HSC Montpellier – Paris Saint-Germain 09.08.2013

HSC Montpellier – Paris Saint-Germain – In dieser Woche startet die stärkste französische Fußballiga. Die Ehre des Auftaktspiels geht an den aktuellen Meister PSG, der beim ehemaligen Meister aus Montpellier gastiert. In den direkten Duellen der beiden Vereine waren die Pariser zuletzt erfolgreicher, weil sie in den letzten zwei Saisons zwei Remis und zwei Siege gegen Montpellier geholt haben. Beginn: 09.08.2013 – 20:30 MEZ

HSC Montpellier

In der letzten Saison war es sofort klar, dass Montpellier den Meistertitel aus der vorletzten Saison nicht verteidigen kann, aber es wurde schon erwartet, dass der letztjährige Titelverteidiger einen der internationalen Tabellenplätze anpeilt. Es kam aber völlig anders, weil die heutigen Gastgeber den hohen Preis der Doppelbelastung aus der CL-Gruppenphase bezahlen mussten. In der Rückrunde haben sie weitaus besser gespielt, aber der Punkterückstand aus der Hinrunde war einfach nicht mehr aufzuholen und am Ende kam nur der neunte Platz heraus. Wenn man sich an die letzte Saison von Montpellier erinnert, dann kennt man den anderen Grund ebenfalls und zwar die hohe Anzahl an Ausfällen. Die Transferpolitik im Sommer kündigt beim ehemaligen Meister eine weitere durchschnittliche Saison. Zuerst wurden sie vom Trainer Girard verlassen, der nach Lille gegangen ist, und anschließend gingen die beiden wichtigsten Spieler Utaka und Belhand. Aus der letztjährigen Startelf gingen noch Verteidiger Bedimo und Mittelfeldspieler Estrada, somit die Weggänge als zahlreich und schwerwiegend bezeichnet werden können. Auf der anderen Seite wurden nur zwei richtig gute Spieler neuverpflichtet und zwar Verteidiger Tiene vom PSG und Flügelspieler Bakara von Nancy.

Voraussichtliche Aufstellung Montpellier: Jourdren – Bocaly, Congre, El Kaoutari, Tiene – Stambouli, Saihi – Camara, Cabella, Mounier – Herrera

Paris Saint-Germain

Beim PSG wissen die Meisten, dass der Verein in den letzten Jahren Unsummen an Geld in den Spielerkader investiert hat, somit es kein Wunder ist, dass der langersehnte Titel nach Paris gekommen ist. In der CL haben sie auch gut gespielt und wurden erst im Viertelfinale von Barcelona gestoppt, was wahrlich keine Schande ist. Dies bedeutet aber nicht, dass sie mit dem Erreichten jetzt zufrieden sind, sondern eher gegenteilig, was man sehr gut an der Einkaufspolitik sehen kann. Die wichtigsten Neuzugänge sind der weltweit begehrteste Angreifer Cavani und die beiden Defensivspieler Marquinhosa (vom AS Rom) und Digne (vom OSC Lille). Auf der anderen Seite haben den Verein nur ein paar Ersatzspieler verlassen und zwar Angreifer Gameiro, Mittelfeldspieler Beckham und Verteidiger Tiene und Armand. Auf der Trainerbank gab es auch Bewegung, dass der erfahrene Ancelotti nach Madrid gegangen ist. Für ihn wurde der ehemalige Trainer der französischen Nationalmannschaft Laurent Blanc engagiert. Der erste Titel des neuen Trainers Blanc ist auch schon da, da PSG vor ein paar Tagen den französischen Supercup geholt hat und zwar nach dem 2:1-Sieg gegen Bordeaux.

Voraussichtliche Aufstellung PSG: Sirigu – Jallet, Thiago Silva, Alex, Maxwell – Lucas, Motta, Matuidi, Pastore – Cavani, Ibrahimović

HSC Montpellier – Paris Saint-Germain TIPP

Im Gegensatz zum Supercup geht es in diesem Spiel um einen guten Saisonauftakt, bei dem man nichts dem Zufall überlassen möchte. Das bedeutet, dass beide Vereine eher zurückhaltend und defensiv orientiert spielen werden. Dementsprechend wird es auch nicht so viele Tore geben.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei betvictor (alles bis 1,71 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!