Wett-Tipp Europaliga: BSC Young Boys – VfB Stuttgart – 01.12.2010. 19:00

Die Analyse der fünften Runde der Europaliga beginnen wir mit dem Derby-Spiel der Gruppe H. In Bern werden der zweitplatzierte Young Boys mit sechs gewonnenen Punkten und der aktuelle Tabellenanführer VfB Stuttgart aufeinandertreffen.

Der Schweizer Vizemeister ist in der ersten Runde mit einem überzeugenden 3:0 gegen die Schwaben in Stuttgart bezwungen worden. So kommt dieses Spiel zum rechten Zeitpunkt, weil sie sich mit einem Sieg für diese hohe Niederlage rächen könnten und sie würden eine sehr gute Platzierung vor dem letzten Spieltag belegen.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);”><font color=”#CCCCCC”>Werbung:</font><a href=”http://wettbonus.net/magazin.htm” target=”_blank”>22€ Tshirt Gutschein als Extra bei zwei Buchmachern!</a></div>
{/source}

 

Die Schweizer haben in dieser Begegnung eine große Chance, die Frage nach dem zweiten Teilnehmer der Gruppe H für die nächste Runde zu lösen. Der Sieg über den deutschen Vertreter und das eventuelle Remis im Spiel gegen Odense und Getafe würden für sie definitiv ihr bestes Ergebnis in der Vereinsgeschichte darstellen. Dieses Junge Team, das vom bosnischen Experten Petkovic angeführt wird, ist in dieser Saison eine echte Erfrischung auf der internationalen Bühne. Die Schweizer haben im ersten Duell gegen die Engländer, die sie mit einem 3:2 bezwungen haben, ein offensives Spiel abgeliefert und so gezeigt, dass sie mit den stärksten europäischen Teams mithalten können. Allerdings hat diese Doppelbelastung auf ihr Spiel in der heimischen Liga, wo sie für lange Zeit im unteren Teil der Tabelle verweilt haben, Spuren hinterlassen, aber nach einer Serie von fünf Siegen und zwei Niederlagen haben sie geschafft, einen sehr guten vierten Platz zu belegen und derzeit sind sie nur noch fünf Punkte im Rückstand auf die führenden drei Mannschaften. In dieser Begegnung werden nur die verletzten Verteidiger Dudar und Lingani ausfallen, während sie im Mittelfeld, das ihre größte Stärke darstellt, voll besetzt sind.

Voraussichtliche Aufstellung Young Boys: Wölfli – Lee Sutter, Nef, Affolter, Jemal – Doubaï, Spycher – Degen, Costanzo, Lulić – Mayuka

 

Wir haben bereits erwähnt, dass die Schwaben mit der maximal erreichten Punktezahl der Gruppenanführer sind. Sie sind eine der wenigen Mannschaften, die sich das Weiterkommen in die nächste Runde bereits gesichert hat, so dass sie ohne Druck nach Bern reisen können. In der nationalen Meisterschaft liefern sie nicht mal annähernd einen so guten Fußball ab. Nach 14 Spieltagen befinden sie sich auf dem 17. Tabellenplatz und sind nur einen Punkt im Rückstand auf den Letztplatzierten aus Mönchengladbach. Dieses Ergebnis ist in der Tat eine Folge des zu sehr offensiven Spiels der Schwaben. Dieses offensive Spiel hat der Trainer Gross zu Beginn der Meisterschaft forciert, was ihn am Ende seiner Arbeitsstelle gekostet hat. Er wurde nämlich vor 50 Tage durch seinen Assistenten Keller ersetzt. Doch mit seiner Ankunft hat sich die Spielweise von Stuttgart nicht viel verändert, weil sie immer noch nicht geschafft haben, ihr Ergebnis zu verbessern, und so befinden sie sich nach zwei Niederlagen gegen FC Köln und HSV wieder in der Abstiegszone. Um von der Abstiegszone wegzukommen, müssen sie sich maximal ihren Verpflichtungen in der Bundesliga widmen, während sie in der Europaliga nur aufpassen müssen, dass sie sich keine Verletzung zuziehen. So hat der Trainer Keller bereits angekündigt, dass er in Bern mit einer kombinierten Besatzung antreten wird, in der nicht viele Stammspieler auflaufen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Funk, Bičakčić, Niedermeier, Molinaro – Kuzmanović, Elson, Didavi, Camoranesi – Harnik, Pogrebnyak

 

In dieser Begegnung erwarten wir einen Sieg von Young Boys. Sie sind hochmotiviert und werden sicherlich alles geben, um an drei so wichtige Punkte für das Weiterkommen in die nächste Runde zu kommen. Der Kunstrasen und die aktuelle Situation in Stuttgart sprechen für die Young Boys. Die Schwaben müssen sich schonen, weil sie viele anstrengende Begegnungen in der Bundesliga erwarten.

Tipp: Sieg Young Boys

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,95 bei bet365 (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

 

Wir können ein torreiches Spiel erwarten, weil die beiden Trainer ein offensives und offenes Spiel bevorzugen, zumal die Schweizer keine andere Wahl haben, als von der ersten Minute an anzugreifen, während die Schwaben absolut entspannt spielen können, so dass in dieser Situation nicht ausgeschlossen ist, dass sie einige Treffer erzielen.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,65 bei gamebookers (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!