Wett-Tipp Champions League Qualifikation: FC Koper – Dinamo Zagreb – 20.07.2010 20:15

ImageÜber dieses Spiel werden wir nicht sehr lange schreiben und
unseren Tip sehr lange begründen, weil es sich um eine relativ logische
Schlussfolgerung handelt.

Das Hinspiel in Zagreb gewann Dinamo mit einem klaren 5:1.
Im Hinspiel ging zuerst der slowenische Verein FC Koper in Führung, aber dann
drehten die Hauptstädter aus Zagreb voll auf und schon in der ersten Halbzeit
stand es 2:1 aus der Sicht der Kroaten. In der zweiten Halbzeit haben die Jungs
von Dinamo weiter Druck gemacht und verdientermaßen noch zusätzliche drei Tore
geschossen. Der Abstand von 5:1 dürfte eigentlich gegen die meisten Vereine
reichen, aber man darf nicht vergessen, dass es eine große Feindschaft zwischen
den kroatischen und slowenischen Fans gibt, somit die Slowenen die kommende
Partie sicherlich sehr offensiv spielen werden, weil sie 4 Tore aufholen
müssen.

 

FC Koper war in Slowenien mit 11 Punkten Meister in der
letzten Saison und man kann schon sagen, dass die anderen Vereine überhaupt
keine Chance gegen den Verein aus der Hafenstadt Koper gehabt haben. Koper ist
übrigens eine ganz kleine Stadt, die gerade mal 25.000 Einwohner zählt, aber
eine mehr als 15 Jahrhunderte alte Geschichte vorweisen kann. Der Verein aus
Koper wurde erstmals in der letzten Saison slowenischer Meister. Im Team gibt
es ein paar Spieler, die Perspektive haben, aber an sich ist das Team ohne
irgendeinen Starspieler. Gegen die Erzrivalen aus Kroatien werden sie
sicherlich auf Alles oder Nichts spielen. Die Einsatzfreude dürfte ihnen nicht
abhanden gekommen sein, weil es sich um ein Prestigeduell mit dem Nachbarn aus
Kroatien handelt. Die slowenischen Fans würden ein lahmes Spiel ohne
Einsatzfreude den Spielern nicht verzeihen.

 

Der traditionsreichste kroatische Verein Dinamo Zagreb ist
europaweit bekannt. Der Verein ist vor allem in den letzten Jahren in den
Schlagzeilen gewesen, weil sie hervorragende Jugendarbeit haben und
dementsprechend viele Talente hervorbringen. Die bekanntesten Namen waren:
Boban, Suker, Viduka, Simic und zuletzt Modric. Dinamo ist außerdem bekannt für
seine streitlustigen Fans und die ganzen Ultras, die in ganz Europa gefürchtet
werden. Im Team gibt es einige sehr gute Spieler und ihr Spiel lebt von der
Offensive, die bis zum vergangenen Wochenende vom Stürmer Mandzukic angeführt
wurde. Im Hinspiel gegen FC Koper war er noch dabei, aber bei diesem Spiel
nicht mehr, weil er an VfL Wolfsburg verkauft wurde. Auch ohne ihn ist Dinamo
sehr torgefährlich, weil sie einige technisch versierte Spieler haben. Dies ist
auch kein Wunder wenn man bedenkt, dass sie die jungen Talente wie vom
laufenden Band produzieren und anschließend sehr teuer verkaufen. In der
gesamten Offensive spielen gute Spieler wie der tschechische Stürmer Slepicka
oder der chilenische Offensivallrounder Morales. Nur die Abwehr ist nicht immer
auf der Höhe des Geschehens. Sie wird zwar vom ehemaligen Starspieler Simic,
der in der Serie A lange spielte, aber man muss schon sagen, dass man ihm sein
fortgeschrittenes Alter anmerkt.

 

Dieses Duell ist brisant, weil die Fans beider Lager
überhaupt keine Sympathie füreinander empfinden, was aber nichts mit den
jeweiligen Vereinen zu tun hat, sondern mit der grundsätzlichen
Rechtsorientierung beinah aller Fans aus Ex-Jugoslawien. Aus genau diesem Grund
wird die Partie sehr hitzig und offensivgeführt, weil sich kein Spieler ein
lustloses Spiel erlauben darf. Genau das wird auch zu einigen Toren führen.  

Tipp: über 2,5
Tore
Image

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,83 bei
bwin (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!