Valencia – FC Sevilla 01.05.2014

Valencia – FC Sevilla – Nachdem die beiden Erzrivalen das Halbfinale als gleichwertige Anwärter auf das Finale gestartet sind, hat Sevilla jetzt einen klaren Vorteil. Sevilla hat nämlich den Heimvorteil und die Probleme der Gäste sehr gut ausgenutzt und einen 2:0-Sieg geholt. So ein Ergebnis sollte eine Mannschaft dieses Kalibers nämlich nicht mehr versieben. Anderseits hat Valencia im Viertelfinale im eigenen Mestalla Stadion ganze drei Tore Rückstand aufgeholt und deswegen sollte man keinesfalls davon ausgehen, dass bereits alles entschieden wäre. Beide Mannschaften wurden am Sonntag in den Meisterschaftsspielen bezwungen und zwar gegen sehr starke Gegner. Offensichtlich widmen sich beide Teams völlig diesem Rückspiel. In diesem Stadion hat in den letzten zwei gemeinsamen Meisterschaftsduellen Valencia gewonnen. Beginn: 01.05.2014 – 21:05 MEZ

Valencia

Wir werden Valencia in der nächsten Saison definitiv in keinem Europawettbewerb sehen. Die Fledermäuse sind somit in diesem Rückspiel gegen Sevilla noch motivierter. Sie möchten nämlich auf keinen Fall, dass es das letzte Europaspiel in dieser Saison wird und wenn sie ins Finale einziehen möchten, müssen sie definitiv die beste Partie in dieser Saison liefern. Ihre zuletzt abgelegten Partien sind nicht gerade vielversprechend. Sie haben nämlich auch in Sevilla viele Mankos gezeigt und hätten mindestens ein Tor erzielen können. Aber sie hätten auch mehr Gegentore kassieren können. Am Sonntag haben sie gegen Atletico gespielt und waren enttäuschend, aber Trainer Pizzi hat auch ein paar Veränderungen in der Startelf vorgenommen, um bestimmten Spieler für dieses heutige Duell ausruhen zu lassen.

Torwart Guaita hat wiedermal gepatzt und dieser eine kassierte Gegentreffer hat Valencia die Niederlage gebracht. Stammtorwart Diego Alves hat sich erholt und wird wahrscheinlich jetzt mitspielen, während auch Vargas, Keita, Feghouli und Fede, die gegen Atletico auf der Ersatzbank waren, jetzt auflaufen werden. Auch Innenverteidiger Victor Ruiz ist zurück, während die kartenbedingte Abwesenheit von Stürmer P. Alcacera ein großes Handicap ist.

Voraussichtliche AufstellungValencia: Diego Alves – Barragan, Victor Ruiz, Mathieu, J.Bernat – Parejo, Keita – Fede, Feghouli, E.Vargas – Jonas

FC Sevilla

Auch Sevilla wurde am Sonntag bezwungen. In diesem Spiel wurde nämlich die CL-Teilnahme von Sevilla für die nächste Saison entschieden und der Einsatz war wirklich groß. Aber die Andalusier haben in Bilbao bei Athletic gespielt, der viel ausgeruhter und voll in Fahrt ist, also waren sie von Anfang an in einer untergeordneten Rolle, während die Niederlage unvermeidbar war. Sie haben sehr schnell einen Gegentreffer kassiert und das hat alles nur noch schlimmer gemacht. Am Ende war es 3:1 für den Gegner und damit waren auch die Hoffnungen auf die CL-Teilnahme hin.

Es war aber auch nicht unerwartet, denn Sevilla hat nicht die Kraft lange in zwei Wettbewerben gleich gut gleichzeitig zu spielen. Auch Trainer Emery war sich dessen im Klaren und hat in Bilbao Rakitic, Mbia und Vitolo auf die Ersatzbank verbannt, während Reyes nicht dabei gewesen ist. Sie haben sich alle für dieses heutige Spiel geschont und werden fast sicher in der Startelf sein, wahrscheinlich zusammen mit Marin.

Voraussichtliche AufstellungSevilla: Beto – Coke, Pareja, Fazio, Moreno – Iborra, Mbia – Vitolo, Rakitić, Marin – Bacca

Valencia – FC Sevilla TIPP

Die Gastgeber haben bewiesen, dass sie zuhause auch einen größeren Rückstand aufholen können und werden jetzt sicher von der ersten Minute an angreifen. Mit dem ersten Treffer sollte dieses Spiel völlig offensiv werden und deswegen erwarten wir im Mestalla Stadion viele Tore.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei bet365 (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!