Tipp Europaliga: PSV Eindhoven – Glasgow Rangers

uefaeuropaleagueIn diesem attraktiven Duell des Achtelfinales der Europaliga werden im Phillips Stadion in Eindhoven der heimische PSV und die Gäste aus der schottischen Hauptstadt, die populären Glasgow Rangers ihre Kräfte messen. Beide Mannschaften befinden sich an der Spitze der jeweiligen heimischen Liga. So ist der PSV Eindhoven der Tabellenanführer in der niederländischen ersten Liga und zwar mit drei Punkten Vorsprung auf Twente, während die Rangers auf dem zweiten Tabellenplatz verweilen und zwar mit fünf Punkten Rückstand auf den führenden Stadtrivalen Celtic Glasgow. Beginn: 10.03.2011 – 19:00

Die Gastgeber aus Eindhoven gehen in einer guten Stimmung in diese Begegnung, denn neben der guten Leistung in der heimischen Liga haben sie überzeugend gute Partien in den letzten beiden Runden der Europaliga abgeliefert. So haben die Schützlinge des Trainers Rutten die Gruppenphase der Europaliga auf dem ersten Platz beendet. Sie haben nämlich vier Siege und zwei Remis verzeichnet und ein ähnliches Spiel haben sie wieder im Sechszehntelfinale abgeliefert, als sie nach dem Auswärtsremis  einen 3:1-Heimsieg über den französischen Tabellenanführer Lille verzeichnet haben. Für die Niederländer ist die Tatsache, dass sie in allen fünf diesjährigen Heimbegegnungen der Europaliga gesiegt haben, besonders ermutigend. Im Durchschnitt haben sie mehr als zwei Tore pro Spiel erzielt. Dies sollte uns nicht wundern, wenn man weiß, dass der Trainer Rutten ein äußerst aggressives und offensives Spiel mit sogar vier Spielern im Angriff bevorzugt. Man sollte die schnellen Flügelspieler Dzsudzak und Toivonen, die in dieser Saison insgesamt 35 Tore geschossen haben, erwähnen. Die Defensive ist ein etwas schwächerer Teil der Mannschaft und das konnte man sehr gut im Gastspiel gegen Excelsior beobachten, als sie zwei Gegentreffer kassiert haben, aber zum Glück haben sie am Ende des Spiels doch einen Sieg gefeiert und so an sehr wichtige Punkte im Kampf um den Meistertitel gekommen. Im Spiel gegen die Rangers müssen sie ihr Spiel in der Abwehr verbessern, wenn sie ein positives Ergebnis erzielen wollen.

Voraussichtliche Aufstellung PSV: Isaksson – Manolev, Marcelo, Bouma, Pieters – Engelaar, Hutchinson – Dzsudzsák, Lens, Toivonen – Berg{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Im Gegensatz zu PSV belegt der aktuelle schottische Meister hohe Erwartungen an seine feste Abwehr, die in dieser Saison geschafft hat, dem großen Manchester United im Old Traford Stadion zu widerstehen. Die Rangers haben die Platzierung in der Europaliga dank dem dritten Platz in der Gruppenphase der CL erreicht. In den sechs absolvierten Begegnungen wurden sie nur vom FC Valencia bezwungen, während sie in den restlichen fünf Spielen nur drei Gegentore kassiert haben. Zu diesem Zeitpunkt haben die Schützlinge des Trainers Smith viel besser als im letzten Monat gespielt. Sie haben in der letzten Zeit mit vielen Verletzungen gekämpft und noch dazu wurden einige Änderungen im Spielerkader durchgeführt. Im Laufe der Wintertransferzeit hat der langjährige beste Torschütze Miller zum türkischen Bursa gewechselt, während Naismith und Jelavic schon länger verletzt sind. Deshalb wurden die erfahrenen Diouf und Healy als Leihgabe ins Team geholt. Allerdings wird dieses Sturmduo noch mehr Zeit brauchen, um sich an die schottische Spielweise zu gewöhnen und so war der Trainer Smith gezwungen, einige junge Spieler einzusetzen. Das hat sich auf jeden Fall negativ auf ihr Spiel ausgewirkt, denn in den letzten zwei Monaten haben sie sogar drei Niederlagen gegen den Stadtrivelan Celtic kassiert. Celtic Glasgow hat die führende Position in der heimischen Liga übernommen und so können wir einen ungewissen Kampf um den Meistertitel bis zum Ende der Meisterschaft erwarten. Im Sechszehntelfinale der Europaliga haben sie nach zwei gespielten Remis den portugiesischen Sporting aus dem Rennen gekickt und zwar aufgrund der besseren Tordifferenz. Am vergangenen Wochenende haben sie mit großer Mühe einen Dreier in der Meisterschaft errungen, als sie St. Mirren in der Ferne bezwungen haben. In dieser Begegnung werden der verletzte Verteidiger Papac, die Stürmer Naismith und Jelavic, sowie der erfahrene Mittelfeldspieler McCulloch ausfallen.

Voraussichtliche Aufstellung Rangers: McGregor – Bartley, Bougherra, Weir, Whittaker, Foster – Weiss, Davis, Edu, Fleck – Diouf

Obwohl die Gäste aus Glasgow für ein sehr festes Spiel in der Abwehr bekannt sind, sind wir der Meinung, dass sie diesmal den verspielten Niederländern, die in dieser Saison durchschnittlich drei Tore pro Spiel erzielen, kaum widerstehen können. Darüber hinaus müssen die Schotten auf vier Stammspieler verzichten, von denen sie Papac am meisten vermissen werden, während die Gastgeber mit der stärksten Besatzung auflaufen werden.

Tipp: Asian Handicap -1 PSV

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,90 bei interwetten (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010