Zenit – Liverpool, 14.02.13 – Europaliga

An diesem Donnerstag sind alle 16 Europaliga-Spiele der KO-Phase auf dem Programm und eines der interessantesten Spiele ist dieses Duell in St. Petersburg, bei dem Zenit und Liverpool aufeinandertreffen. Die beiden Vereine sind dazu noch im engsten Kreis der Favoriten, somit man davon ausgehen kann, dass wir sowohl im Hinspiel als auch im Rückspiel große Kämpfe sehen werden. Wir sollten noch erwähnen, dass dies das erste direkte Aufeinandertreffen der beiden Vereine ist. Beginn: 14.02.2013 – 18:00

Die Gastgeber aus Russland werden sicherlich motiviert sein, weil es bekannt ist, dass die osteuropäischen Vereine besonders motiviert sind, wenn sie gegen einen Verein aus dem Westen spielen. In diesem Fall ist der Gegner sogar der berühmte Liverpool, somit es klar sein sollte, dass Zenit-Trainer Spaletti keinerlei Probleme mit der Motivation seiner Spieler haben wird. Das einzige Manko der Russen ist die Tatsache, dass die russische Meisterschaft noch nicht begonnen hat, sodass Zenit keine Pflichtspiele absolvieren konnte, was sich auf die Spielform auswirken könnte. Andererseits sind sie ausgeruhter als der Gegner und das könnte dann zum entscheidenden Vorteil werden. Zenit kam in die Europaliga direkt aus der CL-Gruppenphase, wo sie nur aufgrund des letzten CL-Sieges den dritten Gruppenplatz geholt haben. In der russischen Meisterschaft sind sie zurzeit auf dem dritten Platz mit fünf Punkten Rückstand auf den führenden CSKA, somit der russische Meistertitel noch geholt werden kann. Heute misst Trainer Spaletti keinen wichtigen Spieler, somit er die stärkste Startaufstellung auf den Platz schicken kann.

Voraussichtliche Aufstellung Zenit: Malafeev – Anyukov, Bruno Alves, Lombaerts, Criscito – Denisov, Witsel – Faizulin, Danny, Hulk – Kerzhakov

Im Gegensatz zum Zenit sind die Reds mitten in einer spielreichen Phase, somit sie den Russen physisch unterlegen sein sollten, weil sie relativ müde sind. Ihr letztes Ligaspiel haben sie vor gerade mal drei Tagen gespielt und überraschenderweise verloren und zwar zuhause gegen West Bromwich. Vor dieser unerwarteten Heimpleite haben sie relativ gut gespielt. Vor allem der Angriff hat sich sehr gut warmgeschoßen. Der neunte Tabellenplatz in England ist definitiv keine gute Leistung, sodass die Europaliga die aktuelle Saison retten kann. Gerade deshalb erwarten wir, dass sie die Europaliga völlig ernst nehmen, so wie sie es in der Gruppenphase getan haben, als sie vor Anzhi und Young Boys den Gruppensieg geholt haben. Die Reds werden versuchen in Russland sehr offensiv zu spielen um mindestens einen Treffer zu erzielen. Trainer Rodgers muss heute definitiv auf Verteidiger Kelly verzichten, während der Einsatz des angeschlagenen Angreifers Sturridge fraglich ist.

Voraussichtliche Aufstellung Liverpool: Jones – Johnson, Skrtel, Agger, Jose Enrique – Lucas, Allen – Borini, Gerrard, Sterling – Suarez

Obwohl viele Leser mit unserem Tipp nicht einverstanden sein werden, sind wir der Meinung, dass es viele Tore geben wird. Der Grund dafür ist die äußerst offensive Herangehensweise der Reds, die sie während der ganzen Saison zelebrieren. Andererseits sind die Gastgeber hungrig nach Action und Spielen, weil dies ihr erstes Spiel des Jahres ist, und sie werden dazu noch ihr Bestes geben um ein gutes Ergebnis fürs Rückspiel zu haben.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,20 bei ladbrokes (alles bis 2,10 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Zenit – Liverpool