In der zweiten Begegnung der Gruppe D der Champions League wird der niederländische Meister Twente den aktuellen Champions League-Meister Inter Mailand, der mit gleicher Besetzung und neuem Trainer den Titel verteidigen wird, in seinem Stadion empfangen. Diese beiden Teams sind in den europäischen Wettbewerben noch nicht aufeinandergetroffen, aber man sollte darauf hinweisen, dass Inter positive Erfahrungen mit niederländischen Teams hatte, unabhängig davon, ob sie zu Hause oder auswärts gespielt haben.

 

Für den FC Twente war der letztjährige Titelgewinn in der heimischen Liga der größte Erfolg seiner Fußballgeschichte. Dafür ist hauptsächlich der englische Experte McClaren verantwortlich, der aus einem mittelmäßigen Team ein respektables gemacht hat. Nach seinem Weggang nach Wolfsburg hat der Belgier Prudom, der sich gleich mit den Abgängen einiger wichtiger Spielern abfinden musste, die Führungsposition im Team übernommen. Aber man hat schnell reagiert und gleich ein paar gezielte Verstärkungen, mit denen zusätzlich zu De Young, Bryan und Douglas eine konkurrenzfähige Mannschaft geschaffen wurde, ins Team geholt. Sie verzeichneten schon in den ersten fünf Runden der niederländischen Meisterschaft drei Siege und zwei Remis, und so haben sie die Kontinuität ihrer guten Spiele aus dem vergangenen Jahr fortgesetzt.

Voraussichtliche Aufstellung Twente: Mihailov – Rosales, Douglas, Tiendalli, Wisgerhof –  Brama, Chadli, Janssen – de Jong, Janko, Bryan

 

Der Triple-Gewinner aus der letzten Saison ist während des Sommers ohne den Schöpfer dieser großen Erfolge, den Portugiesen Mourinho, geblieben. Er wurde durch den langjährigen Liverpooler Trainer Rafa Benitez ersetzt. Der erfahrene Spanier hat nicht allzu viel am Spielerkader geändert. Von den bekannteren Namen her haben nur der Rebell Balotelli und Quaresma das Team verlassen, während der portugiesische Mittelfeldspieler Coutinho und der ehemalige Parma-Stürmer Biabiany verpflichtet wurden. Die Mailänder haben sich offensichtlich noch nicht an die Spieltaktik von Benitez gewöhnt, und das hat in einer Niederlage gegen Atletico im Super Cup und einem Remis gegen Bologne gleich zu Beginn der Serie A resultiert, aber bereits in der letzten Begegnung gegen Udinese zeigten sie viel mehr Engagement und Kampfgeist und erkämpften sich dadurch einen Heimsieg. In diesem Spiel wird nur der verletzte Motta ausfallen, wobei Maicon ebenfalls fraglich ist.

Voraussichtliche Aufstellung Inter: Júlio César – Chivu, Lúcio, Samuel, Zanetti – Cambiasso, Mariga, Sneijder – Eto’o, Pandev, Milito

 

Für die meisten oberflächlichen Fußballkenner ist der Sieger man zunächst denken mag. Allerdings sollte die große Erfahrung auf der Seite von Inter in diesem Spiel im Vordergrund stehen, weil ihre Konkurrenten in der Gruppe D, Werder und Tottenham, sehr gefährliche Mannschaften sind, die jeden Fehler des aktuellen Meisters bestrafen werden. Deshalb glauben wir, dass Benitez sein Team sehr gut vorbereiten wird, um den Titel auf die beste Weise zu verteidigen.

Tipp: Sieg Inter

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,93 bei 12bet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!