AC Ajaccio – Olympique Marseille 22.11.2013

AC Ajaccio – Olympique Marseille – Nachdem in dieser Woche alle Teilnehmer der WM in Brasilien bekannt wurden, sind am Freitag wieder die Ligaspiele auf dem Programm. Hier werden wir das Auftaktspiel der 14. Runde der stärksten französischen Liga analysieren. Es treffen nämlich der vorletzte Ajaccio und der Tabellenfünfte Marseille aufeinander. Ansonsten steckten beide Vereine bis vor kurzem in tiefen Krisen, aber Ajaccio hat es am letzten Spieltag gelungen im Auswärtsspiel gegen Toulouse einen Punkt zu ergattern, während Marseille zuhause über Sochaux triumphierte. In der vergangenen Saison  hat Marseille in diesem Stadion gefeiert, während im Velodrome Stadion ein torloses Remis gespielt wurde. Beginn: 22.11.2013 – 20:30 MEZ

AC Ajaccio

Natürlich werden die Gastgeber aus Korsika ihr Bestes geben, um sich beim Rivalen aus Marseille zu rächen, während sie gleichzeitig mit drei Punkten aus dieser Begegnung ihre Chance im Kampf ums Überleben verbessern würden. Diese Mannschaft hat bisher nur einen Ligasieg verbucht und daher überrascht es nicht, dass sie derzeit in der Gefahrenzone verweilt, aber das Remis in Toulouse am letzten Spieltag ist auf jeden Fall ermutigend, zumal sie es nach einer negativen Serie von sogar fünf Niederlagen eingefahren haben. Davon vier Niederlagen haben sie in der Meisterschaft kassiert sowie eine im Ligapokal. Danach wurde Trainer Ravanelli entlassen.

Dass dies eine gute Entscheidung war, bestätigt der gewonnene Punkt am letzten Spieltag sehr gut, den sie unter der Führung des vorübergehenden Trainers Bracconi ergattert haben. Er nahm nämlich viele Änderungen in der Startelf vor. Auf der Ersatzbank blieben Verteidiger Crescenzi, Mittelfeldspieler Diarra und Stürmer Mutu. Angesichts der offensichtlichen Fortschritte im Spiel von Ajaccio ist es zu erwarten, dass Bracconi auch im Duell gegen Marseille mit der identischen Besatzung wie im Spiel gegen Toulouse aufläuft. Ausfallen werden übrigens die verletzten Mittelfeldspieler Faty und Pedretti.

Voraussichtliche Aufstellung Ajaccio: Ochoa – Hengbart, Zubar,  Perozo, Dielna – Pierazzi, Mostefa – Andre, Lasne, Oliech – Tallo

Olympique Marseille

Die heutigen Gäste haben die Saison toll gestartet. Sie haben in den ersten drei Runden der Ligue 1 genauso viele Siege geholt. Aber dann kam das Duell gegen Monaco, der sie in ihrem Velodrome Stadion 1:2 bezwungen hat. Diese Niederlage hat offensichtlich Spuren auf das Selbstbewusstsein der Spieler hinterlassen und sie haben danach mehrere schlechte Ergebnisse verbucht, während sie in der Champions League in allen vier Begegnungen bezwungen wurden, weshalb sie momentan auf dem letzten Gruppenplatz verweilen.

Am letzten Spieltag der Ligue 1 haben sie geschafft, in den Siegerrhythmus zurückzufinden. Im Heimspiel gegen Sochaux haben sie nämlich einen 2:1-Sieg geholt, was dazu geführt hat, dass sie auf den fünften Tabellenplatz hochgeklettert sind. Aber im Rennen um die CL-Tabellenplätz zu bleiben, werden sie im Auswärtsspiel gegen Ajaccio einen Dreier holen müssen, weshalb wir erwarten, dass Trainer Baup eine äußerst offensive Besatzung auflaufen lässt. Dafür spricht auch die Rückkehr der wiedergenesenen Stürmer Ayew und Gignac, während die verletzten Verteidiger Fanni und Morel sowie der erschöpfte Valbuena ausfallen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Marseille: Mandanda – Abdallah, N’Koulou, Diawara, Mendy – Romao, Imbula – Payet, Thauvin, A. Ayew – Gignac

AC Ajaccio – Olympique Marseille TIPP

Natürlich gelten die Gäste aus Marseille als Favoriten in diesem Duell, aber Ajaccio hat am letzten Spieltag unter der Leitung des neuen Trainers endlich geschafft, die negative Serie zu beenden und daher ist es zu erwarten, dass er vor eigenen Fans Widerstand leistet.

Tipp: über 2 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,74 bei 10bet (alles bis 1,67 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!