Die erste Begegnung in der Gruppenphase der Champions League, die wir analysieren, findet im Parken Stadion in Kopenhagen statt, wo der gleichnamige Verein, FC Kopenhagen, und der zweifache russische Meister Rubin aus Kasan aufeinandertreffen. Obwohl beide Teams schon mehrmals international unterwegs waren, ist das ihr erstes Aufeinandertreffen, in dem praktisch keiner der beiden Teams die Favoritenrolle inne hat, weil die Gäste objektiv die besseren Spieler haben, aber die Dänen sehr gut zu Hause spielen und nur selten die Punkte abgeben.

 

Der FC Kopenhagen ist seit mehreren Jahren ein absoluter Topverein in der heimischen Liga, was sie durch die hervorragenden Leistungen in dieser Saison, in der sie nach acht Spieltagen noch keine einzige Niederlage einstecken musste, immer wieder bestätigen. Derzeit befinden sie sich auf der führenden Tabellenposition mit 20 gewonnenen Punkten. Von der Bank aus werden sie von dem norwegischen Experten Solbakken geleitet, der eine ausgezeichnete Kombination aus Jugend und Erfahrung zusammengestellt hat. Die Hauptakteure sind Gronkjaer und Vingaard im Mittelfeld und N`Doye und Santin im Angriff. Die Abwehr ist ebenfalls recht stabil und kassiert nicht allzu viele Tore. In der vergangenen Saison haben sie einige sehr bemerkenswerte Auftritte auf der internationalen Bühne absolviert, die sie sicherlich in diesem Jahr wiederholen möchten, weswegen sie sich während des Sommers zusätzliche Verstärkung ins Team geholt haben. Diese Investition hat sich bereits als Volltreffer erwiesen, denn sie haben in den beiden vergangenen Runden der Champions League gegen Bate Borisov und Rosenborg ein viel verantwortungsvolleres und ernsthafteres Spiel gezeigt und dadurch haben sie sich die Platzierung in der Gruppenphase der Champions League gesichert. In dieser Begegnung wird nur der verletzten Mittelfeldspieler Bergvold ausfallen.

Voraussichtliche Aufstellung FC Kopenhagen: Wiland – Antonsson, Zanka, Pospech, Wendt – Claudemir, Grønkjær, Kvist, Vingaard – N’Doye, Santin

 

Der aktuelle russische Meister hat bereits in der Champions League der letzten Saison seine wahre Stärke gezeigt, so dass sie in diesem Jahr einen weiteren Schritt nach vorn wagen möchten. Zu diesem Zweck haben sie den brillanten Brasilianer Carlos Eduardo und den Nigerianer Martins ins Team geholt, während sie ihre Abwehrreihe mit Bocchetti und Kuzmin verstärkt haben. Die Abgänge sind allerdings sehr beunruhigend, weil sie ohne ihren Spielmacher Semak und den großartigen Torschützen Bukharov, sowie die türkischen Stürmer Kabze und Tekke, die eine bedeutende Rolle in der vergangenen Saison gespielt haben, geblieben sind. Der Trainer Berdyiev ist jedoch davon überzeugt, dass er jetzt über eine viel bessere Mannschaft verfügt, die in der Lage ist, die diesjährigen Vereinsziele zu erfüllen. Nach 20 Spieltagen in der heimischen Liga befinden sie sich hinter dem führenden Zenit mit sechs Punkten Rückstand. Besonders eindrucksvoll ist ihr Spiel in der Verteidigung und so kassierten sie nur acht Gegentore in der ganzen Saison. Dafür sind, neben dem Torwart Ryzhikov, die Verteidiger Ansaldi und Cesar Navas, sowie das agile Mittelfeld, das sich sehr leicht in die Offensive umwandelt, hauptsächlich verantwortlich. Im Duell gegen den FC Kopenhagen wird nur der Verteidiger Sharonov ausfallen, während der Neuzugang Carlos Eduardo seine erste Chance in dieser Saison kriegen sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Rubin: Ryzhikov – Ansaldi, César Navas, Orekhov, Bocchetti -Sibaya, Noboa, Kasaev, Carlos Eduardo, Karadeniz – Martins

 

Da sie in einer sehr schwierigen Gruppe zusammen mit Barcelona und Panathinaikos sind, sollten beide Mannschaften in dieser Begegnung etwas vorsichtiger spielen, da der eventuelle Punkteverlust ihre Chance auf die Platzierung in der nächsten Runde deutlich reduzieren würde. Daher sollten wir im Parken Stadion ein sehr hartes Positionsspiel aus dem Mittelfeld erwarten, das schließlich zu einer kleinen Anzahl von Treffern führen sollte.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,65 bei unibet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!