HSC Montpellier – AS Monaco 10.01.2014

HSC Montpellier – AS Monaco – Nach einer dreiwöchigen Pause wird in Frankreich die Ligue 1 fortgesetzt. Am Freitagabend startet die 20. Ligarunde und in diesem Duell werden der 17-platzierte Montpellier und der Tabellenzweite Monaco, der 24 Punkte mehr auf dem Konto hat, ihre Kräfte messen. Darüber hinaus hat Monaco im Hinspiel einen 4:1-Heimsieg gegen Montpellier geholt, der ansonsten in den letzten zwei Jahrzehnten keinen einzigen Sieg in direkten Duellen verbucht hat. Beginn: 10.01.2014 – 20:30 MEZ

HSC Montpellier

Die Gastgeber dieser Begegnung haben sogar elf unentschieden in dieser Saison gespielt und auch am letzten Spieltag auswärts gegen Bastia haben sie ein torloses Remis eingefahren. Es ist interessant, dass sie seit zehn Runden keinen Sieg verbucht haben, weshalb sie sich derzeit nur einen Platz oberhalb der Gefahrenzone befinden, wobei der 18.platzierte Valenciennes mit drei Punkten im Rückstand liegt. Anfang letzten Monats wurde Trainer Frenandez entlassen und stattdessen wurde der erfahrene Rolland Courbis verpflichtet.

Allerdings hat er bisher nur eine Heimneiderlage gegen St. Etienne und ein Auswärtsremis gegen Bastia eingefahren, während er nur am vergangenen Wochenende im französischen Pokal einen Auswärtssieg gegen den Niedrigligisten Rodez holen konnte. Dieser Sieg könnte allerdings von großer Bedeutung für die Wiederherstellung des Selbstbewusstseins der Mannschaft sein, zumal ihnen nun ein äußerst schwieriges Ligaspiel bevorsteht. Ausfallen werden nur die verletzten Stürmer Bakar und Verteidiger Bocaly.

Voraussichtliche Aufstellung Montpellier: Jourdren – Deplagne, Congre, Mezague, El Kaoutari – Stambouli, Marveaux – Camara, Cabella, Mounier – Montano

AS Monaco

Im Gegensatz zu Montpellier hat Monaco die Comeback-Saison toll eröffnet, aber das war ja auch zu erwarten, da im Laufe des Sommers viel Geld in diese Mannschaft investiert wurde. Die Schützlinge des Trainers Ranieri wurden aber Anfang November aus dem Pokal eliminiert. In den folgenden zwei Ligarunden haben sie nur einen Punkt ergattert, was dazu geführt hat, dass sie auf den dritten Tabellenplatz abgerutscht sind. Dann folgte aber wieder eine tolle Serie von fünf Siegen in Folge, sodass sie im Vergleich zu den Parisern nur zwei Punkte weniger auf dem Konto hatten.

Während am letzten Spieltag ein sicherer Heimsieg gegen den 18-platzierten Valenciennes erwartet wurde, kassierte Monaco  seine zweite Meisterschaftsniederlage in dieser Saison(1:2), aber genauso hat der Tabellenführer PSG nur ein Heimremis gegen Lille gespielt, sodass der Punkteunterschied zwischen diesen beiden Mannschaften derzeit drei Punkte beträgt. In der Zwischenzeit ist Monaco im französischen Pokal mit viel Mühe weitergekommen. Sie brauchen nun auf jeden Fall ein gutes Ergebnis, um ihr angeschlagenes Selbstbewusstsein wiederherzustellen. Ausfallen werden die verletzten Mittelfeldspieler Dirar und Stürmer Martial.

Voraussichtliche Aufstellung Monaco: Subašić – Raggi, Carvalho, Abidal, Kurzawa – Toulalan, Obbadi – Rodriguez, Moutinho, Ferreira – Falcao

HSC Montpellier – AS Monaco TIPP

Da es sich hier um ein wichtiges Spiel für beide Mannschaften handelt, ist es zu erwarten dass beide Trainer etwas defensivere Spieltaktiken anwenden werden, weshalb wir hier eher ein torarmes Spiel erwarten können.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,72 bei bwin (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)