Wett-Tipp Play-off Champions League: FC Basel – Sheriff Tiraspol 18.08.2010. 20:45

Der zweite Schweizer Vertreter in den Play-offs der Champions League, FC Basel, spielt sein erstes Spiel im eigenen Stadion gegen den mehrfachen moldawischen Meister Sheriff Tiraspol. Im Gegensatz zu den Young Boys ist der aktuelle Schweizer Meister der klare Favorit in dieser Begegnung, aber sicherlich müssen sie sehr vorsichtig sein, weil die Moldauer überhaupt nicht einfach zu spielen sind. Dies haben sie in der vorherigen Runde gezeigt, als sie den kroatischen Meister Dinamo aus Zagreb nach dem Elfmeterschießen eliminiert haben.

 

Die Basler sind viel leichter als ihre Gegner in die dritte Qualifikationsrunde eingezogen, wo sie den ungarischen Debrecen  mit zwei Siegen und einem Gesamtscore von 5:1 aus dem weiteren Rennen rausgeworfen haben. Als sie durch die Auslosung den moldawischen Meister zugewiesen bekamen, waren sie relativ zufrieden mit dem zugelosten Gegner. Jetzt sollen die Schützlinge des Trainers Fink diese Rolle des Favoriten auch auf dem Fußballplatz rechtfertigen und sie fühlen sich definitiv bereit dazu. Der Superstar der Mannschaft ist einer der besten Schweizer Stürmer aller Zeiten, Alexander Frei und sein Partner im Sturm ist der Nationalspieler Streller, während in den letzten Spielen auch viele Chancen dem Neuzugang Tembo gegeben werden. Während des Sommers kam noch ein Mittelfeldspieler ins Team, Yapi-Yapo aus Elfenbeinküste und er soll zusammen mit dem erfahrenen Huggel und dem Australier Chipperfield die Mitte des Platzes kontrollieren. Die Abwehr besteht aus einigen jungen Spieler, unter denen sich am meisten der Ghanaer Inkoom hervorhebt. Im Tor steht der Argentinier Costanzo. Aufgrund mangelnder Erfahrung unter den Abwehrspieler macht die Abwehrreihe ab und zu einige Fehler und aus diesem Grund kassieren sie oft viele unnötige Tore.

 

Auf der anderen Seite dominiert der mehrfache moldawische Meister seit mehreren Jahren in der heimischen Liga und befindet sich  jetzt nach vier Spieltagen an der Spitze der Tabelle ohne eine einzige Niederlage. Sie nehmen regelmäßig an den Qualifikationen für die Champions League teil und meistens beenden sie ihre Auftritte in der zweiten Qualifikationsrunde. Letztes Jahr schaften sie sogar in die Play-off Phase, wo sie dann vom griechischen Verein Olympiakos eliminiert wurden. In dieser Saison wollten die Moldauer definitiv diesen Erfolg wiederholen und vielleicht sogar einen Schritt weitergehen. Dafür müssen sie die ausgezeichnete Partien aus vorangegangenen zwei Runden, wo sie Dinamo Zagreb und Dinamo Tirana eliminiert haben, wiederholen. Die zentrale Figur im Team des weißrussischen Trainer Sasnitski ist der junge russische Mittelfeldspieler Erokhin. Es ist sicherlich interessant zu wissen, dass in  der Stammbesatzung von Sheriff zurzeit kein einziger heimischer Spieler ist. Das ist der Beweis, wie viel die Führungskräfte in dieses Team investieren, das vor allem aus Spielern, die aus den Balkan-Staaten kommen und einigen südafrikanischen und afrikanischen Nationalspieler, besteht.

 

Die Schweizer und die moldawischen Mannschaften trafen bisher noch nie in der Champions League aufeinander, aber die reiche Erfahrung Basels sollte der entscheidende Faktor in diesem Duell werden.

Insbesondere gilt dies für das erste Spiel im St. Jakob-Park, wo der Gastgeber auf jeden Fall siegen müsste und das sogar mit einer hohen Tordifferenz, damit sie ruhig vor dem Rückspiel sein können. Wenn Frei und seine Kollegen auf dem Niveau der dritten Qualifikationsrunde spielen, dann werden die Gäste aus Moldawien auch mit einer minimalen Niederlage zufrieden nach Hause gehen.

Tipp: Asian Handicap -1,25 Basel

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,88 bei 188bet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

 

Unser zweiter Tipp bezieht sich auf viele Tore, weil der Gastgeber sehr offensiv vor seinen Fans spielt. Bei so einer offensiven Spielweise könnten sich auch einige Chancen für den Gast aus Moldawien ergeben. Wir glauben jedoch, dass es in erster Linie einige Bälle im Tor des moldawischen Torwarts geben wird.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,84 bei 12bet (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!