Hier haben wir noch ein Rückspiel der zweiten EL-Vorrunde, in dem alles noch offen ist, da es vor sieben Tagen in Ljubljana keine Treffer gegeben hat. Der Vorteil der Norweger, neben der viel besseren und erfahreneren Mannschaft, ist auch die Tatsache, dass ihre Meisterschaft im vollen Gange ist, während in Slowenien gerademal zwei Runden gespielt wurden. Beginn: 26.07.2012 – 19:00

Die Fußballer von Tromso haben aber in diesen letzten Meisterschaftsspielen keine besonders guten Partien geliefert. Nach der einmonatigen Pause haben sie zuerst zwei Remis geholt und dann auswärts bei Lilestrome eine Niederlage kassiert. Das haben sie nicht besonders tragisch genommen, da sie traditionsgemäß auswärts etwas schlechter spielen, während sie zuhause auch in dieser Saison eine der besten norwegischen Mannschaften sind. Das bestätigt am besten die Leistung von sechs Siegen und zwei Remis. Aber eines dieser Remis ist vor zwei Runden passiert, was ihrem Selbstbewusstsein ein wenig geschadet hat und somit wundert es auch nicht, dass sie in Ljubljana etwas vorsichtiger gespielt haben. Die heutigen Gastgeber belegen übrigens in der norwegischen Meisterschaft den siebten Tabellenplatz und nur ein paar Punkte trennen sie von den internationalen Tabellenplätzen. Auch beim Pokal sind sie bis zum Viertelfinale gekommen und befinden sich, angesichts der schlechten Spielform, in keiner schlechten Situation. Natürlich wäre ein Heimsieg jetzt wirklich gut und deswegen haben sie auch entschieden, ihr Spiel der letzten Runde zu verschieben, um sich so gut wie möglich für diese Begegnung mit Olimpija vorzubereiten. Trainer Hogmo kann dieses Mal nicht mit zwei Stammspielern rechnen und zwar Innenverteidiger Cisse und Mittelfeldspieler Kara, die sich mit ihren Nationalmannschaften bei den Olympischen Spielen befinden. In der Zwischenzeit haben sich aber Kapitän Koppinen und der Junge Bendiksen erholt, also sind sie auch weiterhin gut genug um am Donnerstagabend einen Sieg zu holen.

Voraussichtliche Aufstellung Tromso: Sahlman – Norbye, Koppinen, Bjorck, Yndestad – Jenssen – Andersen, Bendiksen, Johansen, Drage – Ondrasek

Was die heutigen Gäste angeht, sind sie die bekannteste slowenische Mannschaft, aber in den letzten Jahren stehen sie im Schatten des viel reicheren Maribors und müssen sich somit mit der EL-Platzierung zufriedenstellen. Aber auch da schaffen sie es nicht besonders gute Leistungen zu erzielen und bleiben hauptsächlich in dieser zweiten bzw. dritten Vorrunde stecken. Das wundert auch nicht sehr, da sie in ihren Reihen hauptsächlich junge einheimische Spieler haben und nur ein paar durchschnittliche internationale Spieler. Wenn aber ein Spieler sich als gut erweist, sind gleich die reicheren Vereine aus der Nachbarschaft da, um in zu kaufen. So ist auch in diesem Sommer der beste Torschütze der letzten Saison, Vrsic zu der Wiener Austria gegangen. Dieses Geld hat der Verein in ein paar solide Spieler aus der einheimischen Meisterschaft investiert und der junge Trainer Siljak hat in dieser Saison eine ganz neue Mannschaft vor sich, die sich erst noch einspielen muss. Aber auch mit dieser Mannschaft, haben es die heutigen Gäste in der ersten EL-Vorrunde mit Jeunesse Esch aus Luxemburg leicht aufgenommen und zwar indem sie in beiden Spielen jeweils 3:0 gewonnen haben, während sie auch gegen den viel besseren Tromso unbesiegt bleiben konnten. Was die Auftritte in Slowenien angeht, haben sie zuerst im Supercup eine Niederlage gegen Maribor kassiert und dann haben sie auch in der ersten Meisterschaftsrunde ein wenig überraschend gegen Domzal eine Heimniederlage kassiert. Aber all diesen angesammelten Frust haben sie dann am letzten Wochenende gegen Rudar aus Velenj raus gelassen, indem sie einen 5:0-Auswärtssieg geholt haben. Angesichts dieser tollen Partie in diesem Spiel, glauben wir, dass sie auch auswärts in Tromso mit der gleichen Aufstellung spielen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Olimpija: Džafić – Jović, Sretenović, Zarifović, Sarasola – Lovrečić, Trifković, Radujko – Omladić, Franklin – Sporar

Auch wenn die heutigen Gastgeber in ihrer Meisterschaft keine besonders guten Partien liefern, glauben wir, dass sie dieses Mal gegen die junge slowenische Mannschaft einen Routinesieg holen werden, besonders da sie am letzten Wochenende ausruhen konnten und auch schon seit Jahren als eine typische Gastgebermannschaft gelten.

Tipp: Sieg Tromso

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,65 bei Unibet (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=“ http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1300590 “ title=“Statistiken Tromso – Olimpija „]