Zenit St. Petersburg – FC Porto 06.11.2013

Zenit St. Petersburg – FC Porto – Auch am Mittwoch stehen alle acht Spiele der vierten CL-Runde auf dem Programm. Als erstes werden die Fußballer von Zenit und Porto auflaufen, die übrigens in der Gruppe G einen großen Kampf um den zweiten Relegationsplatz führen. Atletico Madrid hat nämlich nach drei Runden die maximale Punktzahl und befinden sich auf der ersten Tabellenposition, während der Debütant Austria mit nur einem erzielten Punkt zum Außenseiter erklärt wurde. Vor zwei Wochen sind Porto und Zenit in Portugal aufeinandergetroffen und die Gäste haben ein wenig unerwartet 1:0 gewonnen. Beginn: 06.11.2013 – 18:00 MEZ

Zenit St. Petersburg

Die russischen Vizemeister wurden nämlich vor diesem Spiel auswärts bei Atletico bezwungen und dann haben sie auch zuhause gegen Austria unentschieden gespielt, also hat kaum jemand beim Auswärtsspiel in Porto für sie gute Aussichten vorhergesehen. Aber sie haben von der ersten Minute an maximal ernst gespielt und auf einen Fehler des Gegners gewartet. Der Fehler passiert bereits in der frühen Spielphase, genauer gesagt in der sechsten Spielminute, als Mittelfeldspieler Herrera wegen zwei gelben Karten vom Platz verwiesen wurde. In der Fortsetzung haben die Schützlinge von Trainer Spalletti geduldig den Angriff aufgebaut und haben in der 73. Minute über den erfahrenen Kerzhakov den einzigen Treffer im Spiel erzielt.

Dieser Sieg könnte im Endeffekt für den Einzug in die nächste Runde entscheidend sein. Aber jetzt warten schwere 90 Minuten auf sie, aber zuhause, wo die Tabellenführer der russischen Meisterschaft weit gefährlicher sind und wir glauben, dass sie mit einem klugen Spiel wieder ein gutes Ergebnis holen können. Was die Aufstellung angeht, wird auch dieses Mal Mittelfeldspieler Witsel kartenbedingt nicht dabei sein, während auch der Auftritt des angeschlagenen Verteidigers Ansaldi fraglich ist.

Voraussichtliche Aufstellung Zenit:  Lodygin – Smolnikov, Neto, Lombaerts, Criscito – Shatov, Shirokov, Faizulin – Hulk, Kerzhakov, Danny

FC Porto

Porto hofft natürlich dieses Mal auf ein besseres Ergebnis, auch wenn die Mannschaft jetzt auswärts spielt und zwar gegen eine Mannschaft die sich an der Tabellenspitze der russischen Meisterschaft befindet. Aber auch der aktuelle portugiesische Fußballmeister hat in den ersten neun Runden der Nationalmeisterschaft sieben Siege und nur zwei Remis geholt. Die heutigen Gäste befinden sich also mit Recht auf der führenden Tabellenposition und zwar mit drei Punkten mehr als Sporting und Benfica. Aber das Problem ist, dass sie in diesem Spiel in St. Petersburg gewinnen müssen, wenn sie wieder den zweiten Gruppenplatz von Zenit übernehmen möchten.

Das bedeutet dann nur, dass so eine Spielherangehensweise von Porto auch viel Raum für die schnellen Konterangriffe der Gegner machen wird. Aber wir glauben, dass Trainer Fonseca auch für solche Situationen eine Lösung hat und u.a. kann er auch versuchen auf mehr Tore zu spielen, was für diese Mannschaft ja nicht das erste Mal wäre und worin sie in den vorherigen Spielen sehr erfolgreich gewesen ist. Das basiert vor allem darauf, dass Porto tolle Offensivspieler in den eigenen Reihen hat, angeführt vom Kolumbianer Martinez, während auch die Rückkehr des erholten Mittelfeldspielers Defour positiv auf die Mannschaft wirken sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Porto:  Helton – Danilo, Otamendi, Mangala, Alex Sandro – Defour, Fernando, Gonzalez – Varela, Martinez, Lica

Zenit St. Petersburg – FC Porto TIPP

Da die Portugiesen vor zwei Wochen eine Heimniederlage kassiert haben, müssen sie dieses Mal viel risikoreicher spielen, um sich bei Zenit zu revanchieren und so einen großen Schritt in Richtung der KO-Phase zu machen. Das verspricht uns gleichzeitig ein offenes und toreffizientes Spiel.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,08 bei bet365 (alles bis 1,98 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!