FC Girondins Bordeaux – AS Monaco 10.08.2013

FC Girondins Bordeaux – AS Monaco – Am Samstag finden einige sehr interessante Spiele in der ersten Runde der französischen Ligue 1 statt, aber die größte Aufmerksamkeit zieht auf jeden Fall das erste Comeback-Spiel des deutlich verstärktes Vereins aus Monaco auf sich, der zu Gast bei Bordeaux spielen wird. Diese beiden Mannschaften trafen das letzte Mal vor drei Saisons in der Ligue 1 aufeinander und damals wurde in Monaco ein Remis gespielt, während Monaco in Bordeaux einen 1:0-Sieg holte. Beginn: 10.08.2013 – 21:00 MEZ

FC Girondins Bordeaux

Die Gastgeber aus Bordeaux haben während des Sommers keine große Spielerkaderveränderung erlitten, was angesichts der Tatsache, dass sie die letzte Saison erst auf dem siebten Tabellenplatz der Ligue 1 beendeten ein wenig überraschte. Allerdings verbesserten sie den Eindruck durch den Pokalgewinn und zwar nachdem sie im großen Finale einen 3:2-Sieg gegen Evian geholt haben. Dadurch sicherte sich Bordeaux die Teilnahme an der Europaliga. In der vergangenen Saison erreichten sie bei diesem Wettbewerb das Achtelfinale, wo sie aber vom stärkeren und mehr erfahrenen Benfica gestoppt wurden. In der Wintertransferzeit blieben sie ohne den besten Torschützen Goufrran, was sicherlich große Spuren in ihrem Angriffsspiel hinterließ, während die Abwehr weiterhin auf einem hohen Niveau gespielt hat. Während des Sommers haben sie die beiden Defensivspieler Tremoulinas und Marange verkauft und im Gegenzug wurden der erfahrene Brechet (Troyes) und der weniger bekannte Argentinier Orban ins Team geholt. Vor sieben Tagen wurde Bordeaux im Rahmen des Superpokalfinales gegen den aktuellen Meister PSG 1:2 bezwungen. In diesem Spiel lieferten sie eine gute Partie ab, sodass sie dieses Duell gegen den favorisierten Verein aus Monaco sicherlich selbstsicher antreten werden.

Voraussichtliche Aufstellung Bordeaux: Carrasso – Mariano, Planus, Sane, Orban – N’Guemo, Sertic – Plasil, Obraniak, Maurice-Belay – Saivet

AS Monaco

In Monaco wurde während des Sommers das große Geld investiert, sodass man von diesem Verein gleich erwartet, dass er am Tabellenspitze-Kampf teilnimmt, obwohl er erst in der vergangenen Saison aufgestiegen ist. Allerdings hat der erfahrene Trainer Ranieri gemeint, dass das Zusammenspiel seiner Mannschaft auf ein hohes Niveau zu bringen momentan das Wichtigste für ihn ist  und dass  er in dieser Comeback-Saison auch mit der Platzierung unter Top 6 zufrieden wäre. Doch die meisten Experten sind aber anderer Meinung, denn wenn man hochwertige Spieler verpflichtet und dafür fast 130 Millionen Euro ausgibt, dann ist es klar, dass man sich mindestens die Champions League-Teilnahme sichern will. Die größte Verstärkung von Monaco ist auf jeden Fall der großartige kolumbianische Stürmer Falcao (Atletico Madrid). Da ist noch das ehemalige Duo aus Porto, Joao Moutinho und Rodriguez. Darüber hinaus wurden Mittelfeldspieler Toulalan (Malaga) sowie zwei erfahrene Defensivspieler Abidal (Barcelona) und Carvalho (Real Madrid) verpflichtet. In die Startelf sollte auch der talentierte Verteidiger Isimat-Mirin (Valenciennes) kommen. Auf der anderen Seite haben den Verein nur Verteidiger Medjani und Mittelfeldspieler Mendy verlassen.

Voraussichtliche Aufstellung Monaco: Subašić – Raggi, Isimat-Mirin, Carvalho, Abidal – Toulalan, Joao Moutinho – Rodriguez, Ocampos, Ferreira-Carrasco – Falcao

FC Girondins Bordeaux – AS Monaco TIPP

Obwohl von den Gästen aus Monaco erwartet wird, dass sie gleich vom Saisonanfang auf dem höchsten Niveau spielen, müssen wir bedenken, dass sie bei einer der besten Defensivmannschaften der Liga zu Gast sind, sodass wir eher ein ruhiges und dementsprechend torarmes Spiel erwarten können.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,62 bei betvictor (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!