Das zweite von uns analysierte Dienstagsspiel der Champions League ist das zweite Duell der Gruppe A. Die beiden Gruppenfavoriten Tottenham und Inter haben zwar ihren Favoritenstatus bestätigt, aber keines der beiden Vereine war auf den ersten Blick so souverän wie die meisten Experten erwartet haben.

 

Nichtdestotrotz wird diese Partie den Gruppensieger der Gruppe A bringen, weil sowohl Werder als auch Twente ehe kaum eine Chance gegen die beiden übermächtigen Gegner aus England und Italien haben.

{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><font color=“#CCCCCC“>Werbung:</font><a href=“http://wettbonus.net/magazin.htm“ target=“_blank“>100% bis zu 150€ und einen Tshirt-Gutschein im Wert von 22€ zusätzlich!</a></div>
{/source}

Die Gastgeber aus London haben zwar auf den ersten Blick ein gutes Ergebnis in Mailand geholt, weil sie nur eine knappe 3:4-Niederlage eingesteckt haben, aber man sollte sich das Hinspiel ein wenig genauer anschauen. Die Partie in Mailand fing sehr rasant an und nach nur zwei Minuten lagen die Londoner hinten. Anschließend gab es zwar innerhalb der nächsten ein paar Minuten den Platzverweis für die Hotspurs, aber unabhängig davon dominierte Inter fast nach Belieben den Gast aus London. Der zweite und dritte Tor von Tottenham fiel in der Nachspielzeit und der Sieg von Inter kam gar nicht in Gefahr. Der einzige gute Spieler bei Tottenham war der offensive Bale, der auch alle drei Tore machte. Die Abwehr sah sehr oft mehr als überfordert aus. Die Abwehr ist auch das Hauptproblem der Hotspurs und zwar sowohl in der Liga als auch auf dem internationalen Parkett.

Voraussichtliche Aufstellung Tottenham: Cudicini – Hutton, Gallas, Kaboul, Assou-Ekotto – Lennon, van der Vaart, Bale, Modric – Crouch

 

Die Gäste spielen zwar in dieser Saison in der heimischen Liga in Italien nicht so dominant, aber dafür sind sie in der Champions League auf dem richtigen Kurs. Im ersten CL-Spiel gab es zwar nur ein Remis in Enschede, aber die Schützlinge der Trainers Benitez waren das klar bessere Team auf dem Platz. In den anschließenden zwei Spielen, die gegen Werder und Tottenham ausgetragen wurden, krönte Inter seine offensive Dominanz mit jeweils vier Toren. Vor allen der Stürmer Eto´o ist im Moment kaum zu stoppen, aber den offensiven Kreativspieler Sneijder darf man auch nicht vergessen, weil er der wahre Antreiber der Angriffsmaschinerie ist. Vor ein paar Tagen verlängerte Sneijder seinen Vertrag beim italienischen Meister, obwohl es genügend sehr lukrative Angebote von anderen Spitzenvereinen Europas gab. Viele Experten haben den Mailändern den großen Zerfall nach dem Weggang des genialen Trainers Mourinho prophezeit, aber sie spielen immer noch sehr dominant und zählen sicherlich zu den Topfavoriten auf den Gewinn der Champions League.

Voraussichtliche Aufstellung Inter: Julio Cesar – Maicon, Lucio, Samuel, Chivu – Zanetti, Cambiasso – Biabiany, Sneijder, Coutinho – Eto´o

 

Es ist sicherlich so, dass viele Gastvereine auf der britischen Insel einige Probleme haben, aber Inter ist ein ganz anderer Fall, zumindest in den letzten zwei Saisons. Von Spielernamen und Investitionssumme her kann Tottenham mit Inter mithalten, aber beim genaueren Hinsehen kann man gut erkennen, dass es kaum so reife und gut abgestimmte Teams wie Inter gibt. Auf allen Positionen im Kader sind die Mailänder hochwertiger besetzt. Der zusammengekaufte Herausforderer aus London wird zwar irgendwann mal auf dieses Spielniveau kommen, aber das dauert noch, weil sowas nicht über Nacht geht. Ob die Mailänder einen knappen Sieg holen (oder vielleicht nur ein Remis holen) ist sehr schwierig vorauszusagen, aber eine Niederlage der Italiener in London ist eigentlich unvorstellbar.

Tipp: Asian Handicap 0 Inter Mailand

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,99 bei 12bet (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!