Wett-Tipp Champions League: Manchester United – Bayern München – 07.04.2010 20:45

ImageIn den letzten Tagen scheint die Presse im Fall von
Manchester United den gleichen beinahe kindischen Fehler zu machen, den sie
zuvor bei Bayern machte: sie reduziert ein Team auf einen Spieler.

War es im Hinspiel noch Robben, der angeblich alleine die
Mannschaft stellte und über Sieg und Niederlage entschied, so ist es nun Wayne
Rooney, der Manchester United ausmachen soll. Objektiv betrachtet hätte
Manchester das Spiel gegen Chelsea genau so mit Rooney verlieren können, aus
den Gründen, die wir schon in unserem Tipp zu diesem Spiel angaben. Bayern
bestand nicht nur aus Robben und so dürfte Manchester nicht nur aus Rooney
bestehen (knapp am Phrasenschwein vorbei).

Bei Manchester betonte man noch einmal, dass Wayne Rooney
keine Chance hätte heute mitzuspielen und erteilten somit den Gerüchten um eine
Wunderheilung eine klare Absage.  Statt
Rooney wird man also aus Berbatov setzen, wobei am Wochenende auch Jungstar
Macheda einmal mehr zeigte, dass sein Torriechen nicht nur ein Gerücht ist.

Wenn man das Hinspiel genau betrachtet, dann war Manchester
selbst schuld an dem Ergebnis, da sie die Führung verwalten wollten und damit
ließen sie Bayern ins Spiel kommen. Dies dürfte heute anders werden und die
Rückkehr von O’Shea in die Defensive dürfte dabei die Festigung geben, die man
gegen Ribery braucht. Logisch wäre hier O’Shea anstatt Neville zu bringen falls
der Ire fit genug ist. Fletcher und Valencia sind im Mittelfeld die zwei extrem
gefährlichen Optionen, die die Bayern nur schwer werden stoppen können.

Bei Bayern dürfte man mehr als erleichtern sein über die
Rückkehr von Robben, so wir vermutlich eine Offensive mit Olic in der Spitze
und Ribery, Müller und Robben dahinter sehen werden. Van Buyten ist ebenfalls
wieder fit, so dass auch die Abwehr vollzählig ist. Trotz der erwähnten
Vollzähligkeit wird die Defensive die Achillessehne dieses Teams bleiben. So
gut die Offensive ist, so miserabel und anfällig ist die Defensive der Bayern.
Die Ursachen dafür liegen nicht nur bei den vier Verteidigern, sondern auch an
einem van Bommel, der nun mal kein Champions League Niveau hat. Der
Niederländer liest das Spiel zu wenig und wendet dafür umso stärker die
berühmte Axt an. Hier sind Spieler wie Diarra bei Bordeaux oder Toulalan bei
Lyon gefragt, wenn man ein System wie die Bayern spielt mit einem klar
defensiven Spieler vor der Abwehr.

Voraussichtliche
Aufstellung Manchester:
Van der Sar; O‘Shea/Neville, Vidic, Ferdinand,
Evra; Fletcher, Carrick; Valencia,
Park, Nani; Berbatov

Voraussichtliche
Aufstellung Bayern:
Butt; Lahm, Van Buyten, Demichelis, Badstuber;
Schweinsteiger, Van Bommel; Robben, Mueller, Ribery; Olic

Bayern wird offensiv hier klar mithalten können, aber heute
greift Manchester mit voller Kraft an anstatt abzuwarten. Dies wird eine
komplett andere Belastung für die Abwehr darstellen, so dass man hier die
Engländer im Vorteil sehen muss. Alle Champions League Sieger hatten als
absolute Basis eine sehr starke Abwehr und eben diese fehlt den Bayern fast
komplett (auch Barcelona hatte die Abwehr als Ausgangspunkt, dies wird
lediglich übersehen).

Tipp: Sieg
Manchester United
Image

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,84 bei 10bet
(alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!