Wett-Tipp Europaliga Qualifikation: Levski Sofia – FC Dundalk – 15.07.2010 19:45

ImageIn der zweiten Runde der Europaligaqualifikation fangen wir unsere
Analysen mit dem alten Bekannten aus Bulgarien Levski Sofia an.

Ihr Gegner ist der irische Vertreter FC Dundalk aus der
kleinen Stadt Dundalk, die eher für eine wunderschöne Hunderennbahn und für
ihre technische Universität als für einen guten Fußball bekannt ist. Außerdem
ist die 35.000-Einwohnerstadt Dundalk bekannt wegen der irischen Popband The
Corrs. Die Stadt ist dazu noch sehr alt, weil sie 1189 gegründet wurde und sie
wird mit dem mystischen irischen Helden Cuchulain in Verbindung gebracht, aber
diese Figur aus der irischen Mythologie ist so alt, da gab es nicht mal den Fußball
und uns interessiert ja nur die jüngere Menschheitsgeschichte, wo zumindest die
ersten Ansätze des Fußballspielens gegeben waren. Aber bevor wir hier einen
geschichtlichen Aufsatz verfassen, widmen wir uns lieber der Analyse des
Spiels.

 

Die Bulgaren haben in ihrer mittlerweile starken Liga den
dritten Platz belegt und deshalb stehen sie jetzt in der zweiten Runde der
Europaliga-Qualifikation. Aufgrund des UEFA-Ranges müssen sie erst in der
zweiten Runde antreten und können sich die erste Runde in Ruhe anschauen. Der
bulgarische Meister vom Vorjahr (Saison 2008/09) kam in der letzten Saison
leicht unter die Räder von Litex Lovech, weil Litex Lovech einfach viel stärker
als all die anderen Vereine war. Letzte Saison kam Levski in der Europaliga
überhaupt nicht klar, aber die Gegner in der Gruppenphase waren ja auch Vereine
wie RB Salzburg, Villarreal oder Lazio Rom. Die erste ernsthafte Aufgabe dieser
Saison sollten sie erledigen können. Die Mannschaft von Levski ist ziemlich
jung und hat keinerlei großen Stars, man versucht auf einheimische junge
Talente zu setzen, was sich in den späteren Runden der Europaliga rächen wird,
aber in den ersten Runden ist dies vom Vorteil, weil sich die jungen Spieler
der Welt präsentieren wollen um irgendwann mal in größeren Vereine spielen zu
können. Zu diesem Zeitpunkt ist also diese Jugend eher vom Vorteil.

 

Die Iren haben schon in der ersten Runde eingreifen müssen
und beinah sind sie gegen den luxemburgischen Verein CS Grevenmacher
rausgeflogen. Das ist eigentlich unglaublich und kaum vorstellbar, wenn man
bedenkt welchen Stellenwert der Fußball in Irland hat. Im Hinspiel in Luxemburg
gab es nur ein Remis (3:3) und erst im Rückspiel (2:1) löste man mit einem
knappen Sieg das Ticket für die nächste Runde ein. Der einzige Vorteil, den sie
haben, ist dass sie eingespielt sind, weil die irische Liga keine echte
Sommerpause macht. Dies ist bei so kleinem Kader auch vom Nachteil, weil viele
Spieler relativ müde sind. Dies ist das sechste Spiel für die Iren in den
letzten drei Wochen und schon in der Liga sah man die ersten Schwächezeichen,
wo sie zwei dicke Niederlagen hinnehmen mussten. Das zweite Problem der Iren
ist, dass sie außerhalb der Insel einfach sehr schlecht spielen, zuhause sind
sie zwar auch keine Übermacht, aber eindeutig viel besser als auswärts. Dies
wird auch den Bulgaren bekannt sein und aus diesem Grund werden sie höher
gewinnen müssen um in Irland nicht unter die Räder zu kommen.    

 

Unser erster Tipp geht darauf ein, dass die Bulgaren sehr
offensiv eingestellt sein werden und gleichzeitig haben die Iren eine mehr als
wackelige Abwehr, die man sehr leicht überwinden kann. Andererseits sind die
Iren schon in der Lage auch selber Tore zu schießen. Ein leichtes Unterschätzen
der Iren seitens von Bulgaren ist ein zusätzliches Argument für viele Tore,
weil bei einer Führung die Bulgaren sehr oft nachlässig werden und dem Gegner
unnötige Torchancen zulassen.

Tipp: über 2,5
Tore
Image

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,60 bei unibet
(alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

 

Der zweite Tipp geht auf die klare Übermacht der Bulgaren
ein. Außerdem sind die Iren außerhalb ihrer kleinen Insel sehr anfällig für die
Gegentore und spielen einfach noch schlechter als sonst. Levski kennt
sicherlich diese Auswärtsschwäche und weiß auch, dass viele Vereine auf den Inseln
nicht so gut klarkommen und aus genau diesem Grund werden sie nicht nur auf
irgendeinen Sieg spielen, sondern auf eine klare Vorentscheidung in Form eines höheren
Sieges. 

Tipp: Handicap-Sieg
Levski Sofia
Image

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,62 bei
bwin (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!