In dieser Begegnung treffen sich zwei Teams, die sehr gut in die heimische Saison gestartet sind, wo sie derzeit den ersten bzw. den zweiten Platz belegen, aber gleichzeitig haben beide Mannschaften die Gruppenphase der Europaliga mit einer Niederlage eröffnet. HNK Hajduk Split hat in der ersten Runde im Auswärtsspiel gegen den griechischen Aris mit 3:1 verloren, während der russische Zenit mit dem gleichen Ergebnis gegen den belgischen Meister RSC Anderlecht in Brüssel einen Sieg gefeiert hat.

Besonders interessant ist es, dass diese beiden Teams nach neun Runden in der nationalen Meisterschaft die gleiche Anzahl von 21 Punkten auf dem Konto haben, mit jeweils sechs Siege und drei Remis, wobei der belgische Anderlecht eine etwas bessere Tordifferenz vorweisen kann. Bisher sind diese zwei Mannschaften nur zwei Mal aufeinandergetroffen, und zwar vor 16 Jahren in der Champions League, als Hajduk Split einen Sieg im eigenen Stadion gefeiert hat, wobei der Rückspiel ohne Sieger zu Ende ging.

 

In der Saison, in der sie 100 Jahre des Klubbestehens feiern, sind Hajduk maximal darauf konzentriert, die langjährige Dominanz des Rivalen Dinamo in der heimischen Liga endlich zu unterbrechen. In der Europaliga spielen sie viel befreiter, und erzielten einige gute Ergebnisse in der letzten Zeit. So haben sie in zwei Qualifikationsrunden der Europaliga problemlos die rumänischen Mannschaften Dinamo Bukarest und FC Unirea aus dem Rennen eliminiert und vor allem haben sie gute Partien vor ihren feurigen Fans abgeliefert, als sie sieben Tore ins gegnerische Netz gekickt haben. Allerdings hat sie die Niederlage gegen Aris zu Beginn der Gruppenphase auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, da sie jetzt auf viel schwierigere Gegner treffen, und so werden sie mit großer Vorsicht in die Begegnung mit den Belgiern gehen. Der Trainer Poklepovic sollte keine große Änderungen in der Zusammensetzung des Teams in Bezug auf das Spiel in Thessaloniki vornehmen, aber sie werden etwas offensiver spielen müssen, wenn sie ein positives Ergebnis erzielen wollen.

Voraussichtliche Aufstellung Hajduk: Subašić – Buljat, Maloča, Strinić, Vejić – Ljubičić, Bulku, Ibričić, Tomasov – Sharbini, Vukušić

 

Für die Mannschaft von Anderlecht war die Niederlage gegen Zenit St. Petersburg die erste in dieser Saison, aber das hat sich nicht negativ auf das Team  vom Trainer Jacobs ausgewirkt, welches danach ein Remis und zwei Siege in der heimischen Liga verzeichnet hat, wobei der letzte Sieg gegen Mechelen sehr überzeugend gewesen ist. In diesem Spiel haben fünf verschiedene Spieler ein Tor geschossen und sie haben gezeigt, dass sie in einer sehr guten Stimmung diese wichtige Begegnung mit dem kroatischen Vizemeister sind. Sie spielen in voller Besatzung, angeführt von den großartigen Torschützen Boussoufa, Suarez und dem 17-jährigen Lukaku, mit denen sie versuchen werden, sich einen Sieg in Split zu erkämpfen, um sich für die nächste Runde zu qualifizieren.

Voraussichtliche Aufstellung Anderlecht: Proto – Deschacht, Gillet, Juhász, Mazuch – Biglia, Kouyaté, Polak, Boussoufa – Suárez, Lukaku

 

Der Trainer von Hajduk, Poklepovic ist sich bewusst, dass sein Team eine bestimmte Qualität besitzt, aber sie werden nur schwer den Kampf an zwei Fronten aushalten können, so dass sie das eventuelle Scheitern in dieser Begegnung als nicht so tragisch nehmen werden, wie es der Fall mit Anderlecht wäre. Deshalb erwarten wir, dass die Belgier in diesem Duell alles geben werden, da sie mit der frenetischen Atmosphäre umgehen können, wie in Belgrad gegen Partizan, als sie ein Unentschieden gespielt haben.

Tipp: Asian Handicap 0 Anderlecht

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,06 bei 10bet (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

 

Nach der Niederlage gegen Zenit  in der ersten Runde bleibt jetzt dem belgischen Meister der Kampf mit Aris und Hajduk um den zweiten Platz und um dies zu erreichen, müssen sie bereits in Split siegen, wobei die heimische Spieler ihr offenes und offensives Spiel ausnutzen könnten, um selber einige Tore zu schießen. Unser zweites Argument, das für einen Tipp auf viele Tore spricht ist die ausgezeichnete Form der Stürmer in den beiden Teams, die in dieser Saison zwei bis drei Tore pro Spiel im Durchschnitt erzielt haben.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,15 bei WilliamHill (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!