ImageDie Rückrunde der zweiten Qualifikationsrunde zur
Europaliga, die zwischen dem mazedonischen Verein Teteks und dem lettischem
Verein Ventpils gespielt wird, ist überraschenderweise eines der spannendsten
Duelle geworden. Dieser unnötigen Spannung haben am meisten die Spieler von FK
Ventpils beigetragen, weil sie im eigenen Stadion einen Haufen an Großchancen
verpasst haben. Das Hinspiel endete mit dem sehr undankbaren Ergebnis des
torlosen Remis. Aus diesem Grund müssen die Letten heute auf jeden Fall die
heißen Steine aus dem Feuer retten, wenn sie in die nächste Runde kommen
wollen. Das mazedonische Publikum in Skoplje hat auf jeden Fall eine der
heißesten Fan-Gruppen und man kann schon davon ausgehen, dass sie sehr
frenetisch ihren Verein nach vorne pushen werden.

 

Wie schon oben erwähnt, das Spiel findet in der Hauptstadt Mazedoniens
statt, weil Teteks aus der kleinen Stadt Tetovo kommt und eben deshalb kein
Stadion nach internationalen Vorschriften hat. Im nicht allzu kleinen Stadion
von Teteks, das 13.000 Zuschauer fasst, wäre die Stimmung sehr gut, aber die Vorschriften
erlauben es nicht. Deshalb findet das Spiel in Skoplje statt, was schon einem
größeren Handicap für den Gastgeber aus Mazedonien entspricht. Für Teteks ist
dies der erste Auftritt im internationalen Geschäft und sie haben die
Qualifikation zur Europaliga nur geschafft, weil sie den Pokal geholt haben.
Obwohl die Erwartungen der Mazedonier sehr groß sind, nachdem sie ein gutes
Ergebnis im Hinspiel erzielt haben, muss man schon sagen dass sie immer noch
der klare Außenseiter sind. Diese Außenseiterrolle wird zusätzlich durch die
fehlende Erfahrung im internationalen Geschäft bekräftigt. Es bleibt zu
zweifeln, ob sie noch weitere 90 Minuten ohne Gegentor durchhalten können. Auf
der anderen Seite sind die offensiven Spieler von Teteks, die von Peev und dem
einzigen Ausländer im Team Iseni angeführt werden, äußerst ineffektiv.

 

Das Team von Ventpils ist seit Jahren auf der
internationalen Bühne unterwegs und in den UEFA-Wettbewerben haben sie schon
einige gute Ergebnisse erzielt. Von diesen guten Ergebnissen muss man schon das
letztjährige Erfolg erwähnen, wo sie bis in die Gruppenphase der Europaliga
kamen und ein paar gute Auftritte in der Qualifikation zu Champions League.
Obwohl Ventpils in der letzten Saison nur Zweiter in Lettland wurde, sind sie
in der aktuellen Saison klar vorne mit 10 Siegen aus nur 12 Spieltagen. Ihre
momentane Spielform ist schon sehr beachtlich, was auch die gute Serie von 6
Siegen in Folge in der Liga bekräftigt. Außerdem haben bei den letzten
Gastauftritten in der Liga unglaubliche 8 Tore erzielt, somit das torlose Remis
gegen Teteks schon eine große Überraschung war. Trotz des torlosen Hinspiels
hat ihr italienischer Trainer Zavetieri einen klaren Sieg in Skoplje
angekündigt. Außerdem haben die Spieler ebenfalls verlauten lassen, dass das Hinspiel
sie rechtzeitig wachgerüttelt hat. Das Team von Ventpils ist vollgestopft mit
aktuellen und ehemaligen Nationalspielern Lettlands. Sie werden vom erfahrenen
Torwart Kolinko angeführt und vor ihm ist der ebenfalls gute Abwehrspieler
Krijauklis. Für die Tore sind die Brüder Visnakovs zuständig und es wird
erwartet, dass sie von der ersten Minute das Tor von Teteks anstürmen um den
Sieg sehr früh klar zu machen.

 

Wir haben eigentlich keine Zweifel, dass Ventpils den Sieg
einfahren wird, weil das Team der Letten um einiges höherwertig ist. Sie haben
einfach viel mehr Qualität im Spielerkader und der Debütant aus Mazedonien wird
zuhause bleiben müssen. Zusätzliche Motivation für die Letten ist der nächste
Gegner, der aus Schweden kommt und dieses Duell wird einem klassischen hitzigen
Nachbarsduell entsprechen.  

Tipp: Sieg
VentpilImage

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,40 bei
unibet (alles bis 2,20 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!