die im Philips Stadion verteilt wurden, der Mittelfeldspieler Engelaat und der Außenverteidiger Pieters, für den Mexikaner Rodriguez einspringen wird, nicht dabei sein.

Voraussichtliche Aufstellung PSV: Isaksson – Manolev, Marcelo, Bouma, Rodriguez – Bakkal, Hutchinson – Dzsudzsák, Lens, Toivonen – Berg 

So wie wir es geahnt haben, hat Benfica beim ersten Treffen einen großen Vorsprung vor ihren Fans gemacht, und zwar nach einer hervorragenden Partie, als ihre Angreifer eine echte Verwirrung im gegnerischen Strafraum gemacht haben. Obwohl der Einzelgänger, der Paraguayer Cardozo, keinen einzigen Treffer erzielt hat, da der Torwart Isaksson ein paar seiner Torchancen verteidigt hatte, so hat dieser drei sehr guten Assists gehabt, davon waren 2 für Gaitan und das dritte für Saviola bestimmt. Den vierten Treffer für Portugiesen erzielte der erfahrene Aimar, und somit kann man sagen, dass die obengenannten Spieler bestimmt die letzte Reihe besetzen werden. Dementsprechend werden zwei Außenverteidiger Perreira und Coentrao defensivere Aufgaben bekommen, während die Mittelfeldreihe sich von ihrer besten Seite präsentieren werden muss. Ihr Trainer Jesus wies darauf hin, dass sich seine Schützlinge auf Gegenangriffe konzentrieren müssen, denn es ist nicht nötig mit solchen guten Ergebnissen zu hart nach vorne zu kämpfen, dennoch wird dieser keine Rotationen im Hauptteam machen. Er ist nämlich der Meinung, dass auch diese 11 Spieler ihre Aufgabe vernünftig realisieren können. Gerade aus diesem Grund hat er erlaubt, dass sich einige Spieler aus der Startformation in dem Duell gegen Naval , wo sie eine 2:1-Niederlage erlebten, ausruhen, denn es war für sie nicht mehr von der Bedeutung, da sie bereits vier Spielrunden vor dem Ende einen sicheren zweiten Platz erreicht haben, und ebenso die CL-Teilnahme in der kommenden Saison. In diesem Spiel wird der Trainer Jesus nicht mit verletztem Mittelfeldspieler Amorim und dem erfahrenen Angreifer Nunu Gomes rechnen können.  

Voraussichtliche Aufstellung Benfica: Roberto – Perreira, Jardel, Luisao, Coentrao – Javi Garcia, Salvio, Gaitan – Aimar – Cardozo, Saviola 

Genauso wie beim ersten Spiel in Lissabon, sollte der Heimvorteil eine überwiegende Rolle spielen, und besonders weil die Gastgeber den Rückstand von 3 Toren nachholen müssen, während für die Gäste die wichtigste Aufgabe einfach durchzukommen ist, egal ob sie dabei mit einem oder zwei Gegentreffern rumkommen.

Tipp: Sieg PSV

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,46bei sportbet (alles bis 2,30 kann problemlos gespielt werden)

Unser zweiter Tipp ist identisch wie beim ersten Match, denn die Gastgeber müssen mindestens drei Treffer für das Durchkommen erzielen, aber mit so einem offensiven und offenen Spiel werden sie bestimmt zu viel Freiraum für die gefährlichen Gegenangriffe der Gäste lassen, die bereits gezeigt haben, was für exzellenten Angreifern sie haben.  

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,680 bei betsson (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010