AS Monaco – Olympique Marseille 26.01.2014

AS Monaco – Olympique Marseille – Die letzte Begegnung der 22. Runde der französischen Ligue 1 ist gleichzeitig die interessanteste von allen, da zwei Erzrivalen, AS Monaco und Olympique Marseille, aufeinandertreffen werden. Allerdings liefert die Mannschaft aus dem Fürstentum viel bessere Partien ab und vor diesem Sonntagsspiel belegt sie den zweiten Tabellenplatz, während Olympique mit 13 Punkten weniger auf dem Konto den fünften Tabellenplatz besetzt. Im Hinspiel, das im Valodrome Stadion stattfand, feierten die Gäste einen 2:1-Sieg. Beginn: 26.01.2014 – 21:00 MEZ

AS Monaco

Monaco hat die Comeback-Saison toll eröffnet, aber das war ja auch zu erwarten, da im Laufe des Sommers viel Geld in diese Mannschaft investiert wurde. Die Schützlinge des Trainers Ranieri wurden aber Anfang November aus dem Pokal eliminiert. In den folgenden zwei Ligarunden haben sie nur einen Punkt ergattert, was dazu geführt hat, dass sie auf den dritten Tabellenplatz abgerutscht sind. Dann folgte aber wieder eine tolle Serie von sechs Siegen, einem Remis und einer Niederlage, sodass sie im Vergleich zu den Parisern nur fünf  Punkte weniger auf dem Konto haben.

In der Zwischenzeit haben die das Achtelfinale des französischen Pokals erreicht, aber in diesem letzten Auswärtsspiel gegen Monts blieben sie ohne ihren ersten Torschützen Falcao, der sich schwer verletzt hat, weshalb er bei der bevorstehenden WM nicht dabei sein wird. Natürlich war das ein großer Schock für den Trainer Ranieri, weshalb er bis zum Ende der Transferzeit sicherlich einen weiteren hochwertigen Stürmer verpflichten wird. Bis dahin wird der junge Riviere seine Chance bekommen. Ausfallen werden noch die von früher verletzten Verteidiger Lopez und Stürmer Martial.

Voraussichtliche Aufstellung Monaco: Subašić – Raggi, Carvalho, Abidal, Kurzawa – Toulalan, Obbadi – Rodriguez, Moutinho, Ferreira – Riviere

Olympique Marseille

Die Gäste aus Marseille haben die aktuelle Saison toll eröffnet und nach drei ersten Runden der Ligue 1 haben sie ebenso viele Siege verbucht, aber dann folgte das Match gegen Monaco, in dem sie eine 1:2-Heimniederlage kassierten. Diese Niederlage hat offensichtlich Spuren auf das Selbstbewusstsein der Spieler hinterlassen. In der Saisonfortsetzung haben sie nämliche einige schlechte Ergebnisse verzeichnet, während sie in der Champions League in allen sechs Duellen bezwungen wurden. Allerdings haben sie im letzten Ligaspiel gegen Evian einen 2:1-Auswärtssieg geholt und somit  kletterten sie auf den fünften Tabellenplatz hoch, wobei sie in drei Tagen im eigenen Stadion im Nachholspiel gegen Valenciennes spielen werden.

Nach dem Duell gegen Evian kassierten sie wieder zwei Niederlagen und zwar im Ligapokal-Viertelfinale gegen Lyon sowie im Sechzehntelfinale des französischen Pokals gegen Nizza. In dieser Begegnung gegen Monaco erwarten wir gewisse Änderungen in der Startelf, vor allem in der Abwehr, die in den letzten zwei Spielen sogar sieben Gegentore kassiert hat. Ausfallen wird nur der verletzte Stürmer Andre Ayew.

Voraussichtliche Aufstellung Marseille: Mandanda – Fanni, N’Koulou, Mendes, Morel – Romao, Imbula – Thauvin, Valbuena, Payet – Gignac

AS Monaco – Olympique Marseille TIPP

Unabhängig davon, dass Marseille tolle Spieler im Angriff hat, sind wir der Meinung, das Monaco auch ohne den verletzten Facao großer Favorit in diesem Derby der Ligue 1 ist, zumal er die Punkte dringend braucht, um den Anschluss zum führenden PSG zu halten.

 Tipp: Sieg Monaco

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,80 bei mybet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)