Valencia – Bayern München, 20.11.12 – Champions League

Im Derby der Gruppe „F“ treffen die beiden Erstplatzierten aufeinander und wahrscheinlich werden sich diese beiden Mannschaften das Weiterkommen ins Achtelfinale sichern. Sie sind noch nicht ganz sicher, weil ihnen der weißrussische Meister BATE Borisov auf den Fersen ist, aber Valencia und Bayern haben jeweils neun Punkte auf dem Konto und zwar drei Punkte mehr als BATE. Im Falle eines Remis in dieser Begegnung wird die letzte Runde entscheidend sein und das spricht wieder für Valencia und Bayern. Also, dieses Match kann als Prestigeduell bezeichnet werden, in dem die Gastgeber aus Valencia ein größeres Motiv haben, weil sie die Münchener noch nie bezwungen haben, obwohl sie sechs direkte Duelle auf der internationalen Bühne absolviert haben. In den beiden Duellen im Mestalla Stadion war es 1:1, während im diesjährigen Aufeinandertreffen in München 2:1 für Bayern gewesen ist. Beginn: 20.11.2012 – 20:45

Nach einem langen Zeitraum, in dem sie sehr viele wechselhafte Spiele und Ergebnisse verbucht hat, hat die Mannschaft aus Valencia ihre Reihen neu konsolidiert und nun ist sie seit fünf Runden ungeschlagen. In diesen fünf Runden haben sie vier Siege verbucht und nur ein Remis und zwar im Auswärtsspiel gegen Valladolid, was überhaupt kein schlechtes Ergebnis ist, wenn man bedenkt, dass sie in der letzten halben Stunde mit einem Spieler weniger gespielt haben, weil Cissokho vom Platz verwiesen wurde. Es ist interessant, dass dieser Spieler seine Mannschaft in Führung brachte und gerade er hat den Elfmeter, der zum 1:1 führte, verschuldet. In der Champions League haben sie den unangenehmen weißrussischen Vertreter BATE beide Male bezwungen, indem sie sogar sieben Tore erzielt haben. In der Ferne war es nämlich 3:0, während sie zuhause einen 4:2-Sieg holten. Der Stürmer Soldado, der vier Tore erzielt hat, brillierte in diesen beiden Begegnungen. Am Samstag hat er zu einem sehr wichtigen Meisterschaftstriumph beigetragen und zwar als er in der Nachspielzeit gegen Espanyol getroffen hat (Elfmeter). Dies war ein sehr stressiges Spiel, in dem 13 gelben und zwei roten Karten verteilt wurden. Beide Rote Karten kassierten die Gäste und wahrscheinlich würde das Team aus Valencia nicht siegen, hätte es nicht zwei Spieler mehr auf dem Platz gehabt. Trainer Pellegrini war für dieses Spiel gesperrt, aber ein noch größeres Handicap bereiteten ihnen viele Ausfälle. Deshalb haben sie mit der veränderten Besatzung in den letzten zwei Runden gespielt. Gegen Bayern kehrt Cissokho ins Team zurück, aber es ist fraglich wer im Mittelfeld agieren wird, weil in letzter Zeit die meisten Änderungen gerade in diesem Bereich vorgenommen wurden.

Voraussichtliche Aufstellung Valencia: Guaita – Barragan, Victor Ruiz, Rami, Cissokho – Banega, Albelda – Feghouli, Jonas, Guardado – Soldado.

Die Bayern haben die Situation unter Kontrolle, sowohl in der Bundesliga als auch in der Champions League, obwohl sie am vergangenen Wochenende gepatzt haben. Allesdings können sie sich so etwas erlauben, weil sie einen beträchtlichen Vorrat an Punkten haben, während die Mitkonkurrenten sehr unbeständig spielen, sodass der erste Verfolger sieben Punkte weniger auf dem Konto hat und der aktuelle Meister Borussia aus Dortmund sogar acht Punkte weniger hat. In der Champions League haben sie einmal gepatzt und zwar in Minsk. Danach haben sie gegen Lille zwei Mal gesiegt. Wenn sie in diesem Duell gegen Valencia verlieren würden, wird die letzte Runde, die sie zuhause gegen BATE Borisov spielen, entscheidend. Natürlich wollen die Bayern kein Spiel verlieren und so werden sie in dieses Duell sicherlich nicht entspannt und experimentierfreudig gehen. Die beste Warnung war das Samstagspiel gegen Nürnberg, in dem Heynckes mit einer kombinierten Mannschaft auflief. Robben, Ribery, Luiz Gustavo und Boateng waren nämlich nicht dabei, während Lahm erst im Laufe des Spiels eingewechselt wurde. In Valencia werden Robben und Boateng ausfallen, während Ribery dabei sein soll. Der wiedergenesene Gomez soll ebenfalls auflaufen.

Voraussichtliche Aufstellung Bayern: Neuer – Lahm, Dante, Badstuber, Alaba – Javi Martinez, Schweinsteiger – Ribery, Kroos, T.Müller – Pizarro(Gomez).

Beide Mannschaften können angesichts der Tabellensituation ziemlich entspannt spielen. Sie halten alles unter Kontrolle und entscheiden selber, ob sie den Einzug ins Achtelfinale schaffen werden. Wenn sie in diesem Spiel patzen sollten, haben sie immer noch die Chance aufs Weiterkommen. Daher sollen wir im Mestalla Stadion einen schönen und offensiven Fußball mit vielen Treffern erwarten.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,70 bei bet365 (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=” http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1388744 ” title=”Statistiken Valencia – Bayern München “]