Wett-Tipp Champions League Qualifikation: Pyunik Erewan – Partizan Belgrad – 21.07.2010 17:00

ImageÜber dieses Spiel werden wir nicht sehr lange reden, weil
der Tipp sehr logisch und einleuchtend ist.

Das Hinspiel gewannen die offensiven Serben von Partizan mit
einem relativ klaren 3:1. So klar ist dieser Sieg nicht unbedingt, vor allem
wenn man bedenkt, dass der armenische Meister aus Erewan erst in der 30. Minute
erstes Gegentor bekam und prompt eine Minute später den Ausgleich schaffte.
Erst in der 45. Minute gingen die Serben in Führung und gaben das Spiel nicht
mehr aus der Hand und legten sogar noch ein Tor nach, was die Ausganssituation
der Armenier viel schwieriger macht, weil zwei Tore kein kleiner Rückstand ist,
aber man kann auch nicht sagen, dass sie chancenlos sind, zumindest vom
Ergebnis her.

 

Die Armenier aus der Hauptstadt Eriwan sind ein ganz junger
Verein, der gerade mal 15 Jahren besteht. Trotzdem waren sie schon 10 Mal
Meister in Armenien. Sie spielen den offensivsten Fußball der Liga und werden
mit dieser Spielweise immer wieder mit der Meisterschale belohnt. Ihre Liga hat
keinen normalen Spielbetreib, sondern startet immer im März und geht bis Mitte
November. Das heißt, dass sie mitten im Spielbetreib sind und somit ziemlich
eingespielt. Ihre offensive Spieleinstellung zeigt sich auch an der
Startaufstellung, wo sie mit drei vollwertigen Stürmern antreten. Auch heute
ist der einzige Ausweg der Weg nach vorne, weil sie zwei Tore Rückstand
aufholen müssen. Im Sturm spielen auch die einzig interessanten Spieler, wie
der Brasilianer Pizzelli oder der Armenier Manucharyan. Beide Stürmer sind
relativ schnell und technisch ziemlich versiert. Sie könnten die Abwehr der
Serben schon in Bedrängnis bringen und werden sicherlich Alles versuchen.

 

Partizan gewann in der letzten Saison sehr souverän die
Meisterschale in Serbien und der Erzrivale Roter Stern wurde auf den zweiten
Platz mit ganzen 7 Punkten Abstand verwiesen. In Serbien ist allgemein die Lage
im Fußball sowas von klar, weil mittlerweile nur die zwei Traditionsvereine aus
Belgrad die Meisterschaft unter sich ausmachen. Partizan ist sehr offensiv
eingestellt und dominiert ihre eigene Liga nach Belieben mit diesem offensiven
Spielstil. Das erste Team ist zwar sehr jung, wird aber von älteren Spielern
unterstützt, wie vom defensiven Ex-Schalker Krstajic und vom sehr offensiven
Mittelfeldspieler Moreira, der mittlerweile für portugiesische Nationalauswahl
spielt. Ansonsten machen die jungen Spieler das Spiel von Partizan. Am meisten
fallen die kreativen Mittelfeldspieler Tomic und Petrovic auf und vorne im
Sturm muss man sehr jungen Stürmer Scepovic erwähnen, weil früher oder später
ein großer Verein den 19-jährigen Spieler zu sich holt. Die Abwehr der Serben
steht zwar gut, aber das Prunkstück des Teams ist eben die junge Offensive, die
mit einem großen Elan immer angreift. Heute werden sie zwar erst mal das
Ergebnis verwalten, aber es ist unvorstellbar, dass sie torlos bleiben werden
und dann spätestens werden sie auch mehr angreifen.

 

Dieses Duell ist prädestiniert offensiv zu werden.
Einerseits spielen die Armenier total unerschrocken nach vorne und andererseits
ist die junge serbische Offensive hungrig nach Toren. Ein weiterer Faktor für
ein ernsthaft geführtes und hitziges Spiel ist die Tatsache, dass die Spieler
beider Vereine diese Gelegenheit nutzen werden um sich größeren europäischen
Vereinen anzubieten, somit wir davon ausgehen sollten, dass keiner der beiden
Teams abwartend spielen wird.    

Tipp: über 2,5
Tore
Image

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei expekt
(alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!