Wett-Tipp Champions League: Olympique Lyon – Girondins Bordeaux – 30.03.2010 20:45

ImageEin sehr interessantes Duell zweier Mannschaften, die eine
gänzliche Unterschiedliche Entwicklung in dieser Saison nahmen. Bordeaux begann
die Saison so stark wie sie sie beendet hatten. Sie glänzten sowohl in der
Champions League als auch in der heimischen Liga, wo sie sich sofort auf den
ersten Platz schoben und dort blieben sie dann auch. In den letzten Wochen
zeigte die Formkurve jedoch eindeutig nach unten.

Bei Lyon verlief die erste Saisonhälfte absolut grauenvoll,
aber inzwischen hat sich das Team nicht nur gefangen, sondern spielt einen
wirklich ausgezeichneten Fußball, was am Ende sogar dazu führte, dass sie das
auf dem Papier übermächtige Real Madrid aus der Champions League warfen.

Bei Lyon können im Moment fast alle Spieler absolut
überzeugen. Ihr heimlicher Star dieser Champions League Saison ist mit
Sicherheit der 19 Jahre alte Bosnier Miralem Pjanic, der nicht nur das
entscheidende Tor gegen Real schoss, sondern insgesamt schon vier Tore erzielte
und drei Tore vorbereitete. Einen Vorteil wird Lyon haben, weil am Wochenende
sehr viele Spieler geschont wurden und somit fit in das Spiel gehen dürften.

Abwehrspieler Lovren ist nicht berechtigt für die Champions
League, während Clerc und Anderson verletzt sind. Abwehrspieler Boumsong soll
rechtzeitig wieder gesund sein. Offensiv hat Lyon ausgesprochen viele Optionen,
allen voran natürlich ihren Stürmerstar Lisandro Lopez, aber auch dem
Mittelfeld kommt sehr viel Gefahr mit Pjanic, Bastos und Delgado. Wirklich
stabil wurde Lyon eigentlich mit der Rückkehr von Toulalan ins defensive
Mittelfeld. Er zerstört zwar jeden Unterhaltungswert eines Spiels, aber dieses Zerstören
der gegnerischen Offensive beherrscht wie kaum jemand im defensiven Mittelfeld.

Bordeaux verlor erst vor drei Tagen im Pokal gegen Marseille
mit einem deutlichen 1-3. Natürlich kann argumentiert werden, dass der Pokal
oftmals vernachlässigt wird, aber auf dem Platz stand eindeutig die „erste
Garde" und keine B-Mannschaft von Bordeaux. Allgemein scheint es so als wäre
Bordeaux mit der Mehrfachbelastung inzwischen überfordert und zwar einfach
physisch überfordert, da sie keinen so extrem tiefen Kader haben, insbesondere
in der Defensive.

Viele Ausfälle hat Bordeaux nicht zu vermelden, aber fehlen
wird Kapitän und Defensivchef Diarra. Eben dieser Diarra ist es, der bei
Spielen gegen starke Gegner den defensiven Unterschied macht im Mittelfeld.
Schon gegen die Bayern war zu sehen, dass es am Kapitän von Bordeaux meist kein
Vorbeikommen gibt, so dass die Abwehr nicht so viel arbeiten muss. Auch in der
Liga fällt auf, dass Bordeaux ohne ihn deutlich schlechter abschneidet.

Voraussichtliche
Aufstellung Lyon:
Lloris; Reveillere, Cris, Boumsong, Cissokho; Toulalan,
Kallstrom; Govou, Pjanic, Delgado; Lisandro

Voraussichtliche
Aufstellung Bordeaux:
Carrasso; Chalme, Ciani, Henrique, Tremoulinas; Sane;
Plasil, Fernando, Gourcuff, Wendel; Chamakh

Hier kann man nicht einfach die aktuelle Form beider Teams
ignorieren. Bordeaux schwächelt während Lyon wirklich gut spielt so bald es
wichtig wird. Hinzu kommt, dass Bordeaux zu keinem Zeitpunkt den Ausfall von
Diarra im defensiven Mittelfeld ausgleichen kann, so dass sie defensive
Probleme gegen eine sehr vielseitige Mannschaft bekommen werden. Hier spricht
einfach zu viel für Lyon.

Tipp: Asian
Handicap -0,25 Lyon
Image

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,85 bei bet365
(alles bis 1,77 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!