Wett-Tipp Champions League: Werder Bremen – Tottenham Hotspurs – 14.09.2010 20:45

In dieser Begegnung treffen zwei Mannschaften, die für die Qualifizierung in der Gruppenphase des hochwertigsten europäischen Klub-Wettbewerbs durch die Play-Offs mussten. So hat Werder Bremen erst nach der Verlängerung Sampdoria aus dem weiteren Rennen beseitigt, während die Engländer viel schwieriger als erwartet die Schweizer Young Boys bezwungen haben.

Obwohl die Deutschen in den letzten Jahren regelmäßig an den europäischen Vereinswettbewerben teilnehmen, werden diese beiden Teams, wegen der langen Abwesenheit Tottenhams auf der internationalen Bühne, zum ersten Mal aufeinandertreffen.

 

Obwohl sie im letzten Monat ohne ihren besten Spieler Özil geblieben sind, haben es die Bremer in kürzester Zeit geschafft, ihre Reihen neu zu konsolidieren. So haben sie neben der Platzierung in der Champions League sehr gute Spiele in der Bundesliga absolviert, wo sie in der letzten zwei Runden einen Sieg gegen Köln und ein Remis gegen Bayern München im Auswärtsspiel erzielt haben. Der neue brasilianische Mittelfeldspieler Wesley, der Özil ersetzt, sowie der erfahrenen Verteidiger Silvestre haben sich sehr schnell in die Mannschaft integriert, worüber sich der Trainer Schaaf besonders freut, weil sein Abwehrduo Naldo-Mertesacker derzeit verletzt ist. Der Stürmer Pizzaro und der Mittelfeldspieler Borowski sollten wieder spielen, während Frings und Hunt schon in der Begegnung mit Bayern, in der sie eine solide Leistung gezeigt haben, aufgelaufen sind. In diesem Spiel sollte der junge Offensivspieler Arnautovic, der in den ersten drei Runden der Bundesliga gezeigt hat, dass er eine große Verstärkung für das Team darstellt, eine Chance  erhalten, sich zu beweisen.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Wiese – Fritz, Prodl, Silvestre, Pasanen – Frings, Borowski – Hunt, Wesley, Arnautovic – Pizzaro

 

Im Gegensatz zu Werder, der langsam seine Form verbessert, hat Tottenham, der einen ausgezeichneten Spielerkader besitzt, in dieser Saison sehr wechselhaft gespielt. So haben sie sich in der heimischen Liga schon einige Patzer erlaubt und deshalb befinden sie sich im unteren Teil der Tabelle mit nur fünf ergatterten Punkten. Der Coach Redknapp ist deshalb gezwungen, zu kombinieren und zu improvisieren. Den zusätzlichen Nachteil stellen die Verletzungen der Spieler, die sich von Tag zu Tag immer mehr häufen, dar. Nachdem in der letzten Woche Dawson, Defoe und der Torwart Gomes wegen Verletzungen ausgefallen sind, hat sich am Wochenende auch Modric wieder verletzt, weswegen er in diesem Duell gegen Werder nicht auflaufen kann. Er sollte durch den großartigen niederländischen Neuzugang van der Vaart ersetzt werden, der zum Abschluss der Transferzeit von Real Madrid zu Tottenham wechselte. Neben ihm hat der Trainer Redknapp vor kurzem den französischen Abwehrspieler Gallas verpflichtet, und so sollte die Erfahrung der beiden Spieler auf jeden Fall von großem Nutzen für den Tottenham sein.

Voraussichtliche Aufstellung Tottenham: Cudicini – Corluka, Gallas, King, Assou-Ekotto – Huddlestone, Lennon, Bale, Palacios – van der Vaart, Crouch

 

Wenn man bedenkt, dass diese beiden Teams in vier Play-off  Spielen insgesamt zehn Treffer geschossen haben, ist es logisch zu erwarten, dass sie ein solches effizientes Spiel in diesem Duell wiederholen, zumal sie in der Gruppe mit dem aktuellen Europameister Inter sind, mit dem sie wahrscheinlich um den zweiten Tabellenplatz kämpfen werden.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,67 bei PaddyPower (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!